Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Willkommen im Fragezeichenland...

Von Meyer bis hinter Meppen

Moderator: Efa Stein

Benutzeravatar
Radioaktivman
Geocacher
Beiträge: 141
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:24
Wohnort: Meppen

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von Radioaktivman » Do 13. Sep 2012, 21:07

hcy hat geschrieben:Entweder die Rätselrater ziehen auf eine Rätselplattform oder die Cacher auf eine Caching-Plattform, bei der es keine Mindestabstände gibt. Ansonsten sehe ich in Zukunft nur noch mehr Zoff. Wie man hier http://project-gc.com/ sehen kann gibt es in Deutschland schon mehr Ratehaken als Multis.
Aber wie man sehen kann werden mehr Multi´s als Fragezeichen gefunden ;)

Was leider auch zu beklagen ist, das viele Rätzel einfach kopiert werden
anstatt sich mal selber was auszudenken.

Mir gehen diese Serien auch auf den Keks
Bei den Tradis kann man sagen die knall ich mal an ein Tag weg,
aber die Fragezeichen mit D4 und aufwerts lasse ich so lange liegen bis ich
mal von einen Netten Cacher die Coords. bekomme.
Bild

wer ein Fehler findet, Finger weg
denn alle Fehler gehören mir

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8651
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von MadCatERZ » Do 13. Sep 2012, 21:16

Bitte differenziert mal zwischen den verschiedenen Herausforderungen bei Ratehaken:

1. mal eben aus dem Internet kopiert
2. Fragen zum SV Hinterpupsingen, Star Trek und Co.
3. Rätsel, beinhaltend mathematische Probleme
4. Codebrecher
5. Vor-Ort-Suche

Vielleicht habe ich welche vergessen, aber:
1. ist ein verkappter Tradi: Das Rätsel löst man mit dem Internet und loggt den Cache dann irgendwann
2. kann man, ggf. mit Recherche und Ownerhilfe lösen und irgendwann suchen, eher eine Fleißaufgabe
3. Kann richtig Spass machen, eine Knobelei, gefolgt von einer Cachesuche, eine intellektuelle Herausforderung
4. ist wie mit T5-Caches: Mag man oder mag man nicht.
5. Macht auf jeden Fall Spass - wenn man denn die Muße dazu hat.

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von Kalleson » Fr 14. Sep 2012, 08:08

MadCatERZ hat geschrieben:Bitte differenziert mal zwischen den verschiedenen Herausforderungen bei Ratehaken:

1. mal eben aus dem Internet kopiert
2. Fragen zum SV Hinterpupsingen, Star Trek und Co.
3. Rätsel, beinhaltend mathematische Probleme
4. Codebrecher
5. Vor-Ort-Suche

Vielleicht habe ich welche vergessen, aber:
1. ist ein verkappter Tradi: Das Rätsel löst man mit dem Internet und loggt den Cache dann irgendwann
2. kann man, ggf. mit Recherche und Ownerhilfe lösen und irgendwann suchen, eher eine Fleißaufgabe
3. Kann richtig Spass machen, eine Knobelei, gefolgt von einer Cachesuche, eine intellektuelle Herausforderung
4. ist wie mit T5-Caches: Mag man oder mag man nicht.
5. Macht auf jeden Fall Spass - wenn man denn die Muße dazu hat.

Wir sollten mal zusammen Cachen gehen... Scheinen die selben Vorlieben zu haben... :D
Bild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6173
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von hcy » Fr 14. Sep 2012, 09:00

MadCatERZ hat geschrieben: 1. mal eben aus dem Internet kopiert
2. Fragen zum SV Hinterpupsingen, Star Trek und Co.
3. Rätsel, beinhaltend mathematische Probleme
4. Codebrecher
5. Vor-Ort-Suche
Auf jeden Fall fehlen noch Bonus-Caches (die ja auch Fragezeichen sind), die haben m.E. schon eine Berechtigung und dann die von mir so "geliebte" Sorte "Da kommst Du nie drauf", also sowas wie [gc]GC2N10B[/gc] oder ähnliche vom gleichen Owner. Das ist weder Mathematik noch Codes sondern einfach nur irgendwas hingerätselt, entweder man kommt drauf oder nicht.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8651
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von MadCatERZ » Fr 14. Sep 2012, 09:18

Stimmt, ein Sahnehäubchen nach einem herausforderndem Cache ist auch nicht zu verachten.
Challenge-Mysteries der Art "Mindestens 13 Funde an 13 verschiedenen Freitagen dem 13." verfolge ich nicht ernsthaft, entweder ich erfülle die Bedingung oder nicht, dafür meine Logs zu verschieben ist mir zu mühselig. Dann logge ich lieber vor Ort und verkneife mir das GC-Log, bis es dann mal passt oder eben auch nicht.

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von Rupa » Fr 14. Sep 2012, 09:20

Außerdem gibt's noch Logicals, Sudokus und dergleichen mehr. Die wenigen Rätsel, die mir bislang wirklich gefallen haben, wollen aber irgendwie in keine der Kategorien passen. Am ehesten gehören sie wohl in die "da kommst du nie drauf"-Gruppe. ;-) (Beispiel: GC10P06)

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6173
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von hcy » Fr 14. Sep 2012, 09:27

Sukokus sind für mich auch Kategorie 1, schließlich gibt es Solver.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Griffin
Geowizard
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 14:34

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von Griffin » Fr 14. Sep 2012, 09:37

Mal wieder etwas zurück zum Thema.

Es liegt leider in der Natur der Fragezeichen, dass sie andere Owner, die sich damit nicht beschäftigen (möchten), beim Legen eigener Dosen in den Wahnsinn treiben können und entsprechend dem bereits investierten Zeit- und Arbeitsaufwand brastig machen.

Mehr als 5 oder 10 Fragezeichen in einer Region können das Gebiet durchaus für andere Owner "verbrennen" und nahezu unplanbar und unbelegbar machen.

Einzige Lösung: Man streicht bei Fragezeichen die Abstandsregel.

Dann könnte jeder so, wie er möchte und Tradifreunde müssten sich von Fragezeichen in der Homezone nicht mehr bedroht fühlen.

Als nächstes muss man dann vermutlich über Multis diskutieren und schließlich auch über niveaulose Flachköpper-Micros, die einen zu schönen Platz für eine liebevoll geplante und gestaltete Munitionskiste "blockieren". :???:

Wo fängt man an, wo hört man auf?

(OT: Warum legen Rätselfreunde eigentlich so häufig Micros? Ist ihnen der eigene Cache, mit dem man sich ja zuvor intensiv beschäftigen muss, beim praktischen Teil der Übung wirklich so wenoig wert, dass sie ihn durch einen Micro selbst im Wert herabstufen müssen? Gerade Cacher, die zuvor beim Lösen eines Rätsels durch die Hölle gingen, sollten doch an der Dose belohnt werden wollen?)
Light travels faster than sound, that's why some people appear bright, until you hear them speak.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7961
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von Zappo » Fr 14. Sep 2012, 12:12

Griffin hat geschrieben:(OT: Warum legen Rätselfreunde eigentlich so häufig Micros? Ist ihnen der eigene Cache, mit dem man sich ja zuvor intensiv beschäftigen muss, beim praktischen Teil der Übung wirklich so wenoig wert, dass sie ihn durch einen Micro selbst im Wert herabstufen müssen? Gerade Cacher, die zuvor beim Lösen eines Rätsels durch die Hölle gingen, sollten doch an der Dose belohnt werden wollen?)
Das ist - obwohl OT? - vielleicht sogar der springende Punkt. Wenn die Ratehakendosen vernünftig gestaltet und an sinnvollen Locations platziert würden, liese sich wenig dagegen sagen. Selbst wenn man - wie ich- die eben nicht macht wegen zu doof (ich :D ). Gleiches Recht für alle.

Da aber die schöpferische Tätigkeit des Mysterie-erstellers meist beim Rätsel aufhört und der Rest incl Outdoorteil in der überwiegenden Zahl nur lästiges Anhängsel ist, wage ich mal zu bewerten: Das sind keine Cacher, das sind Rätselfreunde. Die im Cachen die Infrastruktur von GC benutzen und so Anerkennung, Bestätigung, Rückmeldung erfahren. Was vielleicht in Rätselforen nicht so unmittelbar passiert - und beim einsamen Rätselheftausfüllen sicher auch nicht.

Ich bin da ja nicht dagegen - aber mit Cachen hätte das ein bisschen mehr zu tun, wenn man da draussen eine zur Frage passende location, eine schöne Stelle, whatever finden würde. Stellen gibts ja unzählige - es tut ja auch ein Steinkreuz, ne alte Eiche, ein historischer Ort.....sollte eigentlich einfach sein - für Cacher.

Mal abgesehen davon, daß ich den Eindruck habe, den unzähligen Fragezeichen und den unzähligen Rätselstellern stehen eine relativ begrenzte interessierte Userschaft entgegen - der Rest ist genervt und will nur seine Zone leerkriegen - auch um den Preis, die Koordinaten nur erfragt zu haben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8651
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Willkommen im Fragezeichenland...

Beitrag von MadCatERZ » Fr 14. Sep 2012, 12:33

Wenn ich schon Ratehaken lege, egal welcher Kategorie dann sollte schon am Ende auch eine richtige Dose liegen, immerhin ist der Aufwand dann doch höher als die Koordinaten aufs Gerät zu ziehen. Das hat dann einen höheren Belohnungswert als noch so'n oller Petling.
Meine Ratehaken gehören in die Kategorien 4 und 5, für 3 hatte ich noch keine zündende Idee, 1 und 2 kommen für mich als Owner nicht in Frage.

Nachtrag:
Im Übrigen liegen weit mehr sinn- und hirnlose Mikro- und Nanocaches in der Gegend herum als Ratehaken, aber das scheint kaum jemanden zu stören

Antworten