Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fork auf Github

Geocaching-Logs und -Listings zu Statistik-Webseiten und Opencaching konvertieren

Moderatoren: fogg, HSCA, Lapu-Lapu

Antworten
Benutzeravatar
simonszu
Geocacher
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 19:08

Fork auf Github

Beitrag von simonszu » So 7. Jun 2015, 17:27

Werte Cachergemeinde,

ich war mal so frei, und habe die Codebase für Geolog auf Github geklont (wie unter anderem in diesem Thread nachzulesen ist). Vielleicht hilft es ja, dem Projekt wieder etwas mehr Schwung zu verleihen, und nimmt den Leuten, die da eventuell mitarbeiten wollen, etwas die Einstiegshürden.

Es ist zu finden unter https://github.com/simonszu/geolog

Bis jetzt habe ich primär den ganzen "Ballast" entfernt, der mit dem Release des Tools auf Sourceforge einher ging, die primäre Codebase ist noch die selbe.

Daher auch noch meinen Rat an alle, die jetzt verwirrt sein könnten: Nutzt die Version von Sourceforge (der altbekannte Download). Bis jetzt weiß ich noch nicht, ob da aus meinem Fork was wird, und momentan gibts eh noch nichts neues. Ich weiß noch nicht, ob ich mich mit Perl anfreunden kann, habe mich noch nicht tiefer in den Code reingebuddelt, und bin auch sowieso mal gespannt, ob sich vielleicht Leute finden, die noch mithelfen wollen. Falls ja, so schickt mir einfach einen Pullrequest mit euren Änderungen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich versuch da was, und hoffe, mit diesem Post einige Mitstreiter zu finden.
Leave nothing, but footprints; take nothing, but photos; kill nothing but time
Bild
Deine Mudda kloppt Tradis...

Werbung:
Benutzeravatar
simonszu
Geocacher
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 19:08

Re: Fork auf Github

Beitrag von simonszu » Di 9. Jun 2015, 19:51

So. Ich komme mit Perl offenbar doch weniger zurecht, als ich dachte. Ich habe mich daher dazu entschlossen, das weiterschreiben an Geolog aufzugeben, und habe alten Code wieder ausgebuddelt und abgestaubt, mit dem ich vor einem guten Jahr schonmal versucht habe, die Funktionalität von Geolog von Null auf in Ruby nachzuprogrammieren.
Eigener Code in einer Sprache, die man kann ist halt doch am einfachsten zu maintainen. ;)

Momentan kann rbgeo noch nicht viel mehr außer die Daten der Caches, mit denen man mal was zu tun gehabt hat, auszulesen und zu speichern, und daraus schon mal eine rudimentäre Statistikwebseite anzuzeigen, aber vergleichen mit geolog ist es ja auch noch um einiges jünger.

Wie ich im "Groundspeak hat schon wieder am Layout gefummelt"-Thread gesehen habe, benutzen auch viele von euch geolog für den Abgleich von Groundspeak und Opencaching.de. Sobald ich es hinbekommen habe, eine Statistik anzuzeigen wie die, die geolog produziert, könnte ich mich auch darum kümmern.
Ziel ist es, auf kurz oder lang erstmal alle Funktionalität von geolog und ocprop nachzubilden. Nicht 1:1, das wäre ja langweilig, aber schon so in Richtung Auslesen der Caches, Statistikwebseite, Statistik-Upload und Sync.

To cut a long story short: Betatester sind gerne gesehen, unter https://github.com/simonszu/rbgeo ist der Code plus einige Installationshinweise zu finden. Guckt es euch mal an. ;)

Eine Anmerkung noch: Ich habe noch keine Kommandozeilenoptionen implementiert, die angeben, welcher Programmteil ausgeführt werden soll. Jeder Programmteil wird durch einen Befehl in rbgeo.rb gestartet, und momentan habe ich alle Programmteile, außer demjenigen, an dem ich gerade arbeite, auskommentiert. Zur vollen Funktionalität müssen alle Programmzeilen in dem Block ab Zeile 32 einkommentiert, d.h. das # am Zeilenanfang muss entfernt werden.

Wie gesagt, es ist noch Work in Progress, und sonderlich viel tollen Output gibt es noch nicht. Es ist schon gar nicht reif für den Produktiveinsatz. Sollte es irgendwann soweit sein, suche ich mir noch eine elegantere Lösung zur Verteilung an die User, als den Code aus dem Repository zu klonen und langes Rumgefrickel auf der Userseite um volle Funktionalität herzustellen.

Aber falls ihr neugierig seid, und Feedback geben wollt, dann immer her damit. :)
Leave nothing, but footprints; take nothing, but photos; kill nothing but time
Bild
Deine Mudda kloppt Tradis...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder