Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Rund um die Autostadt.

Moderator: Manituela

Redstav
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Sa 21. Mär 2009, 10:55

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von Redstav » Mi 9. Jun 2010, 00:24

tja dann werde ich in Zukunft halt wieder "Pilze" suchen gehen :roll:

Die schmecken bekanntlich ja auch besser ...

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von adorfer » Mi 9. Jun 2010, 00:34

Redstav hat geschrieben:tja dann werde ich in Zukunft halt wieder "Pilze" suchen gehen :roll:
"Machen Sie da etwa Geocaching?"
"Nein, Opencaching"
"Ach, dann ist ja gut, ich dachte nämlich schon. Schönen Tag noch!"
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von Carsten » Mi 9. Jun 2010, 07:52

Entwurf Umweltausschuss hat geschrieben:die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, wie z.B. Crossläufe, MTB-Rennen,
Geocaching oder kommerzielle Veranstaltungen, soweit vorhandene Wege, Pfade
und Plätze dabei verlassen werden
und keine Freistellung nach § 6 Nr. 6 – 7 vorliegt.
Fettung von mir. Finde ich jetzt nicht so dramatisch, wie der Threadtitel glauben machen will. Man soll sich dort also in Zukunft wie in quasi jedem Naturschutzgebiet verhalten. Trotzdem wäre es wahrscheinlich nicht verkehrt, wenn jemand aus der lokalen Community heute Nachmittag um 15 Uhr Zeit hat, um dort mal aufzutauchen und die Gründe zu erfahren (und sie vielleicht auch direkt zu widerlegen), aus denen Geocaching dort explizit aufgeführt wird. Möglicherweise gibt es dort auch wirklich nur ein Verständnisproblem, denn Geocaching ist (auch mit wachsendem Zulauf) keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinne.

Benutzeravatar
Quastus
Geowizard
Beiträge: 2439
Registriert: Mi 19. Nov 2008, 18:28
Wohnort: 38120 Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von Quastus » Mi 9. Jun 2010, 08:15

Ich finde Geocaching ist überhaupt keine Veranstaltung! Wenn ich mit dem Rad durch den Wald fahre oder Pilze sammel, ist das auch keine Veranstaltung!
Raufzieher

Benutzeravatar
fabibr
Geomaster
Beiträge: 887
Registriert: So 22. Apr 2007, 17:31
Wohnort: Lahstedt
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von fabibr » Mi 9. Jun 2010, 11:45

Carsten hat geschrieben:
Entwurf Umweltausschuss hat geschrieben:die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, wie z.B. Crossläufe, MTB-Rennen,
Geocaching oder kommerzielle Veranstaltungen, soweit vorhandene Wege, Pfade
und Plätze dabei verlassen werden
und keine Freistellung nach § 6 Nr. 6 – 7 vorliegt.
Was mag das dann für die T5er in Bäumen bedeuten? :???:
http://www.uhlencacher.de
Nur wer seine ehrliche Meinung im Log schreibt, kann dafür sorgen, dass die Dosenqualität besser wird.

Helgules
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Do 11. Dez 2008, 19:34
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von Helgules » Mi 9. Jun 2010, 12:14

fabibr hat geschrieben:
Carsten hat geschrieben:
Entwurf Umweltausschuss hat geschrieben:die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, wie z.B. Crossläufe, MTB-Rennen,
Geocaching oder kommerzielle Veranstaltungen, soweit vorhandene Wege, Pfade
und Plätze dabei verlassen werden
und keine Freistellung nach § 6 Nr. 6 – 7 vorliegt.
Was mag das dann für die T5er in Bäumen bedeuten? :???:
Die werden nicht mehr als Tradis eingestellt sondern als Mysteries oder Multis um nicht sofort die Lage erkenntlich zu machen.

mfG

H.
Bild

Ein guter Cacher überlegt erstmal

Benutzeravatar
Phelice
Geomaster
Beiträge: 409
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:03
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von Phelice » Mi 9. Jun 2010, 12:41

-jha- hat geschrieben:...
"Machen Sie da etwa Geocaching?"
"Nein, Opencaching"
"Ach, dann ist ja gut, ich dachte nämlich schon. Schönen Tag noch!"
YMMD! :lachtot:
Sigwürdig!
Geht nicht gibt's nicht!
Save us oh Lord from the wrath of the Muggels
Happy healthy vegetarian Linux user and proud.

Benutzeravatar
rettsan_wf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 11:50
Wohnort: 10m im Off
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von rettsan_wf » Mi 9. Jun 2010, 17:28

-jha- hat geschrieben:
Redstav hat geschrieben:tja dann werde ich in Zukunft halt wieder "Pilze" suchen gehen :roll:
"Machen Sie da etwa Geocaching?"
"Nein, Opencaching"
"Ach, dann ist ja gut, ich dachte nämlich schon. Schönen Tag noch!"
...das kann man durch alle fast beliebig konstruierbare Sätze austauschen... in der Hauptsache muss man doch einfach keinem auf die Nase binden was man da tut. Wenn mich im Wald wer fragt bin ich ganz einfach zur Erholung da. Und ich möchte die Zeiten erleben, in denen das in Deutschland oder einigen Bundesländern verboten wird... Manchmal wird einfach zuviel Wind gemacht...

Benutzeravatar
fabibr
Geomaster
Beiträge: 887
Registriert: So 22. Apr 2007, 17:31
Wohnort: Lahstedt
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von fabibr » Mi 9. Jun 2010, 22:46

Carsten hat geschrieben:
Entwurf Umweltausschuss hat geschrieben:die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, wie z.B. Crossläufe, MTB-Rennen,
Geocaching oder kommerzielle Veranstaltungen, soweit vorhandene Wege, Pfade
und Plätze dabei verlassen werden
und keine Freistellung nach § 6 Nr. 6 – 7 vorliegt.
Fettung von mir. Finde ich jetzt nicht so dramatisch, wie der Threadtitel glauben machen will. Man soll sich dort also in Zukunft wie in quasi jedem Naturschutzgebiet verhalten. Trotzdem wäre es wahrscheinlich nicht verkehrt, wenn jemand aus der lokalen Community heute Nachmittag um 15 Uhr Zeit hat, um dort mal aufzutauchen und die Gründe zu erfahren (und sie vielleicht auch direkt zu widerlegen), aus denen Geocaching dort explizit aufgeführt wird. Möglicherweise gibt es dort auch wirklich nur ein Verständnisproblem, denn Geocaching ist (auch mit wachsendem Zulauf) keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinne.
Und? War jemand dort? Was ist denn dort so feines beschlossen worden?
http://www.uhlencacher.de
Nur wer seine ehrliche Meinung im Log schreibt, kann dafür sorgen, dass die Dosenqualität besser wird.

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Verbot des Geocaching in Südniedersachsens Wäldern

Beitrag von KoenigDickBauch » Do 10. Jun 2010, 07:03

-jha- hat geschrieben:
Molbdw hat geschrieben:Hier finden sich die passenden Schriftstücke und eine Übersichtskarte des betreffenden Gebiets:
Deeplinks funktionieren da nicht.
Nach was sollte man denn suchen?

P.S:
"Entwurf / Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet Bucenwälter und Kalkmagerraden zwischen Dransfeld und Hedemünden".

[..]
(1) Im Landschaftsschutzgebiet bedarf es der vorherigen Erlaubnis:
[..]
11. die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, wie z.B. Crossläufe, MTB-Rennen,
Geocaching oder kommerzielle Veranstaltungen, soweit vorhandene Wege, Pfade
und Plätze dabei verlassen werden und keine Freistellung nach § 6 Nr. 6 – 7 vor-
liegt.
Da werden wir dann wohl einige SBAs loggen müssen...
Bin ich blind oder wird nur geltendes Recht hier angeführt?

Das Verlassen von Wegen wird in den Schutzgebieten doch fast überall aufgeführt.

Hier wird das bisherige Recht wohl eher aufgeweicht. Man darf einen Cache abseits der Wege legen, wenn man dies abspricht. Ich sehe in dieser Vorlage ein PRO Geocaching.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Antworten