Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Log oder nicht Log

Suchen bei den vielen Sachen: Monte Schlacko und die Sieg.

Moderator: crisb

Benutzeravatar
Aceacin
Geowizard
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 17:09
Wohnort: KO-Ehrenbreitstein
Kontaktdaten:

Re: Log oder nicht Log

Beitrag von Aceacin »

Ich fühle mich jetzt doch genötigt etwas dazu zu äußern...

SBA bedeutet, dass ich als SBA-Logger fordere, ein Cache solle geschlossen werden.
Ich kann mich nicht erinnern irgendwo eine solche Forderung gestellt zu haben, oder dass jemand sonst in einem Log eine solche Forderung gestellt haben sollte. Auch nicht versteckt. Im Gegenteil. Wer die Logs von uns liest sieht genau, dass wir den Cache absolut zu würdigen wissen. Kritik haben wir nur daran geübt dass 2 Logs willkürlich gelöscht wurden.
Also der Unterschied zum SBA liegt auf der Hand.

Rudelcachen scheidet wohl eher aus. 3 Teams bedeutet in der Regel 3 mal durchschnittlich 3 Personen pro Team. Also ca 9 Leute. Das sind wohl etwas mehr als 5 Personen.
Abgesehen davon waren wir beim Helloween auch zu fünft und das war dann in Ordnung.

Da wir in besagtem Fall für uns persönlich die Konsequenz gezogen haben und unsere Logs (einstweilig bis zu einer eventuellen Einigung) zurück gezogen haben, wird nun alles dicht gemacht mit der Begründung "Die da sind in Schuld". Auf eine persönliche Nachricht außerhalb von Listing und Forum wurde nicht reagiert.
Sorry, das ist Kindergarten oder zumindest heftigst überreagiert.

Mit Kritik sollte man doch anders umgehen können, zumal an dem Cache (und erst recht an anderen Caches ) nichts kritisiert wurde. Im Gegenteil!
Auch soll das keine persönliche Kritik sein, obgleich ich den Eindruck habe, dass dies so verstanden wird.
Ich bin niemand, der auf Regeln pocht. Aber man sollte nicht auf der einen Seite behaupten, auf Regeln zu pochen sei Spassverderberei und auf der anderen Seite auf selbstgemachte Regeln pochen. Das widerspricht sich irgendwo.

So, vielleicht sollten nun erst einmal alle drüber schlafen, ich tu's jetzt jedenfalls.

N8,
Aceacin
Vielleicht sind wir doch blinder, als wir auf den ersten Blick sehen können.
BildBild
Benutzeravatar
birnsojjel
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:14
Wohnort: Kreuztal

Eine Andenknote aus dem Kindergarten...

Beitrag von birnsojjel »

Liebe Sejerlänner Cachegemeinde,
ich möchte mit euch gerne eine Erfahrung aus dem Kindergarten meiner Söhne teilen:
Welche Eltern kennen das nicht? Egal was gespielt wird: meistens wollen alle Kinder (meistens Jungs) gleichzeitig der Chef sein - der, der die Regeln aufstellt (nennen wir ihn Bob) und über die anderen bestimmt (nennen wir die anderen Wendy). Außerdem wollen auch alle mit denselben Spielsachen spielen (z.B. mit dem Bagger), was sehr schwierig wird, wenn Wendy einen Bagger mitgebracht hat und darüber bestimmt, auch wenn sie ja nicht der Chef ist.
Was zur Folge hat, dass ein Gezerre beginnt und ein lautstarkes Gezeter angestimmt wird, damit auch alle mitkriegen, wer sich am Ende am Besten durchsetzen kann.
Nun gibt es aber da zum Glück gaaaanz wichtige Regeln, die die Kinder im Kindergarten lernen und einhalten müssen. Ganz oben auf der Regelliste steht der "Kommunist" :lachtot:, auch Kompromiss genannt. Auch die kleinen Kinder müssen nämlich schon lernen, sich bei Streitigkeiten zu einigen - sonst gäbs im Kindergarten nämlich nur Hauen und Stechen.

Ein typischer Lernprozess läuft dann z.B. so an:
B: "Ich will den Bagger haben!"
W: "Du darfst den nicht haben, das ist meiner und deswegen bestimme ich auch darüber!"
B: "Ich will aber!"
W: "Kriegst ihn aber nicht!"
B: "Du aber dann auch nicht!"
Bob nimmt Wendy den Bagger weg und wirft ihn auf den Boden, wo er kaputt geht. Jetzt hat keiner mehr was davon. :kopfwand:
Wendy weint.
Bob auch.
Im Kindergarten taucht dann die Erzieherin aus dem Hintergrund auf und greift ein.
Bob muss sich bei Wendy entschuldigen, die beiden vertragen sich erstmal und später müssen die Eltern von Bob noch einen neuen Bagger kaufen...

Und im optimalen Fall läufts beim nächsten Mal schon etwas besser :D

Enstpannte Träume miteinander!
birnsojjel (formerly known as thomyiommi)

Bild
Benutzeravatar
tim204
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Jan 2007, 18:39

Re: Log oder nicht Log

Beitrag von tim204 »

waws hat geschrieben:Hallo,
ich habe weder die Zeit noch die Lust, Papier- und Onlinelogs abzugleichen. Wer so Find-geil ist, dass sie/er Funde loggt, die nicht stattgefunden haben, dann soll sie/er doch, mir ist das egal.
Gruß
Werner
Hi,
genau so sehe ich es auch was wir allerdings gerne machen logbücher lesen!!

gruss

tim
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
dann würde es sehr still auf der Welt sein.
Albert Einstein
Benutzeravatar
Sonnenwinkler
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 21:18
Wohnort: Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Log oder nicht Log

Beitrag von Sonnenwinkler »

Stimmt eigentlich, irgendwie sind wir off-topic gelandet :ops:

Egal, hat ja irgendwie auch mit dem Thema zu tun ;) wie bereits mehrfach erwähnt, ich beobachte das mal weiter... aber es wäre schön, wenn man sich einigen würde :)...

Viele Grüße

Thorsten
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: Log oder nicht Log

Beitrag von Sejerlänner »

so, dann noch mal ganz in Ruhe und nüchtern betrachtet:


Wir haben diesen Cache mit 5 Personen gemacht und entsprechend geloggt.
Wären wir jetzt drei 2er –Teams gewesen, hätte es an der ganzen Sache nichts
geändert, außer das noch ne Person mehr mit dabei gewesen wäre und 3 statt
5 Logs geschrieben worden und wohl auch stehen geblieben wären.

So aber war das letzte Log noch warm, da waren auch schon 2 Einträge wieder
durch den Owner gelöscht.

Ich hab daraufhin mein Findlog in ne Note gewandelt und in einer weiteren Note
den Sinn des Logdecoders hinterfragt, denn bisher bin ich mal davon ausgegangen,
dass es einzig darum ging, die Personenzahl zu begrenzen.

so auch hier nachzulesen: http://file1.npage.de/001774/12/download/log.doc
Ein Log-Decoder ist ein elektronisches Gehirn, das in bestimmter Reihenfolge eine Zahlenkombination ausgibt.

Er soll das Rudelcachen verhindern. Immer öfters, schließen sich Cacher zusammen, um eine Cache zusammen anzugehen. Diese wird teilweise in Foren bekannt geben und man trifft sich an den Start Koordinaten. Dann wird erst festgestellt, dass es viel zu viele Cacher sind.
Aber das ist vollkommen egal, desto leichter wird doch der Cache. Es wird keine Rücksicht auf den Cache bzw. auf die Natur genommen.

Die einzige Reaktion darauf war die Schließung aller Caches durch die Owner
mit entsprechender Note, dass "wir" ja Recht hätten.

Mir geht es weder um den Punkt, noch darum irgendwen oder irgendwas anzuprangern,
einzig den Unterschied zwischen drei 2er oder gar 3er Teams und 5 Einzelcachern hätte
ich in dem Zusammenhang noch gerne erfahren.

Wer das als plärren oder rumheulen deuten will, der soll das tun, weil es sicher (wie immer)
unterschiedliche Sichtweisen von ein und der gleichen Sache gibt.

Hätte man die Gründe für den Logdecoder, der ja hier wohl zur Überwachung der Tauchgänge
dienen soll, mal in vernünftiger Art und Weise kommuniziert, hätten wir uns wahrscheinlich überlegt,
ob wir dem nachkommen, oder eben (zum Teil) drauf verzichten.

Die GC-Regeln angesprochen zu haben scheint ja wohl ein absolutes No-go zu sein,
das hab ich nun auch verstanden. Dennoch bleibt der Widerspruch die Einhaltung der
eigenen Regeln einzufordern ohne sich selber an allgemeingültige Regeln zu halten.

Des lieben Friedens willen und um andere Cacher nicht unter dieser unterschiedlichen
Auslegung von Regeln leiden zu lassen würde ich den Ownern vorschlagen, meine Notes
im Drill333 zu löschen und seine Caches wieder zu enablen.

Auch wenn von keinem von uns auch nur ansatzweise eine Schließung oder gar Archivierung
gewünscht oder gefordert wurde, auf absehbare Zeit werde ich sicher keinen ihrer Caches mehr loggen.

Evtl. ergibt sich ja auch mal die Gelegenheit das alles unter vier Augen zu bereden,
kommt es doch gerade beim geschriebenen Wort immer schnell zu Missverständnissen
und Fehlinterpretationen wie hier mal wieder eindruckvoll bewiesen wurde.
Liebe Grüße
Sejerlänner
Benutzeravatar
Aceacin
Geowizard
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 17:09
Wohnort: KO-Ehrenbreitstein
Kontaktdaten:

Re: Log oder nicht Log

Beitrag von Aceacin »

Sejerlänner, da kann ich Dir nur voll und ganz beipflichten.
Auch Deine Vorschläge kann ich nur unterstützen.

CU,
Aceacin
Vielleicht sind wir doch blinder, als wir auf den ersten Blick sehen können.
BildBild
Antworten