Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Geocaches von Mitteldeutschland bis zur sächsischen Schweiz.

Moderator: El_Rolfo

Benutzeravatar
rettsan_wf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 11:50
Wohnort: 10m im Off
Kontaktdaten:

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon rettsan_wf » Mi 17. Aug 2011, 15:12

Die alte Diskussion... Geocacher glauben, wenn keiner drüber redet besitzen sie einen Sonderstatus, der sämtliche Betreten-Verboten Schilder außer Kraft setzt.
Bei mir setzt zum Glück die Geilheit auf Punkte aus, bevor ich solche Schilder ignoriere.

Da ich selbst nicht vor Ort war/bin, werde ich sicher keinen SBA loggen... aber wenn man auf den Galerie-Bildern schon die Schilder Betreten verboten sehen kann...
Werbung:
Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1120
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon Aga & Deti » Mi 17. Aug 2011, 15:19

Marschkompasszahl hat geschrieben:Aber wenn das die neue Generation der Party-Cacher ist, na dann gute Nacht:
http://www.youtube.com/watch?v=30_uuW_JcpE

Da hilft wohl wirklich nur noch 20km Strecke bei T3-5.

Ach du Schande...! :irre:
Ich bin für 20km und 1/1er - damit es nicht mal für die Statistik hilft...!
Benutzeravatar
plan3
Geocacher
Beiträge: 215
Registriert: Do 7. Apr 2011, 08:44

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon plan3 » Mi 17. Aug 2011, 16:00

rettsan_wf hat geschrieben:Bei mir setzt zum Glück die Geilheit auf Punkte aus, bevor ich solche Schilder ignoriere.

Ich bin sicher, aus Punktegeilheit macht niemand solche Caches! Die meißten dieser LPs verschllingen mal schnell 4-6 Stunden, in dieser Zeit hätte der Punktegeile 30 Tradis gehoben.
Da macht man dann lieber den Powertrail um die Ecke und sonnt sich in Zahlen.
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon Marschkompasszahl » Mi 17. Aug 2011, 16:31

So kommt´s wie es kommen musste:

ApproV temporarily disabled Trau dich 7 - VTA (Disabled) (Traditional Cache) at 8/17/2011

Log Date: 8/17/2011
Bitte prüfen, ob dieser Cache legal erreichbar ist und ob das eine gute Werbung für das Hobby Geocaching ist, danke.
Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 923
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon wolkenreich » Mi 17. Aug 2011, 16:49

Vielleicht outen sich die Tölpel ja noch, mit so ner Tat läßt sich doch prima in einem DNF Log angeben.

Dem Zeitungsbericht nach wunderts mich, dass sie die Polizei nicht gleich durch alle Trau Dichs geführt haben - wenn sie sich schon erwischen lassen, warum dann auch noch die Wahrheit sagen und vom Geocachen erzählen??!!
:megaweapon:
Denen hat leider niemand erzählt, wie es richtig geht.
Zuletzt geändert von wolkenreich am Mi 17. Aug 2011, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild
Benutzeravatar
rettsan_wf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 11:50
Wohnort: 10m im Off
Kontaktdaten:

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon rettsan_wf » Mi 17. Aug 2011, 16:57

plan3 hat geschrieben:
rettsan_wf hat geschrieben:Bei mir setzt zum Glück die Geilheit auf Punkte aus, bevor ich solche Schilder ignoriere.

Ich bin sicher, aus Punktegeilheit macht niemand solche Caches! Die meißten dieser LPs verschllingen mal schnell 4-6 Stunden, in dieser Zeit hätte der Punktegeile 30 Tradis gehoben.
Da macht man dann lieber den Powertrail um die Ecke und sonnt sich in Zahlen.


Ja, zugegeben... wurde mir nach dem Schreiben auch klar dass das nicht wirklich die Begründung ist. Mir scheint es aber dennoch so, als wenn viele Geocacher denken: "Gut, da steht zwar ein Schild, Betreten Verboten. Aber: Ich bin ja Geocacher, wenn ich das mache geht das schon in Ordnung." - mag ja auch so sein, wenn man sich nicht erwischen lässt. Für mich trotzdem ein Abbruch-Kriterium.

Warum löst man es nicht wie ein Owner auf Teneriffa. Dort habe ich auch angemerkt, dass durch augenscheinliche Verbotsschilder das Betreten verboten ist, und er sich etwas überlegen solle wie man das besser lösen kann. Denn in dem Fall war ich vor Ort, habe die Schilder gesehen, und hätte einen SBA für gerechtfertigt gehalten.
Der Owner hat daraufhin den Cache VOR das Gelände verlegt, mit dem Hinweis: Wenn ihr schon mal da seid.... jeder muss wissen was er tut.
Benutzeravatar
plan3
Geocacher
Beiträge: 215
Registriert: Do 7. Apr 2011, 08:44

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon plan3 » Mi 17. Aug 2011, 17:59

rettsan_wf hat geschrieben:Für mich trotzdem ein Abbruch-Kriterium.

Und genau das ist der Punkt! Du und ich können entscheiden was wir tun wollen und im Ernstfall entscheiden ob es für uns gerechtfertigt ist so einen Cache anzugehen und die Schilder zu ignorieren. Und genau das sollte man von jedem volljährigen Cacher erwarten können. Einfach alle grenzwertigen Caches abzuschaffen ist keine Lösung und eigentlich ist jede Diskussion darüber recht sinnlos.
Jeder kann und soll selbst entscheiden was er tut.
Kein Owner und kein Groundspeak ist fürs Handeln des Einzelnen verantwortlich.

Und genauso überflüssig finde ich es, wenn hier einige mit ihren Sockenpuppen bei den Caches Alarm schlagen und den Blockwart spielen ohne auch nur die betreffende Stadt besucht zu haben. Abduck und wech....
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22241
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon radioscout » Mi 17. Aug 2011, 19:23

wolkenreich hat geschrieben:Denen hat leider niemand erzählt, wie es richtig geht.

Was hätten sie den tun sollen? Die Polizei belügen? Oft wissen die Beamten über den Cache Bescheid, eine Lüge kann in dem Fall nur schaden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon steingesicht » Mi 17. Aug 2011, 20:23

vossibaer hat geschrieben:
Marschkompasszahl hat geschrieben:Aber wenn das die neue Generation der Party-Cacher ist, na dann gute Nacht:
http://www.youtube.com/watch?v=30_uuW_JcpE

Da hilft wohl wirklich nur noch 20km Strecke bei T3-5.

Bei solchen Suffköppen und Cacheverbrennern überlegt man sich dann schon ob man nicht auch seinen einfachsten Tradi zum PMO macht.... :???:

Pfft - soo toll war der gezeigte Cache nun wirklich nicht :roll:
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Trau Dich 7 - Cacher von Polizei aufgegriffen

Beitragvon Marschkompasszahl » Mi 17. Aug 2011, 20:32

Naja... zwischen Cache am Gartenzaun eines LPs und einem Cache der einen dazu "verleitet", den LP zu betreten, weil dort drinnen die Stationen und der Final sind, gibt es schon kleine Unterschiede. Im aktuellen Fall scheint genau das der Fall zu sein.


plan3 hat geschrieben:Kein Owner und kein Groundspeak ist fürs Handeln des Einzelnen verantwortlich.

Das sehe ich anders. Wenn man es sehr genau nimmt, ist das Legen des Caches an dieser Stelle nicht nur ein Regelverstoß bei Groundspeak, sondern auch Anleitung zu einer Straftat:
§ 130a StGB - Anleitung zu Straftaten
(1) Wer eine Schrift (§ 11 Abs. 3), die geeignet ist, als Anleitung zu einer in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Tat zu dienen, und nach ihrem Inhalt bestimmt ist, die Bereitschaft anderer zu fördern oder zu wecken, eine solche Tat zu begehen, verbreitet, öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.[...]


Das sollte man sich als Owner genauso überlegen, wie das Betreten eines solchen Areals als Suchender.

Gerade erst am WE ist es in RLP bei einem tollen LP (mit 314 Fav. Punkten) zu solch einer Eskalation zwischen LP-Eigentümer, Cache-Owner und Cachern gekommen:
viewtopic.php?f=56&t=57513


Und genauso überflüssig finde ich es, wenn hier einige mit ihren Sockenpuppen bei den Caches Alarm schlagen und den Abschnittsbevollmächtigter spielen ohne auch nur die betreffende Stadt besucht zu haben. Abduck und wech....


Ich weiß ja nicht, wo Du hier den ABVler ausfindig gemacht haben willst - ich wars nicht. Alleine die Pressemeldungen sprechen eine klare Sprache:

LVZ-Online:
„Das Betreten des Geländes ist verboten. Darauf weisen auch Schilder hin“, sagte Paul Naruhn von der Polizeipressestelle. Von den Absperrungen ließen sich drei Männer jedoch nicht abhalten. Sie erklärten den eintreffenden Beamten, dass sie auf der Suche nach einem versteckten Ort mithilfe von GPS-Koordinaten seien. [...]
Besonders erfolgreich endete die Aktion laut Polizei zumindest nicht. „Die drei Männer müssen sich nun wegen Hausfriedensbruch verantworten“, so Naruhn.[...]

Quelle: http://nachrichten.lvz-online.de/leipzi ... 01456.html


Da brauchen aufmersame Reviewer nur die Ohren spitzen - den Rest kann man dann den Medien entnehmen.

Zurück zu „Sachsen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder