Travel-Bug-Rettung

Trackables in Bewegung halten.

Moderator: sascha101

Benutzeravatar
mckick
Geomaster
Beiträge: 345
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:20
Wohnort: Reuterstadt

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon mckick » Mo 7. Dez 2009, 20:06

Das ist ja wohl mal ein richtig cooles Werbevideo. sehr schön gemacht!
Werbung:
siggibär
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 20:28
Wohnort: Südlich von Hamburg

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon siggibär » Mo 7. Dez 2009, 20:11

Hallo aus Hamburg!
Ich habe mich bei TB-Rescue auch sehr früh angemeldet und eine meiner Coins zur Rettung ausgeschrieben, die über 4 Monate in einem Cache dahinvegetierte ... :???:
Aber drei Tage nach der Meldung ist sie gerettet worden und bereits in den nächsten Cache gewandert! Auf jeden Fall eine klasse Idee und es gibt bereits die ersten Erfolge!!!
Viele Grüße nach Meck-Pomm
siggibär
sascha101
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 21:03

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon sascha101 » Mi 9. Dez 2009, 16:10

Thaliomee hat geschrieben:Hallo,
falls einer der "Betreiber" hier mitliest: Was ist denn mit TBs die dort zur Rettung ausgeschrieben sind, aber definitiv nicht mehr im Cache liegen :???: ?

Hallo Thali,
naja... die Betreiber lesen so sporadisch und eher zufällig mal mit :-)
Den von Dir angesprochenen Fall wird es ja häufiger geben, daher folgenden Idee/Status aus der FAQ:

Ich wollte einen TB retten, aber der war nicht mehr im Cache, was mache ich jetzt?
Wir arbeiten noch an einem "TB ist verloren" Feature. Mache ersteinmal folgendes:
1. Sag dem TB Owner bescheid, dass sein TB vermutlich verschwunden ist
2. Der TB Owner soll seinen TB entweder auf geocaching.com grabben oder als "missing" melden.
3. tb-rescue.com merkt, dass der TB nicht mehr im Cache liegt und schliesst den Rettungsauftrag.
4. tb-rescue.com schickt Mails an alle Beteiligten und sagt, dass der TB weitergewandert ist. Ist zwar nicht perfekt aber ja auch nicht so ganz falsch.

Hier die Idee, wie es in Zukunft laufen soll/kann:
Wenn ein "Retter" aufgrund eine Rettungsauftrags zum Cache geflitzt ist und festgestellt hat, dass der TB nicht mehr drin ist, kann er den TB in tb-rescue als "TB ist vermutlich vermisst" melden.
Der Owner bekommt eine Mail mit der Info
- dein TB ist vermutlich nicht mehr im Cache
- warte noch ne Weile, falls ihn gerade jemand gefunden und noch nicht geloggt hat
- wenn du dir sicher bist, markiere ihn als missing.
Den Log bekommt tb-rescue dann mit, schliesst den Aufträge (vergibt vielleicht noch Trostpunkte an den Meldenden).

Was haltet Ihr davon? Feedback bitte an webmaster@tb-rescue.com oder hier im Forum...
Viele grüsse,
Sascha (tb-run.com)

EDIT: gibt auch nen Thread im TB Forum nebenan dazu: viewtopic.php?f=20&t=40349
Benutzeravatar
kspit266
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 11:33
Wohnort: Laage

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon kspit266 » Fr 11. Dez 2009, 21:51

Da hat sich jemand richtig viel Mühe gegeben. Ich finde die Idee einfach genial. :p
Viele Grüße
Peter
Benutzeravatar
nicht_du
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 13:20

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon nicht_du » Di 15. Dez 2009, 17:22

Die Seite scheint auf jeden Fall zu funktionieren!

Gestern hatte ich für meinen Renn-TB einen Rettungsauftrag erteilt und heute liegt er schon in der Nähe eines Flughafens :D
nicht_du schon wieder...
diemachollos
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 22:33

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon diemachollos » Mo 21. Dez 2009, 08:55

nicht_du hat geschrieben:Gestern hatte ich für meinen Renn-TB einen Rettungsauftrag erteilt und heute liegt er schon in der Nähe eines Flughafens :D


Ich finde die Seite auch toll.
Wegen des Rennens habe ich zuletzt oft die jeweiligen Transporteure mit Dank (wenn es weit war) und die Cacheowner (wenn es lange gedauert hat) angeschrieben. Problem ist aber oft nicht, dass ein TB zu lange in einer Dose liegt, sondern dass er zu lange bei einem Geocacher liegt. Das ist der absolute Spaßverderber!

meint diemachollos.
Wenn Du nicht überzeugen kannst, dann verwirre!
Benutzeravatar
nicht_du
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 13:20

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon nicht_du » Mo 21. Dez 2009, 17:29

diemachollos hat geschrieben:Problem ist aber oft nicht, dass ein TB zu lange in einer Dose liegt, sondern dass er zu lange bei einem Geocacher liegt. Das ist der absolute Spaßverderber!

meint diemachollos.


... und ich auch!

Im Prinzip kann ich aber damit leben, wenn der TB wieder auf den Weg geschickt wird. Wenn er verschwindet ist das richtig ärgerlich! Quarantana hat zwei Stück eingebüßt ... zwei wirklich schöne! Da ärger ich mich auch ganz schön mit. Der eine geklaut, der andere bei einem Cacher der nach 23 Tradis wohl keine Lust mehr hatte...

Schade, dass tb-rescue dafür kein Mittel ist :/
nicht_du schon wieder...
Benutzeravatar
Aceacin
Geowizard
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 17:09
Wohnort: KO-Ehrenbreitstein
Kontaktdaten:

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon Aceacin » Mo 21. Dez 2009, 17:44

Ich hab grad mal 'nen Cacher angeschrieben, der meine Travelcoin seit dem 16.11. in seinen Händen hält. Mal schaun, ob sich da was tut. Ich bin ja nicht ganz so dreist und schreibe jemanden nach nichtmal 2 Wochen an. Ein WE kann man auch mal mit dem Cachen aussetzen. Ist normal. Aber über 'nen Monat..?

CU,
Aceacin
Vielleicht sind wir doch blinder, als wir auf den ersten Blick sehen können.
BildBild
Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 4947
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon hustelinchen » Sa 16. Jan 2010, 22:01

sascha101 hat geschrieben:Wenn ein "Retter" aufgrund eine Rettungsauftrags zum Cache geflitzt ist und festgestellt hat, dass der TB nicht mehr drin ist, kann er den TB in tb-rescue als "TB ist vermutlich vermisst" melden.
Der Owner bekommt eine Mail mit der Info
- dein TB ist vermutlich nicht mehr im Cache
- warte noch ne Weile, falls ihn gerade jemand gefunden und noch nicht geloggt hat
- wenn du dir sicher bist, markiere ihn als missing.
Den Log bekommt tb-rescue dann mit, schliesst den Aufträge (vergibt vielleicht noch Trostpunkte an den Meldenden).


Den Fall habe ich jetzt. Ein netter Cacher hat versucht meinen TB zu retten und er war nicht mehr im Cache. Habe ihn als missed gemeldet und dann habe ich gerade in der Rescue-Mail gelesen, dass ich ihn hätte vorher grabben sollen. Muss das sein, oder reicht mein auf missed setzen, damit mein Retter wenigstens seinen Punkt bekommt?

http://www.geocaching.com/track/details ... 0fd97025a8
Herzliche Grüße
Michaela
sascha101
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 21:03

Re: Travel-Bug-Rettung

Beitragvon sascha101 » Sa 16. Jan 2010, 22:39

Den Fall habe ich jetzt. Ein netter Cacher hat versucht meinen TB zu retten und er war nicht mehr im Cache. Habe ihn als missed gemeldet und dann habe ich gerade in der Rescue-Mail gelesen, dass ich ihn hätte vorher grabben sollen. Muss das sein, oder reicht mein auf missed setzen, damit mein Retter wenigstens seinen Punkt bekommt?


Hi hustelinchen,
das ist völlig ok so. Wenn jemand den TB als vermisst meldet, wartet tb-rescue auf zwei Logs
1. eine Note von demnjenigen, der ihn als vermisst gemeldet hat
2. auf eine Note von dir (das kann ein "mark missing" oder ein "grab" sein)
wenn beides da ist (tb-rescue holt sich 3x/Tag die aktuellen Logs gc.com) wird der Rettungsauftrag geschlossen, der TB auf tb-rescue als vermisst markiert und der Retter bekommt einen Punkt.

Viele Grüsse,
Sascha

Zurück zu „TB-Run & TB-Rescue“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder