Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gut gemeint aber einfach nur lästig

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von jennergruhle » So 11. Sep 2016, 18:20

Ich hatte bei ca. 1160 Funden bisher folgende Positivbeispiele:
- ca. 15...20* nette selbst gebaute Konstruktionen, die etwas Grips und teilweise etwas (!) Zeit erforderten
Positiv aufgefallen ist mir hier der Geoheimnisträger in und um Hannover, der baut viele schöne Dinge. Zum Beispiel diese hölzerne Windmühle, da machte das Puzzeln vor Ort richtig Spaß: Bild

Und dann eben die Negativbeispiele
- 2..3* Gabionen (Drahtkäfige voll Steine) - allesamt DNF, da ist einfach nichts zu finden auf 20..30 m Länge - z.B. hier
- 2* die unsäglichen 100 Dosen (einmal bei Nr. 83 gefunden, einmal bei Nr.1 weil der letzte keinen Bock zum Verschütteln hatte)
- 1* Labyrinth, in 5 s offen mit Messer
- 2* Rohr mit Aufschwimmen - einmal davon mit mehr als10 Löchern

Angeln hatte ich auch einmal, aber das empfand ich nicht als negativ, war ein Lüftungsschacht eines Bunkers beim "Ostoroschno! Wojennyi raiyon" in Schwerin. Da passte das einfach, Angel war auch vor Ort.

Den Rest aus obiger Liste hatte ich noch nicht.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7971
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von Zappo » So 11. Sep 2016, 19:48

radioscout hat geschrieben:Es ist nichts neues: der erste mir bekannte Multi mit Bildersuche ist von 2003 oder noch älter. Und es ist teuer: eine DIN A4-Farbseite drucken kostet, je nach Drucker, meistens mindestens einen Euro, oft auch drei oder mehr.
Nun, der Anspruch ist ja jetzt nicht, was "Neues"zu schaffen - viele Tätigkeiten, die man so mit Vergnügen ausübt, stellen nicht unbedingt was Neues dar :) :) :)

Und die Druckkosten? Wenn ich die angeblichen Fahrtkosten eines Autos, die der ADAC so auswirft, zahlen müsste, hätte ich in keiner Phase meines Lebens jemals autofahren können. Ne Druckpatrone kostet mich 2,99 - eine mit Farbe 5,49* - und davon brauche ich im Jahr (incl. hauptberufliche Tätigkeit) ca. 50 Öre - das ist vernachlässigbar. Und das Papier kommt aus Fehldrucken.

Bildersuche schärft und lenkt die Aufmerksamkeit - ein Wert an sich, der garnicht hoch genug anzusetzen ist.

gruß Zappo

* den wirklichen Preis mag ich garnicht sagen….
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24056
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von radioscout » So 11. Sep 2016, 21:33

badnerland hat geschrieben: Ich hatte bei gut 1300 Funden die besagte Flasche genau 1x,
Hier im DN/BM-Grenzgebiet sind es geschätzt mindestens zehn Stück.
badnerland hat geschrieben: Wasser-in-Rohr-Füllen etwa 10x.
Meiner Meinung nach eines der besten Beispiele für eine reine Schikane. Es ist absolut keine Herausforderung sondern einfach nur trivial. Und lästig, wenn man kein oder nicht genug Wasser und Klebeband dabeihat. Und das Wasser schleppt man oft über viele km, ohne es für etwas anderes sinnvoll nutzen zu können.
Meistens sind die Rohre auch noch an Bäume geschraubt und beschädigt, weil Cacher, die kein Wasser dabeihatten, trotzdem loggen wollten.

Man sollte sich übrigens damit beschäftigen, wie man die dafür oft verwendeten Kabelbinder beschädigungsfrei öffnen kann. :D
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6560
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von hustelinchen » So 11. Sep 2016, 22:07

jennergruhle hat geschrieben:I...
witzig, guck mal...
Dateianhänge
Cache
Cache
DSCN2750k.jpg (304.07 KiB) 3514 mal betrachtet
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von jennergruhle » So 11. Sep 2016, 23:11

He, das ist ja das gleiche als Burg. Cool.
Das ist eine Idee, bei der ich nicht traurig wäre, die noch mal woanders wieder zu treffen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

baer
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von baer » Mo 12. Sep 2016, 06:25

