Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Suchen bei den vielen Sachen: Monte Schlacko und die Sieg.

Moderator: crisb

Antworten
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Die Baumanns » Do 10. Mai 2012, 13:47

Hallo zusammen,

im Amtsblatt der Bezirksregierung Arnsberg wurden in Hilchenbach diverse Naturdenkmäler unter Schutz gestellt. Ich habe nicht geprüft ob da irgendwelche Geocaches liegen.
Aber falls dort was sein sollte, bitte die Owner informieren.

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/theme ... _18_12.pdf

Gruß
Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7731
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Zappo » Do 10. Mai 2012, 14:37

Die Baumanns hat geschrieben:....im Amtsblatt der Bezirksregierung Arnsberg wurden in Hilchenbach diverse Naturdenkmäler unter Schutz gestellt. Ich habe nicht geprüft ob da irgendwelche Geocaches liegen.
Aber falls dort was sein sollte, bitte die Owner informieren.....
Ich bin jetzt gerade ein wenig am Rätseln, wo der Zusammenhang mit Geocaching sein sollte. Daß man seine Dosen möglichst sinnvoll und unschädlich versteckt, setze ich mal als gegeben voraus. In der Aufzählung, was an den Stellen sinnvollerweise verboten ist, sind aber Szenarien, die sowohl gemessen an der Art der Auswirkung, als auch der Absicht der Bestimmung wenig aufs Geocachaching anwendbar sind. Da lese ich eher Umweltverschmutzung, Bodenbewegungen und Abholzen über 0,3 ha.

Hab ich was überlesen?

Ansonsten ist ein Denkmal ja - wie der Name sagt-, ein Objekt der Erinnerungskultur.
Lt Wikipedia "Erinnerungskultur bezeichnet die Gesamtheit der Verhaltenskonfigurationen und sozial zugelassener oder erworbener Umgangsformen einer Gesellschaft oder Gruppe damit, Teile der Vergangenheit im Bewusstsein zu halten und gezielt zu vergegenwärtigen".

So gesehen erfüllt ein Geocache dort genau den Zweck der Bestimmung - da gehört dann eher einer hin als einer weg :D

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Die Baumanns » Do 10. Mai 2012, 15:58

Ich hatte auch eher das beklettern von solchen Naturdenkmälern im Sinn,
ansonsten ist §3(9) dort für den ein oder anderen militanten Naturschützer signifikant.

Zudem muss ich zugeben, das ich beim §3 (7) das verlassen der Wege nicht richtig gelesen habe. Aber das gilt ja nur fürs fahren und reiten.

Ansonsten halte ich es für nicht unwichtig, sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen.
Natürlich ist ein Naturdenkmal cachenswert, aber ob dann die Dose in der 1000jährigen Eiche sitzen muss lass ich mal offen.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von KoenigDickBauch » Do 10. Mai 2012, 16:05

Zappo hat geschrieben:So gesehen erfüllt ein Geocache dort genau den Zweck der Bestimmung - da gehört dann eher einer hin als einer weg :D
Das heißt aber nicht das er im, an, auf oder unter dem ND oder dem KD ist. Es reicht ja das man hingeführt wird und das der Cache selber weiter entfernt liegt.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7731
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Zappo » Do 10. Mai 2012, 16:06

Die Baumanns hat geschrieben:Ich hatte auch eher das beklettern von solchen Naturdenkmälern im Sinn,
ansonsten ist §3(9) dort für den ein oder anderen militanten Naturschützer signifikant.
Ansonsten halte ich es für nicht unwichtig, sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen.
Natürlich ist ein Naturdenkmal cachenswert, aber ob dann die Dose in der 1000jährigen Eiche sitzen muss lass ich mal offen.
Sorry, ich bekenne, daß ich manchmal meiner Harmlosigkeit verfalle. Wer beklettert Naturdenkmäler? Wer legt Caches IN alte Eichen?
Ich sehe, ich muß noch viel lernen - oder eher "verinnerlichen" - wissen sollte man es ja schon :D

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Die Baumanns » Do 10. Mai 2012, 16:10

Zappo hat geschrieben:Sorry, ich bekenne, daß ich manchmal meiner Harmlosigkeit verfalle. Wer beklettert Naturdenkmäler? Wer legt Caches IN alte Eichen?
Ich sehe, ich muß noch viel lernen - oder eher "verinnerlichen" - wissen sollte man es ja schon :D
Da wird leider bei uns im Pott zum Teil leider kein Halt vor gemacht.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Benutzeravatar
Aceacin
Geowizard
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 17:09
Wohnort: KO-Ehrenbreitstein
Kontaktdaten:

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Aceacin » Do 10. Mai 2012, 21:38

Für militante Naturschützer... Denen ist so manches zuzutrauen. Lieber alles zerstören, bevor noch jemand da was mit Cachen schädigt. Beispiel ist der Senkrecht, aus dem irgendwann ein Waagerecht wurde, weil der Baum ja beim Beklettern mit Bandschlingen Schaden hätte nehmen können. *gg*
Irgendwo in RLP ham die jetzt im Winter 'ne Höhle komplett mit Bauschutt zugeschüttet (von Städtischer Seite oder Landesseite aus), damit niemand unbefugt die Höhle betritt (und die Fledermäuse aufweckt :kopfwand: :irre: ).
Vielleicht sind wir doch blinder, als wir auf den ersten Blick sehen können.
BildBild

Goldglöckchen
Geocacher
Beiträge: 67
Registriert: Do 4. Sep 2008, 20:15
Wohnort: 57271 Hilchenbach

Re: Naturdenkmäler in Hilchenbach Kreis Siegen-Wittgenstein

Beitrag von Goldglöckchen » Do 17. Mai 2012, 23:54

An den Bäumen die dort im Text aufgelistet sind liegen meines Wissens keine Caches. Den bei der Kaspareiche habe ich weggeräumt und im Stiftswald ist nur ne Ablesestation.

LG Petra
Lieben Gruß
Petra

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder