Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GCVote Abstimmung

Qualitätssicherung auf einen Klick

Moderator: UF aus LD

GCVote

Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer <1 Jahr)
7
7%
Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer >1 Jahr)
62
66%
Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer <1 Jahr) nicht mehr wegen zusätzlichem Aufwand
2
2%
Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer >1 Jahr) nicht mehr wegen zusätzlichem Aufwand
0
Keine Stimmen
Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer <1 Jahr) nicht mehr, weil für mich kein Mehrwehrt
0
Keine Stimmen
Ich benutze GCVote (Nutzungsdauer >1 Jahr) nicht mehr, weil für mich kein Mehrwehrt
9
10%
GCVote kenn ich, interessiert mich aber nicht
13
14%
GCVote kenn ich nicht
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 94

Benutzeravatar
hoshie79
Geowizard
Beiträge: 1122
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:26

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von hoshie79 » Mi 27. Aug 2014, 21:52

Kenne ich, ist mir aber wurscht.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Werbung:
Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1596
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: AW: GCVote Abstimmung

Beitrag von Teleskopix » Mi 27. Aug 2014, 22:46

Ich mag und nutze GC-Vote, es ist älter als FP, und man kann auch zeigen, diese Dose lohnt sich nicht.
Ok bin schon seit 2005 dabei, und GC-Vote war halt vor FP.

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von Die Riedrinder » Do 28. Aug 2014, 11:57

Wir (kein Pluralis majestatis, sondern einfach nur ein Familienteam von 3 Leuten) nutzen GCVote seit knapp 1,5 Jahren, also fast genausolange, wie wir auf Dosensuche gehen. Aufgefallen ist es uns schon recht früh, da wir uns gerne durch Foren und Co. wühlen, wenn uns etwas gefällt und wir gerne mehr darüber wissen wollen - aber auch durch diverse Logs mit "X Sterne bei GCVote" wurden wir drauf aufmerksam.

Da wir bisher noch nie "im Feld" geloggt haben, sondern uns (bei unseren relativ "dürftigen" Fundleistung pro Tag auch gut möglich :D ) auf das Loggen zuhause beschränken, sieht bei uns die Reihenfolge ganz gezielt so aus: Onlinelog, GCVote gleich beim Onlineloggen, ggf. FP, Fotos hochladen, fertig. Da geht auch nix vergessen.

Als Filterfunktion kann man die Sterne auf der Karte auch ganz gut nutzen: Wenn es irgendwo jenseits unseres Beritts geht, dann schaut man sich doch mal auf der Karte die Caches mit vielen oder weniger vielen Sternen an - neben so Sachen wie Bessercacher.de oder auch mal Bookmarklisten.

Vorteile sehen wir darin, dass man

a) Jeden Cache beurteilen kann (FP gibts halt nur alle 10 Caches - und manche Caches sind für uns gut, aber eben keinen FP wert)
b) Bei genügend Bewertungen auch eine Tendenz feststellen kann, wie der Cache ist
c) Dass hier mehr Abstufungen zur Verfügung stehen.

FP reservieren wir nur für absolute Knaller - und da es bei uns in der Gegend wirklich sehr kreative und absolut empfehlenswerte Caches gibt, hatten wir am Anfang das Problem, dass wir zu wenig FP für zu viele gute Caches hatten. Und "so zwischendurch mal nen Powertrail", um den Fundzähler hochzuballern und FP zu generieren, ist nicht unsere Sache - dazu ist uns die Zeit zu schade und es gibt immer noch genug interessante Multis, Letterboxen oder anderes in unserer Gegend. Außerdem gibt es noch andere Freizeitbeschäftigungen als nur Dosen suchen...
Die Riedrinder

Bild Bild

skywalker90
Geomaster
Beiträge: 573
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:06

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von skywalker90 » Do 28. Aug 2014, 12:21

Ich nutze GCVote auch schon seid vor der FP-Zeit (mit den FPs konnte ich mich nie so wirklich anfreunden, da nur positive Bewertungen möglich sind).

Ich persönlich nutze es vor allem zur Auswahl von Caches in mir fremden Regionen - so findet man schnell die etwas anderen/besonderen Caches.
Dafür verwendet ich meist die Cacheliste die GCVote seitlich zur Karte einblendet.
Aber auch die Caches in meiner Homezone werden von mir bewertet, um andern ebenfalls ein Auswahlkriterium zu bieten.

Disclaimer: Ich bin nicht nur GCVote-Nutzer, sondern auch einige Teile des Codes (z.B. der Großteil des Karten-Codes) stammen von mir.

Grüße
Luke

P.S.: Das Problem mit Greasemonkey >= 2.0 haben wir auch schon im Griff und wird wohl mit dem nächsten Release behoben.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von eifriger Leser » So 31. Aug 2014, 16:31

So, die Abstimmung läuft nun schon eine Woche - für mich an der Zeit mal ein vorläufiges Fazit zu ziehen. Beteiligt haben sich 58 Abstimmende, 45 davon nutzen GCVote, 5 benutzen es nicht mehr und 8 interessiert es nicht bzw. kenne es nicht. Gehen wir mal grob davon aus, dass es mindestens 10000 Cacher in Deutschland gibt, so haben sich maximal 0.5% an der Abstimmung beteiligt. Die Abstimmung ist bei weitem nicht repräsentativ motiviert mich aber ein paar Punkte anzusprechen:

1. Die Gemeinschaft ist sehr stark zersplittert und nutzt insbesondere den Geoclub - das Urgestein - (leider) nur (noch) sehr wenig.

2. Der Blick über den GS-Tellerrand wagen nur wenige. Interessante "Gehölzer" haben es schwer sich gegen die Monokultur zu behaupten.

3. GCVote nutzt nur eine kleine Gruppe, die damit - nach meiner Erfahrung - stimmige Cachebewertungen vornimmt. Missbräuchliches, anonymes abstrafen von Caches ist mir bisher nicht aufgefallen. Natürlich ist es nicht schön wenn der eigene Cache eine durchschnittliche Wertung von 1,5 Sterne besitzt, man selber nix von GCVote weiss und erst über "Umwege" von der schlechten Bewertung erfährt. Hier sollte man sich aber selbstkritisch Fragen, ob die schlechte Bewertung vielleicht gerechtfertigt ist?

4. Technisch hat sich bei GCVote wohl einiges getan. Es gibt für fast jede Nutzergruppe eine Möglichkeit es zu verwenden. Je mehr es einsetzen umso schneller können technische Hürden überwunden werden.

5. Warum soll man GCVote verwenden. Eine gute Frage. Gerade in der Homezone bemerke ich, dass mir die Bewertung eines Caches schlußendlich egal ist, d.h. ich ihn wohlirgendwann eh loggen werde wenn er mir über den Weg läuft. :roll: Wer seine Homezone sauberhalten will, für den kann sich der Sinn und Nutzen von GCVote oft nicht erschließen. Ich sehe die Vorteile bei GCVote darin z.B. bei einer Urlaubsreise die interessanten und vielversprechnenden Caches aus dem Wust an 0815-Caches herauszufiltern. Des Weiteren können GCVote-Bewertungen dem Owner ein zusätzliches Feedback geben, das ihn anspornt einen offensichtlich schlecht gemachten und umgesetzten Cache zu überarbeiten bzw. zu archivieren.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Diddi
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:46
Wohnort: Dresden

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von Diddi » So 31. Aug 2014, 16:45

Bei deiner "Auswertung" bitte bedenken, dass du hier in eine Unterforum zu GC Vote bist. Empirisch betrachtet ist deine "Umfrage" damit mal "leicht daneben", da die betrachtete Nutzermenge durch diese Vorauswahl schlecht repräsentiert ist :D

Wäre etwa so, als gingest du in eine Fußballstadion und fragst 50.000 Menschen, ob sie Fußball kennen und gut finden.... Von daher finde ich es schon erstaunlich, dass es hier jemanden gibt, der im GC Vote Forum angibt, selbiges nicht zu kennen... :D

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von eifriger Leser » So 31. Aug 2014, 17:11

Diddi hat geschrieben:Bei deiner "Auswertung" bitte bedenken, dass du hier in eine Unterforum zu GC Vote bist. Empirisch betrachtet ist deine "Umfrage" damit mal "leicht daneben", da die betrachtete Nutzermenge durch diese Vorauswahl schlecht repräsentiert ist :D

Wäre etwa so, als gingest du in eine Fußballstadion und fragst 50.000 Menschen, ob sie Fußball kennen und gut finden.... Von daher finde ich es schon erstaunlich, dass es hier jemanden gibt, der im GC Vote Forum angibt, selbiges nicht zu kennen... :D
Öhm, ich z.B. lese das ganze Forum und fast jeden Thread zumindest quer - ich denke ein Großteil der anderen Nutzer handhabt das ähnlich. Ob ich in einem anderen Unterforum (Cafe zur Wiese, etc.) mehr Aktivität im Thread erreicht hätte* - hm, da bin ich mir nicht ganz sicher. Es ist ja nicht so dass täglich eine Flut von neuen Beiträgen im Forum geschrieben werden (mal vom Tauziehen und phasenweisem Wortspielgedöns abgesehen) und man deshalb kräftig vorfiltern müsste.

*Wäre ja dann der Tellerrand vom Tellerrand. :D
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
beggo
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Di 28. Jun 2005, 12:32

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von beggo » Mo 27. Okt 2014, 16:20

Ich benutze es seit ca. vier Jahren. Da ich noch nie PM war, ist es eine tolle Möglichkeit die Cachequalität - mit einem Blick - zu bewerten. So ergibt sich für mich schon ein Vorgeschmack, was mich vor Ort erwartet.
Nur hätte ich kein 5 Sternsystem konstruiert - da Menschen beim Bewerten meistens den Hang zur Mitte verspüren - sondern 6 Sterne, welche einen nötigen rechts oder links der Mitte zu bewerten.

Finde es trotzdem ein echt tolles Addon.

Gruß
Beggo

Benutzeravatar
RoRo
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 7. Feb 2008, 22:56
Wohnort: 53332 Bornheim (Widdig)

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von RoRo » Di 28. Okt 2014, 12:13

Ich nutze GCVote seit über 5 Jahren, damals stammten die meisten Bewertungen hier in der Gegend vermutlich noch von Gudio persönlich ;)

Mir macht es überhaupt keine Mühe, beim loggen kurz eine Bewertung anzuklicken.

Wir nutzen das Werkzeug immer für die Cache-Vorbereitung, insbesondere wenn es mal aus der Homezone raus geht, besonders im Urlaub.
In Kombination mit GSAK und dem GCVoteGrabber kann man im Zielgebiet sehr gut sieben, wo die Highligts der Region liegen.

Natürlich gibt es inzwischen auch die Favoritenpunkte für den gleichen Zweck, aber die haben aus meiner Sicht einen entscheidenen Nachteil (zumindest wie sie Groundspeak bisher implementiert hat): Man sieht nur die absolute und nicht die relative Zahl der Punkte.
Ja, ich weiß, dass ich im Listing auch die relative Zahl angezeigt bekomme (mit GCLittleHelper auch ein weniger schneller als GS das vorgesehen hat), aber die relative Punktzahl bekomme ich nicht in GSAK rein und ich kann insbesondere nicht danach sortieren.

Trotzdem möchte ich aber bei der Urlaubs-Cacheauswahl nicht den halbwegs neuen Super-Multi übersehen, der erst 5 FP hat, während mich der qualitativ durchschnittliche Tradi mit 1000 Besuchern und 1% also 10 FP mich nicht wirklich interessiert.

Hier ist GCVote einfach im Vorteil, weil es schon ab dem ersten Voter ein Ergebnis liefert, an dem ich mich orientieren kann.

Missbrauch des Systems habe ich bisher übrigens noch nie wahrgenommen und Ausreißer sind bei einem Mittwelwert ja auch kein wirkliches Problem.

Chilliesser
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Okt 2012, 11:54

Re: GCVote Abstimmung

Beitrag von Chilliesser » So 2. Nov 2014, 02:11

Ich nutze GCVote nicht mehr. Wir haben bei unseren eigenen Caches schlechte Erfahrungen dahingehend damit gemacht, dass anonyme Cacher, die keinen unserer Caches gefunden hatten, allen Caches eine Ein-Sterne-Wertung vergeben hatten. Der Betreiber wollte uns auch nicht sagen, wer das war. Wir waren wohl irgendwem auf den Schlips getreten.

Naja, er hat diese Bewertungen irgendwie "ausgeblendet", aber wir haben GCVote danach deinstalliert und kenne seither auch nicht mehr die Bewertungen unserer Caches. Soll doch wer da will damit Dosen raussuchen, wir finden, dass diese anonyme Abstimmerei dem Missbrauch Tür und Tor öffnet.

Das FP-System hingegen finden wir gut, da die limitierte Vergabe von Positivwertungen zwar erst nach einer Weile greift, dafür aber erstaunlich gut funktioniert. Caches mit einer ordentlichen Quote und Favis im mindestens zweistelligen Bereich sind selten ein Fehler.

Antworten