Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Von Meyer bis hinter Meppen

Moderator: Efa Stein

Benutzeravatar
gonzales75
Geocacher
Beiträge: 269
Registriert: So 20. Jun 2010, 18:58
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von gonzales75 »

Igendwie zeigt der Newsfeed oben diesen Beitrag nicht an.

Geocaching-im-Emsland.de hat ein Interview mit dem Reviewer eigengott geführt.
Lest selbst:

http://geocachingimemsland.blogger.de/stories/2197577

Stephan von GiE.de
Bild 1.Genusscacher 2.Gelegenheitscacher 3.Variationscacher
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von do1000 »

Man, und ich dachte, jetzt kommt ein richtiges Interview... :-/ Für die drei Fragen würde ich nun wirklich nicht so groß die Werbetrommel rühren.
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6259
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von JackSkysegel »

Man erfährt halt etwas über den Menschen hinter dem Reviewer. Ein ganz normaler Geocacher mit Vorlieben die ich durchaus nachvollziehen kann. Kein böser, alle Caches dicht machender Oberlehrer. Er tut halt das was er für richtig hält. Da können die Meinungen auseinander gehen aber das ist im Leben immer so. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er auch schon Caches ins Archiv schicken mußte, bei denen er es selber schade fand.
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
Svalin
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: So 16. Dez 2012, 07:49

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von Svalin »

Ist doch eine nette Idee. Ich bin auf keinen Events oder Gruppencacher, deshalb finde ich es interessant mal ein Gesicht hinter dem "Titel" Reviewer sehen zu können. Ansonsten sieht man, er ist ein normaler Cacher, wie viele andere auch ;)
Benutzeravatar
gonzales75
Geocacher
Beiträge: 269
Registriert: So 20. Jun 2010, 18:58
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von gonzales75 »

Moin...

Genau das, was JackSkysegel anspricht, ist die Intension die wir verfolgen.
Einfach den Leuten hinter den Nicknames mal ein Gesicht und eine Geschichte zu verleihen.

Findest du, wir haben die Werbetrommel gerührt? Ich habe das absichtlich im Regional-Forum gepostet. ;)

LG,
Gonzo (Stephan)
Bild 1.Genusscacher 2.Gelegenheitscacher 3.Variationscacher
Benutzeravatar
gonzales75
Geocacher
Beiträge: 269
Registriert: So 20. Jun 2010, 18:58
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von gonzales75 »

do1000 hat geschrieben:... Für die drei Fragen...

16.. !
Bild 1.Genusscacher 2.Gelegenheitscacher 3.Variationscacher
Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von Cachebär »

Tja, was soll man davon halten ?

Ist wie ein Interview mit Wowereit über das Thema Berlin, ohne jedoch Themen wie Flughafen, Migrantengewalt und Verschuldung ansprechen zu dürfen - ganz nett aber sinnlos.

Aus meiner Sicht als Cacher ist Eigengott der freiwillige Helfer eines kleinen Dienstleisters - mehr nicht.

Und grade dieser Helfer hat mit seinem Handeln für viel Aufregung und Verdruss gesorgt. Ganz egal, wie man inhaltlich dazu steht, hätte dieser Themenkomplex angesprochen werden müssen - letztendlich hätte auch Eigengott damit die Möglichkeit gehabt, sein vielfach unverstandenes Verhalten zu erklären.

Dass das nicht geschah bzw. er nicht die Möglichkeit nutzte, hat ein gewisses "Geschmäckle" - so wie Wowereit nicht mehr auf Fragen zu SEINEM Flughafen-Milliardengrab reagiert.
LG, Thorsten
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6259
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von JackSkysegel »

Das sehe ich hier anders, denn hier ging es nie um diese Themen. Man muß auch mal Reviewer sein können ohne sich rechtfertigen zu müssen.
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von Marschkompasszahl »

@Cachebär: volle Zustimmung!

Die Idee eines Interviews, mal die unbekannten Gesichter hinter den berühmten Cachernamen zu sehen, finde ich klasse!
Diese 10-20 Fragen, die keinem weh tun, fände ich okay und ausreichend, wenn man bspw. User XYZ mit seinen 20.000 Funden befragt oder den Organisator des letzten MEGA-Events über seine Einstellung und Erfahrungen zum Cachen befragt, ... von mir aus auch den unbekannten Familien-Cacher, der alle paar Wochen mal eine Dose macht.

Aber gerade die Figur "eigengott", die dermaßen polarisiert, für Ärger und Unverständnis in der Szene sorgt, einfach so erzählen zu lassen, wo er denn letztens Cachen war... okay, die Emsländer sind jetzt keine "knallharten Journalisten", von denen man solch bohrende Fragen erwarten müsste, aber ich denke, die meisten die dem Link gefolgt sind, haben sich mehr davon versprochen.

Trotzdem danke für die Idee!
Macht weiter so, hoffentlich nehmt Ihr die Kritik an und seid nicht böse darum. Danke.
Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: GiE.de Reviewer-Interview mit eigengott

Beitrag von Kaeptn Nuss »

Cachebär hat geschrieben:Und grade dieser Helfer hat mit seinem Handeln für viel Aufregung und Verdruss gesorgt.
Marschkompasszahl hat geschrieben:Aber gerade die Figur "eigengott", die dermaßen polarisiert, für Ärger und Unverständnis in der Szene sorgt, einfach so erzählen zu lassen, wo er denn letztens Cachen war... okay, die Emsländer sind jetzt keine "knallharten Journalisten", von denen man solch bohrende Fragen erwarten müsste, aber ich denke, die meisten die dem Link gefolgt sind, haben sich mehr davon versprochen.
Dass vermeintlich Aufregung, Verdruss und/oder Polarisation durch Eigengott eingetreten sind, sollte man auch mal ruhen lassen können, denn nicht zuletzt haben die Leute, die die Sau seines sogenanntes Fehlverhaltens immer und immer wieder durchs Dorf jagen, die Aufregung, den Verdruss und die Polarisation eskaliert.
Vermutlich wundern diese sich jetzt, dass Eigengott keine Hörner auf dem Kopf hat.
Vielleicht will man aber auch heutzutage noch Hexen brennen sehen?
Antworten