Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fledermausschutz

Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
NC666
Geomaster
Beiträge: 443
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 22:38
Wohnort: 41065 Mönchenladbach
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von NC666 » Do 7. Mai 2009, 21:05

Pullermann hat geschrieben:
NC666 hat geschrieben: Wenn ich mich nicht täusche, ist BlackyV für GS unter dem Namen ApproV unterwegs...
Das ist mir schon länger bekannt.
Verstehe...
Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1603
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz

Beitrag von widdi » Fr 19. Jun 2009, 19:11

http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Flede ... 68495.html

Die Jungtiere muessen Hungern :nosmile: Na hoffen wir mal, dass es nicht so schlimm wird :nosmile:
BildBild

Benutzeravatar
PapstChristian
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: So 1. Mär 2009, 15:15
Wohnort: Dillenburg

Re: Fledermausschutz

Beitrag von PapstChristian » So 11. Okt 2009, 12:04

Ich erhielt heute eine Nachricht von der "Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz in Hessen", dass das Finale meine Caches "Rodenbacher Himmel und Erde" (GC1AMDJ) in einem Fledermauswinterquartier läge.

Mal abgesehen davon, dass die Nachricht Rechtschreibfehler (catch) aufwies und die Arbeitsgemeinschaft noch nicht mal einen menschlichen Namen hat, der die Nachricht personalisiert, wurde ziemlich plump eine Frist von 10 Tagen eingeräumt, den Cache zu entfernen.

Glauben die Naturschützer eigentlich, dass man mit uns Cachern nicht wie mit normalen Menschen reden kann? Es ist doch selbstverständlich, dass ich den Cache über die Wintermonante disable, wenn ich weiß, dass es sich um einen Schlafplatz handelt. Leider weißt Nichts in dem 10 Meter-Stollen darauf hin.

Wer kennt diese "Arbeitsgemeinschaft"? Woher wissen die eigentlich, wo das Finale meines Caches ist - die müssen ja selbst Cacher sein oder selbst in den Stollen geklettert sein (und das, obwohl da die Fledermäuse schlafen?!).


Schöne Grüße

Christian

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Fledermausschutz

Beitrag von wutzebear » So 11. Okt 2009, 17:22

PapstChristian hat geschrieben:Wer kennt diese "Arbeitsgemeinschaft"? Woher wissen die eigentlich, wo das Finale meines Caches ist - die müssen ja selbst Cacher sein oder selbst in den Stollen geklettert sein (und das, obwohl da die Fledermäuse schlafen?!)
Kontaktadresse

Und über einen Cache kann man auch zufällig stolpern!
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Fledermausschutz

Beitrag von TantchensOnkelchen » Mi 14. Okt 2009, 13:10

PapstChristian hat geschrieben: Glauben die Naturschützer eigentlich, dass man mit uns Cachern nicht wie mit normalen Menschen reden kann? Es ist doch selbstverständlich, dass ich den Cache über die Wintermonante disable, wenn ich weiß, dass es sich um einen Schlafplatz handelt. Leider weißt Nichts in dem 10 Meter-Stollen darauf hin.
Hallo Christian,

als Reaktion auf solch eine patzige Art wäre vielleicht folgendes angebracht.

Sammle Deine Final-Dose ein und antworte dem "Naturschützer", dass Du nicht weißt, was er meint.

Wenn er die Dose dann entsorgen will, kann er sich ja erst mal den Wolf suchen ... :-)

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23774
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fledermausschutz

Beitrag von radioscout » Mi 14. Okt 2009, 15:57

Und was erreicht man damit, außer daß man sich und dem Spiel ein paar neue Gegner "gemacht" hat?
Das beim nächsten mal statt eines Hinweises die Dose kommentarlos entsorgt wird? Oder das direkt eine Anzeige folgt?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Fledermausschutz

Beitrag von TantchensOnkelchen » Mi 14. Okt 2009, 17:35

... oder dass sich der patzige "Naturschützer" überlegt, das nächste Mal etwas freundlicher zu sein, weil sein bisheriges Begehr in Sande verlaufen ist.

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Fledermausschutz

Beitrag von wutzebear » Mi 14. Okt 2009, 17:53

Wieso im Sande verlaufen? Er hat seinen Zweck doch erreicht, die Dose ist weg.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

sax76
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 01:59

Re: Fledermausschutz

Beitrag von sax76 » Mi 28. Okt 2009, 13:42

Ich denke als Reaktion auf solch eine patzige Mail wäre, auch wenn einem anders zumute ist, eine nette höfliche Mail angemessen, in dem du dich für den Hinweis bedankst, sagst das es selbstverständlich ist das Caches an Feldermausüberwinterungsstätten im Winter deaktivierst werden. Vieleicht fragst du noch mal nach wie man erkennt das es sich um einen Fledermausschlafplatz handelt. Ich wette dann ist die nächste Mail der Fledermausfreunde freundlicher. Ergo man sollte versuchen zu deeskalieren statt selber patzig zu werden, dass bringt imho überhauot nichts.
BildBild
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert(A.Einstein)

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: Fledermausschutz auf der Alb

Beitrag von TKKR » Mi 4. Nov 2009, 08:03

Dies passt auch zum Thema

Antworten