Garantierte Nicht-Nachtcaches

Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Garantierte Nicht-Nachtcaches

Beitragvon Starglider » Fr 22. Jul 2011, 12:24

Zappo hat geschrieben:Unabhängig davon wäre es mal interessant zu wissen, wie groß die angesprochene Problem wirklich wichtig ist.

Im Sommer wohl kleiner als im Winter wo man im Dunkeln ins Büro fährt und im Dunkeln wieder heim kommt.
Nacht ist ja die Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, nicht zwischen Tagesschau und Morgenmagazin,
-+o Signaturen sind doof! o+-
Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8337
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Garantierte Nicht-Nachtcaches

Beitragvon MadCatERZ » Sa 23. Jul 2011, 01:18

Zappo hat geschrieben:
mo-esch hat geschrieben:Mh, wie wäre es denn, das ganze einfach im Listing zu erklären, das entsprechende Atribut zu setzen und davo auszugehen, dass ein Großteil der Leute verbünftig ist?
"Nicht bei Nacht-es gibt Jäger und Wildschweine" - hilft, zumindest bei denen, die das Listing lesen.

Unabhängig davon wäre es mal interessant zu wissen, wie groß die angesprochene Problem wirklich wichtig ist. Ich hab auch schon mal einen Nachtcache bei Tag gemacht (aus Versehen :D ), umgekehrt kenn ich es aber eher nicht.
Auf der anderen Seite gibts m.E. wenig Probleme, wenn man aus einem Tagcache eine Nachtwanderung macht - wenn man denn auf den Wegen bleiben kann.

Zappo


Das Problem hält sich denn doch in Grenzen, der Cache hat überschaubare Besucherzahlen, allerdings sind einige Stationen denn doch etwas abseits. Ich habe gerade heute ein paar Stationen überarbeitet, es gibt in diesem Forst einfach keine wirklich guten Verstecke am Wegesrand, bzw. ist das einzig gute mir bekannte Versteck am Wegesrand natürlich schon belegt.

Zurück zu „Naturschutz“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder