Geokrety-Werkstatt

Moderator: Schrottie

Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon Schrottie » Fr 29. Jul 2011, 19:03

TGderErste hat geschrieben:Hier mal mein erster GeoKrety. Bald im Umlauf und dann live zu bewundern.

Nicht schlecht, da kann natürlich die Schmelzgranulatvariante nicht ganz mithalten. Eben diese habe ich heute übrigens nochmal mit Teddybären probiert:

Bild
Good Byte,

Schrottie
Werbung:
Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon TGderErste » Fr 29. Jul 2011, 22:38

Doch, ich finde die Schmelzgranulatvariante hat auch ihren Charme.
Die Teddies wirken jedenfalls wärmer als das kühle Metall.
Ich denke, wenn man den Tracking Code, egal wie auch immer,
direkt auf das Objekt bringt, dass dann auch die Akzeptanz der Kretys bei anderen Geocachern steigt.
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D
Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon Schrottie » Fr 29. Jul 2011, 22:45

TGderErste hat geschrieben:Die Teddies wirken jedenfalls wärmer als das kühle Metall.
Das stimmt schon, allerdings wirken sie weniger wertig. Allerdings bleiben sie ja nicht "nackt". Ich habe dazu jeweils einen kleinen laminierten Zettel gemacht, der die Geokrety kurz erläutert und gleich darum bittet, ihn auch nur dann mitzunehmen, wenn man ihn wirklich loggen will. Das dann in einer Ziptüte und schon wirkt das recht angenehm.

Bild
TGderErste hat geschrieben:Ich denke, wenn man den Tracking Code, egal wie auch immer,
direkt auf das Objekt bringt, dass dann auch die Akzeptanz der Kretys bei anderen Geocachern steigt.
Da kannst Du durchaus recht haben. Aber zusätzlich ist eben immer auch di gewisse kritische Masse nötig, umso öfter Krety gesehen werden, umso eher verlieren die Leute die Scheu davor und transportieren sie auch mal.
Good Byte,

Schrottie
Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon TGderErste » Fr 29. Jul 2011, 23:46

Ok, dann lass uns mal eine kritische Masse in den Umlauf bringen :D
Das mit der Tüte und dem Zettel sieht gut aus. Ich denke das ist eine gute Idee.
Mal sehen wann ich das erste mal so einen kleinen Bären in einem Cache finde... ich freu mich schon drauf.

Und wertig hin- oder her. Reisende soll man nicht aufhalten sondern witerbefördern, das ist mein Motto :)
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D
Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1672
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon HansHafen » Fr 29. Jul 2011, 23:54

Schrottie hat geschrieben:
TGderErste hat geschrieben:Die Teddies wirken jedenfalls wärmer als das kühle Metall.
Das stimmt schon, allerdings wirken sie weniger wertig. Allerdings bleiben sie ja nicht "nackt". Ich habe dazu jeweils einen kleinen laminierten Zettel gemacht, der die Geokrety kurz erläutert und gleich darum bittet, ihn auch nur dann mitzunehmen, wenn man ihn wirklich loggen will. Das dann in einer Ziptüte und schon wirkt das recht angenehm.

Bild
TGderErste hat geschrieben:Ich denke, wenn man den Tracking Code, egal wie auch immer,
direkt auf das Objekt bringt, dass dann auch die Akzeptanz der Kretys bei anderen Geocachern steigt.
Da kannst Du durchaus recht haben. Aber zusätzlich ist eben immer auch di gewisse kritische Masse nötig, umso öfter Krety gesehen werden, umso eher verlieren die Leute die Scheu davor und transportieren sie auch mal.


Moin,

habe vorhin deinen Beitrag über die Backstunde gelesen. Bisher habe ich zugegeben wenig Ahnung von den GKs und auch erst einen gesehen. Aber vielleicht kann man da ja auch hier in der Region Abhilfe schaffen - finde daher deine Lösung sehr gut!
So kann man zu Hause zu geringen Kosten "Coins" herstellen und großzügig in Umlauf bringen. Nicht jeder hat ja einen Laser, Graviermaschine oder Ähnliches zur Verfügung...

Das Schöne an den GKs finde ich die persönliche Note. Einen TB kann jeder kauf und losschicken - habe sogar schon völlig "nackte" TBs auf Reisen gesehen...

BG
HansHafen

PS: Interessant fand ich, dass die OHP-Folie tatsächlich zusammen mit dem InkJet-Bedruck den Ofen aushält. Hätte gedacht das wellt sich, die Tinte verläuft o.ä. - gut zu wissen, dass es klappt!
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...
Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon Schrottie » Sa 30. Jul 2011, 11:39

HansHafen hat geschrieben:PS: Interessant fand ich, dass die OHP-Folie tatsächlich zusammen mit dem InkJet-Bedruck den Ofen aushält. Hätte gedacht das wellt sich, die Tinte verläuft o.ä. - gut zu wissen, dass es klappt!
So wie man es bei Spike05 gesehen hat, hält das selbst Dymoband aus. Allerdings ist die OHP-Folie relativ stark und schon wegen der für den OHP typischen Lampenwärme recht hitzebeständig.

BTW: Heute wieder eine Fuhre, diesmal die Version mit Münzen. Ich hätte ja gedacht das wenigstens hier die heiße Münze nach unten "durchrutscht", tut sie aber nicht. Alles bleibt da wo es soll:

Bild Bild
Good Byte,

Schrottie
Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon TGderErste » So 31. Jul 2011, 08:45

Habe grad mal bei Geokrety die Bildergalerie angesehen... da warste aber fleißig Schrottie :D
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D
Benutzeravatar
antenne49
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 10:34
Wohnort: 01257 Dresden

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon antenne49 » So 31. Jul 2011, 09:30

Also mal ganz ehrlich: "Hut ab!"
Also wenn ich mir hier die letzten Beiträge ansehe, kann man nur den Hut ziehen, was für eine Mühe man sich macht, niveauvolle Geokrets in den Umlauf zu bringen. :roll: . Ich wünsche diesen Geokrety viel Erfolg in der Cacherwelt und einen fairen Umgang, was Wanderung, Loggen etc. betrifft. Leider finden ja unsere Eigenbauten in der Cacherwelt immer noch wenig Beachtung. Geokrety- Owner werden oft als "zu geizig" angesehen TB,Coin etc. zu kaufen und bringen den Hobbyfreunden keine Ikon´s und dem Statistiker keine ach so wertvollen Punkte in der Szene :???: . Es wäre wirklich einmal interssant zu erfahren, was die Serie von "Schrotti" in der Praxis für Erfolge zu verzeichnen hat?
Viel Erfolg Schrotti!
Gert(antenne49)
Bild

"Nichts wurde auf der Welt gerechter verteilt,als der Verstand,
denn ein Jeder glaubt,davon genug zu besitzen!"
- Verf. unbek. -
Benutzeravatar
Schrottie
Geoguru
Beiträge: 3582
Registriert: Di 29. Jul 2008, 15:23
Wohnort: 13595 Spandau
Kontaktdaten:

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon Schrottie » So 31. Jul 2011, 09:38

antenne49 hat geschrieben:Geokrety- Owner werden oft als "zu geizig" angesehen TB,Coin etc. zu kaufen und bringen den Hobbyfreunden keine Ikon´s und dem Statistiker keine ach so wertvollen Punkte in der Szene :???: .

Jepp, die fehlenden Icons sind wohl einer der Huptgründe für die fehlende akzeptanz, ein weiterer Grund ist wohl ganz sicher auch das seperate loggen. Man kann den Kret nicht "mit dem Log abwerfen" und das macht vielen schon zu viel Arbeit. Leider. Umso "wertiger" der GK dann aussieht, umso größer die Chance das er auch geloggt wird.

Alternativ kann man ihn auch in Amerika aussetzen, da sind die zwar noch wesentlich unbekannter als hier, aber die Amis sind da wesentlich offener gegenüber neuem und transportieren/loggen die Dinger auch, wenn sie sie denn finden. :)

BTW: Was die Icons betrifft, da habe ich schon einen entsprechenden Vorschlag abgegeben. Und filips schien da gar nicht mal so abgeneigt. Mal schauen...
Good Byte,

Schrottie
Benutzeravatar
antenne49
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 10:34
Wohnort: 01257 Dresden

Re: Geokrety-Werkstatt

Beitragvon antenne49 » So 31. Jul 2011, 10:37

Ja Schrottie, Du damit klopfst Du den Nagel voll auf dem Kopf. Einerseits das fehlende Ikon und dann, obwohl das Anmelden nicht erforderlich, ein problematisches Loggen. Ich verstehe es immer nicht, liegt wohl am Alter, dass man den Wegpunkt GC2XYZ zwar eingeben kann, aber dennoch eine extra Koordinateneingabe erfolgen muss, damit ein Loggen erfolgen kann. Dieser "Aufwand" schreckt ab, einerseits sogar ein Arbeiten mit "QR-Code" möglich, aber dann beginnt die "Arbeit". Aber ich will hier nicht meckern, hier bemühen sich Hobbyfreunde aus Freude an der Sache reichlich um Lösungen ohne gleich die Hand offen zu halten. So sollte es auch bleiben, denn bei so manchen Hobbyfreunden wird das "Tuch" auch immer kleiner.
In diesem Sinne weiterhin fülle Freude am Hobby.
Gert(antenne49)
Bild

"Nichts wurde auf der Welt gerechter verteilt,als der Verstand,
denn ein Jeder glaubt,davon genug zu besitzen!"
- Verf. unbek. -

Zurück zu „Geokrety“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder