Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Suchen bei den vielen Sachen: Monte Schlacko und die Sieg.

Moderator: crisb

Bergleute
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:22
Wohnort: Kreuztal

NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Bergleute »

Damit auch diejenigen davon erfahren, die den Cache Felix allein im Wald nicht beobachten, poste ich auch hier die gestrige Begegnung mit einem Jagdpächter während des NCs in Frohnhausen:

Der Nachtache für die Kids war lange geplant ... zig mal verschoben aber heute sollte es endlich losgehen.
Alle 4 Bergleute traten mit neuen Aldi-Stirnlampen an, dem einsamen Felix zu Hilfe zu eilen.
Kurz nach der 2. Station hörten wir aus dem Dunkel eine wütende Stimme ... der Jagdpächter schnaubte heran.

Es folgte eine sehr unfreundliche Belehrung darüber, wie wir uns nur erdreisten können, im Dunkeln durch den Wald zu gehen und dass wir ihm und seinen Jagdfreunden die Wildschweinjagd vermasselt hätten.
Ich informierte in wiederum darüber, dass ich mich mit dem Betretungsrecht des Waldes auskenne und wir kein Gesetz übertreten haben. Ich sagte ihm dennoch, dass es uns leid täte, dass wir sie gestört haben und dass wir natürlich nicht gegangen wären, wenn wir gewußt hätten, dass hier jemand jagd. Darauf hin wurde er etwas ruhiger.

Anschließend fragte er, ob wir die Reflektoren auf dem Weg angebracht hätten. ... was wir verneinten.
Er sagte, er sei der Landwirt, dem auch die Weideflächen gehörten und er hätte schon öfters Leute hier nachts im Wald gesehen. Es hätte schon Probleme mit kalbenden Kühen gegeben. Er sagte dann noch, dass er die Behörden informieren will. Er hätte als Pächter das Recht dazu ... usw.

Da in Richtung der n. Station angeblich auch Jäger auf der Lauer lagen, haben wir den Rückzug angetreten.
Ich vermute, dass der Herr die Strecke in den nächsten Tagen zerstören wird :(
Tut mir sehr leid ...

So. 19.09. ... bleibt noch nachzutragen, dass meine Kids bis heute regelrecht traumatisiert sind von dem Auftritt des "netten Herrn S." :(
Zuletzt geändert von Bergleute am Mo 20. Sep 2010, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bergleute
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:22
Wohnort: Kreuztal

Re: Frohnhausen: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Bergleute »

hmm ... bin ich zu "neu", als das jemand seinen Senf dazu abgeben möchte?! ;)
(Sollten wir was falsch gemacht haben, sagt Bescheid.)

Viele Grüße
Marco
Benutzeravatar
Sonnenwinkler
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 21:18
Wohnort: Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Frohnhausen: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Sonnenwinkler »

Hallo Marco,

Begegnungen mit Jagdpächtern hatten wir seinerzeit mal beim "Indy" (mittlerweile archiviert, doch aus anderen Gründen), die fühlen sich natürlich als alleiniger Waldbetretungsberechtigter. Der Felix war schon häufiger das Ziel von Muggleattacken, eine Station am Bach ist schon recht oft von Roger neu gemacht worden. Aber da wird er sicher auch noch was zu schreiben (der liest hier sicher mit). Es lässt sich wohl nicht immer vermeiden, dass man auf solche Leute trifft, logischerweise sollte man einen NC nicht gerade bei Vollmond oder sehr gutem Büchsenlicht angehen (diese Woche ist Vollmond). Shit happens. Solange die Stationen nicht mutwillig zerstört werden, würde ich mir da keine Gedanken machen...

Nachtwanderungen haben wir früher auch schon gemacht, ohne Cachen :D ...

Klar sind Nachtcaches auch durch die zunehmende Gesamtcacherzahl sehr beliebt und werden natürlich genau dann angegangen, wenn die Jäger im Wald sind, nämlich gleich nach Einbruch der Dunkelheit. So hat man bei NCs generell mehr Probleme als tagsüber, wo man höchstens mal 'nen Förster trifft. Ist schwierig, da eine Regel aufzustellen oder Tipps zu geben... abwarten und Tee trinken, oft passiert da gar nichts...

Die Problematik, dass der (bewaffnete) Jäger sich vor den Kindern aufspielt, die dann nicht mehr in den Wald wollen, sehe ich natürlich als Vater auch und das regt mich schon auf... allerdings muss ich da wieder böse werden und sagen: damit muss man (leider) rechnen... Jagdpächter sind schon mal komisch und machen sich da sicher keinerlei Gedanken – die zahlen Geld und wollen den Wald für sich – um jeden Preis...

Viele Grüße

Thorsten
nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Frohnhausen: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von nightjar »

Wenn Du Dich und die Kinder bedroht gefühlt hast, geh zur Polizei und erstatte Anzeige.
Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frohnhausen: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Rupa »

nightjar hat geschrieben:Wenn Du Dich und die Kinder bedroht gefühlt hast, geh zur Polizei und erstatte Anzeige.
Richtig, das wollte ich auch empfehlen. Bedrohung ist durchaus ein Straftatbestand. Aber bitte nichts von Geocaching erzählen, Nachtwanderungen - gerade mit Kindern - haben eine lange Tradition und sind keinesfalls verboten.
Bild
Bergleute
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:22
Wohnort: Kreuztal

Re: Frohnhausen: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Bergleute »

@Thorsten, @Rupa u. @nightjar
Danke für die Rückmeldung :)

Als wir vor Ort eintrafen gegen 21.15 Uhr - war der Himmel noch leicht bedeckt und ein paar Wolken vor dem Mond. Das änderte sich leider recht flott, so dass der Halbmond relativ gute Lichtverhältnisse bot. Den Jagdpächter "trafen" wir gegen 21.45 Uhr.

Abgesehen von seinem rüpelhaftem Auftritt muss man ihm zumindest zu Gute halten, dass er seine Knarre am Hochsitz gelassen hatte. Er stand uns also "unbewaffnet" gegenüber (wie leichtsinnig) ;)
Trotzdem waren die Kinder ziemlich geschockt: Einmal wegen der sowieso schon gruseligen Atmosphäre - das war ihr erster NC - und zum anderen wegen des "bösen fremden Mannes der mit Papa streitet". "Das machen wir nie wieder" waren dann auch die nachvollziehbaren Kommentare später im Auto.
Ich denke das Thema Nachtcache ist erst mal gegessen :(

Ich habe ihn übrigens gefragt, warum er kein Schild aufgestellt hat - da er doch wusste, dass hier öfters Leute nachts im Wald sind. Worauf er nur erwiderte "ich bin doch nicht verpflichtet, Schilder aufzustellen" ... äh, ja!

Nochmals danke für Euer Feedback

Viele Grüße
Marco

Nachtrag: Er fragte, bezogen auf die Reflektoren, ob das eine "Schnitzeljagd" sei. Vom Geocaching hatte er also bereits erfahren.
Noch was ... wenn man in Google "Fr_hnh__s_n" und "Jäger" eingibt, ist dieser Thread bereits auf Platz 4. Ist es grundsätzlich "schlau", sich hier offen darüber zu unterhalten, wenn man möglichst wenig Publicity haben möchte? Ich habe den Titel mal abgeändert.
MonsterS4R
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 17:39
Wohnort: Netphen

Re: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von MonsterS4R »

Moin,

derartige Zwischenfälle sind unschön, aber kommen vor. Wir machen nichts illegales, aber einige Jäger fühlen sich wohl in ihrem "Gewohnheitsrecht" beschnitten. Für eine offene Ansprache bin ich immer zu kriegen, E-Mail und Telefonnummer liegen wenigstens in jeder zweiten Station. Dennoch werden die Dinger lieber zerstört oder entwendet, was auf die Kommunikationsbereitschaft einerseits und die offenbar wohlbekannte Rechtslage andererseits schließen läßt.

Zum Felix: Wegen eines Motzkoffers mache ich diesen Cache nicht dicht!

Für den Fall, daß nochmal jemand auf einem meiner Caches auf einen Jäger oder Förster trifft, bitte laßt Euch den Namen und Kontaktdaten (Tel.-Nr. oder Mailadresse) geben und gebt sie mir weiter. Ich werde den betreffenden kontaktieren und die Angelegenheit klären.

Roger
Benutzeravatar
Team majung
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Do 19. Aug 2010, 19:52
Wohnort: 57572 Niederfischbach

Re: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Team majung »

Ich habe mal ein wenig gegoogelt und habe unter anderem das gefunden:
http://www.wald-rhein-nahe.de/wrn07.htm
Dieses fasst ja eigentlich in kurzen und knappen worten alles zusammen. Ausgedruckt werde ich dieses in Zukunft zum Cachen mitnehmen.
Leider bin ich auch auf Seiten gestossen wo ich denke, hier sollte nochmal über die soziale Kompetenz des Jagdpächters nachgedacht werden, sowie eine Verschärfung des Waffenrechts. "Bild von Handgranate und der Ausspruch: Das reintun und dann ist ruhe! Das hat für mich als Freund des englischen Humors auch nichts mehr mit Spass zu tun.
Nachdem wir zum ersten Mal auf dem Siegerland Stammtisch waren, stellt sich die Frage, ob auf solche Veranstaltungen allgemein nicht auch mal Jagdpächter oder Förster eingeladen werden sollten. Wir als Cacher zeigen so unseren guten Willen und darüberhinaus werden vielleicht unstimmigkeiten geklärt.
Im Winter haben wir vor unseren ersten Multi zu planen und zu platzieren. Hierfür werde ich mich noch mit unserem Förster auseinandersetzen. Mal sehen vielleicht kommt was bei raus oder ich das ganze in die Tonne kloppen.
gruss
"die menschliche Dosenöffner Gemeinde" :-)
Nachtrag: Hier ist die ein oder andere PAssage auch interessant.
http://www.globusline.de/Downloads/jaeger.pdf
super_penny
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 17:11

Re: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von super_penny »

Über eine Verschärfung des Waffenrechts nachgedacht werden??? Was soll das denn genau bringen? Das ist schon so streng genug wies jetz ist und wenn du soviel angst hast, das sie das waffengesetz verschärfen sollen damit du angstfrei nachts im wald rumlaufen kannst solltest du vieleicht zuhause bleiben.
Die seite der Jäger ist ganz klar zu verstehen, sie bezahlen nen haufen geld dafür um ihr hobby auszuüben und auch bestände zu regulieren usw, da kann mann nachvollziehen das die unser immer stärker vertretenes hobby net toll finden. Betretungsrecht hin oder her.
Ne Handgranate fällt im übrigen unter das Kriegswaffenkontrollgesetz..

gruss
Bild
Bergleute
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:22
Wohnort: Kreuztal

Re: NC mit Jäger / "Felix allein im Wald"

Beitrag von Bergleute »

@super_penny: Scharfes Waffengesetz? ... das ich nicht lache!
Erzähl das den Opfern der durchgeknallten Waffenbesitzer, die ihren Frust offenbar nur dadurch loswerden, wenn sie die (legale) Waffe aus dem gut abgeschlossenen Schrank holen und damit ihre Familie und andere Unbeteiligte umbringen. ... aber das gehört eigentlich nicht hierher.

Klar kann man nachvollziehen, warum die Jäger sauer sind: Sie können nicht mehr so ungestört ihrem Tötungshobby ... äh sry, der "Bestandregulierung" nachgehen wie in der Vergangenheit. Fakt ist aber, dass sie eben kein Recht auf diese Ungestörtheit haben. Und so lange die Jäger in dieser Art und Weise auftreten, muss man sich nicht wundern, wenn die Fronten sich verhärten.

@Die Jungs: Ein runder Tisch wäre sicher ein gute Idee.

Gruß
Marco
Gesperrt