Fadenkreuz hat geschrieben:
Ach so, diese Dinger. Ja, die gehen spätestens nach dem 10. Cacher kaputt, bei Frost schon beim ersten Cacher. ;)
Das ist ja auch so ein Problem bei den (aus meiner Sicht: vermeintlich) kreativen Caches. Bei mir eigentlich sogar das Hauptproblem, oder besser gesagt ein Running Gag: Irgendwas ist fast immer kaputt, also ich sag mal mit 90% Wahrscheinlichkeit. Und mit, ich sag mal 50% Wahrscheinlichkeit ist damit der eigentliche Gag des Caches sogar weg (manchmal funktioniert er dann trotzdem noch, ist sogar einfacher...). Randproblem ist ja auch, dass viele andere Cacher, "geblendet" von dem aus deren Sicht toll gemachten Cache gerne mal übersehen (verdrängen?), dass irgendwas nicht so ganz in Ordnung ist und den Owner nicht drauf hinweisen. Naja, und dann geht das immer mehr kaputt.

Ich würde mich ja mal freuen, wenn es wirklich einen für mich interessanten kreativen Weg gäbe, die Dose zu öffnen und der funktionieren würde. Die Wahrscheinlichkeit, dass beides eintritt, ist äußerst gering.

Beispiel: Ich hatte jetzt schon mindestens zum zweiten Mal eine Angel (wenn man die betätigt, kommt irgendwo der Cache hoch oder runter). Hab noch nie geangelt, und bin auch nicht der geborene Mechanik-Spezialist (ja, ich bin derjenige unter den Cachern, der das nicht ist :D ), ohne Anleitung (die immerhin einmal dabei war) weiß ich da gar nicht, was ich machen soll und wenn was kaputt ist, kann ich es nicht reparieren (mach höchstens noch mehr kaputt).

Was gab's sonst noch? Auch berüchtigt: Kindertresore! Am besten mit von Witzbolden verstellter Kombination (geht ja da meist einfach). Ein Geduldspiel oben auf einem Berg, wo eigentlich der Aufstieg und auch die Wegfindung schon eine kleine Herausforderung war. Ein richtiger Tresor (also mit 20 rechts, 30 links), aber ohne Anleitung - das Öffnen scheiterte daran, dass ich nicht wusste, dass man vor dem Öffnen erst mal das Einstell-Ding (wie heißt das eigentlich?) zweimal ganz durchdrehen musste, bevor man mit links/rechts anfängt.

Dann die Trickdosen. Sind zwar immer dieselben, krieg ich trotzdem nicht immer auf. Oft sind die aber so ausgeleiert (gibt ja außer mir noch andere Grobmotoriker), dass sie von selbst auseinander fallen.

Elektronik im Wald. Funktioniert nur halt auch oft nicht oder nicht richtig, auch wenn es manchmal nur an Details scheitert. Ich erinnere mich grade an einen Laserpointer auf einem "Unterbau", den man auf eine Baumwurzel (mit Vertiefungen für die Füße des Unterbaus) setzen musste, dann auf eine Einstellung justieren und dann musste man zu einem Baum hin, der angeleuchtet wurde. Der Laserpointer ging sogar. Aber der Unterbau war mechanisch "verzogen", so dass man immer 5 Grad weiter rechts anleuchten musste...

Ach ja, was ich auch hasse: Ein Schloss und 100 Schlüssel, von denen nur einer passt. Am besten noch in vermuggelter Gegend.

Ich hör jetzt auf. Will ja nicht als Spielverderber dastehen...

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von Netheron » Mo 12. Sep 2016, 09:17

hustelinchen hat geschrieben:Dazu zähle ich auch Multistationen, wo ich das Gefühl habe, dass der Ower mich nur schikanieren will. Da erinnere ich mich noch gut an die Aufgabe Buchstaben auf einem Schild zu zählen. Zig Zeilen, das waren weit über 400 Buchstaben, ich weiß gar nicht mehr wie oft ich nachgezählt habe und immer ein anderes Ergebnis raus hatte.
Kenne ich auch, aber da nimmst Du einfach die APP Wortzähler o.ä. und schon ist das kein Problem mehr.
MadCatERZ hat geschrieben:Generell finde ich, dass diese Dosen beim ersten Mal noch witzig/interesant sind, aber spätestens nach der dritten Dose gibt's nur noch ein Achselzucken - zumal diese Spezialdosen meistens nur Selbstzweck sind, ohne Story an beliebiger Location versteckt
Das ist aber leider kein Argument, denn es mag für dich ja die dritte Dose dieser Art sein - für andere die Erste.
MadCatERZ hat geschrieben:Dazu kommt noch, was viele Owner nicht beachten, dass viele Cacher sehr rabiat werden können, wenn sie nicht sofort ans Logbuch kommen, da ist schon so mancher Owner aus allen Wolken gefallen, wenn die mehr oder weniger liebevoll gestaltete Dose einfach mit Kraft statt Hirn geöffnet wird.
Und daraus folgen dann langweilige 08/15-Dosen (und selbst die bekommen die Vollhonks noch kaputt).

radioscout hat geschrieben:Es ist nichts neues: der erste mir bekannte Multi mit Bildersuche ist von 2003 oder noch älter. Und es ist teuer: eine DIN A4-Farbseite drucken kostet, je nach Drucker, meistens mindestens einen Euro, oft auch drei oder mehr.

Dann druck halt so wie Du die Welt siehst: schwarz-weiß
Oder noch einfacher: Lade sie Dir auf das Handy oder dein GPS

baer hat geschrieben:Ein richtiger Tresor (also mit 20 rechts, 30 links), aber ohne Anleitung - das Öffnen scheiterte daran, dass ich nicht wusste, dass man vor dem Öffnen erst mal das Einstell-Ding (wie heißt das eigentlich?) zweimal ganz durchdrehen musste, bevor man mit links/rechts anfängt.
Eindeutig ein Fehler des Owners keine Anleitung beizulegen. Ist wie bei den goldenen 4-Ziffern-Abus-Schlössern. Da muss man auch wissen, dass man die vor jedem Versuch erst einmal durch drücken resetten muss. Wenn man das nicht macht gehen sie auch bei der richtigen Kombination nicht auf und man denkt man hat einen Fehler in der Rechnung.
baer hat geschrieben:Elektronik im Wald. Funktioniert nur halt auch oft nicht oder nicht richtig, auch wenn es manchmal nur an Details scheitert. Ich erinnere mich grade an einen Laserpointer auf einem "Unterbau", den man auf eine Baumwurzel (mit Vertiefungen für die Füße des Unterbaus) setzen musste, dann auf eine Einstellung justieren und dann musste man zu einem Baum hin, der angeleuchtet wurde. Der Laserpointer ging sogar. Aber der Unterbau war mechanisch "verzogen", so dass man immer 5 Grad weiter rechts anleuchten musste...
Ja so etwas ist ärgerlich, aber wenn man als Laserpointerunterbau etwas aus Metall nimmt oder einfach ein Rohr verzieht es sich normalerweise auch nicht - und dann ist so was in meinen Augen toll, abwechlsungreich und begeistert mich auch beim dritten Mal auf's Neue.

Fazit:
Handwerklich gut oder noch besser PERFEKT umgesetzte Kreativcaches können mich auch dann begeistern, wenn ich 10 Minunten brauche um sie schlußendlich zu verstehen und und zu öffnen.
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

mark
Geowizard
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von mark » Mo 12. Sep 2016, 09:51

Netheron hat geschrieben:Das ist aber leider kein Argument, denn es mag für dich ja die dritte Dose dieser Art sein - für andere die Erste.
So siehts aus. Ich war von "meinem" ersten Vogelhäuschen auch begeistert. Oder von meinem ersten Stromkasten, diese Rohre mit den Löchern machen mir heute noch Spaß, weil man da meist ungeplant davor steht und dann improvisieren muß, usw.

Benutzeravatar
Termite2712
Geowizard
Beiträge: 1052
Registriert: So 18. Mär 2007, 09:00
Wohnort: Termitenbau
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Gut gemeint aber einfach nur lästig

Beitrag von Termite2712 » Mo 12. Sep 2016, 10:39

jennergruhle hat geschrieben:Denkt denn keiner an die armen Bäume?
Korrekt!

Viele ausgedruckte Bildermultis = weniger T5 Baumkraxelcaches.

Das geht ja nun gar nicht! Bild



Gesendet mit dem altbewährten Nokia 6310i
Gruß,
Bild

Antworten