Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von argus1972 » Do 5. Feb 2015, 19:48

HIER gibt´s eine Wolfszaunlösung, offenbar sogar mit staatlichen Zuschüssen. Soll mal einer sagen, es ginge nicht. :gott:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von huckeputz » Fr 27. Feb 2015, 14:30


Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7993
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Zappo » Fr 27. Feb 2015, 19:29

Eines der vielen Themen, die ich für sehr komplex halte, sodaß ich mir da keine abschließende Meinung erlauben will (mach ich eh nie :) )

Ich denke, Möglichkeiten der Schadensvermeidung gibt es - irgendwie hab ich aber wieder den Verdacht, daß da nicht auf Augenhöhe diskutiert wird, sondern wieder HIER die Naturschützer mit dem hehren Ziel dastehen - und auf der anderen Seite der Schäfer, der sich bitte nicht so anstellen soll. Aus Erfahrung weiß ich aber, daß der Schäfer seine Viechlein gern hat* - und daß es mit nem "Material"ersatz von ein paar zig Euro nicht getan ist, wenn es tote Schafe gibt. Und vom warmen, überbezahlten Schreibtischjob lassen sich natürlich auch leicht Anforderungen wie Zaun errichten usw. stellen - an den unterbezahlten Schäfer im Regen.

Ich hoffe, die einigen sich - Platz sollte für beides sein.

gruß Zappo.


*ja, ich weiß. Verkneifts Euch einfach :)
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Fadenkreuz » Fr 27. Feb 2015, 20:11

Mich wundert, dass das Thema bisher so unkritisch gesehen wird. Es ist aber vermutlich nur eine Frage der Zeit. Ein Wolf, der bereits Tiere einer Schafherde gerissen hat, ein anderer, der sich mehrfach sehr dicht einem Waldkindergarten genähert hat. Da passt es natürlich auch, dass der eine Wolf schon mal als "verhaltensauffällig" bezeichnet wird, weil er zu wenig Scheu vor den Menschen zeigte.

Es ist doch abzusehen, dass Wölfe andere Tiere reißen werden. Die haben Hunger und dann nehmen sie das, was ihnen auf einem reich gedeckten Tisch als leichte Beute angeboten wird. Nur der doofe Mensch, der Wölfe aus kaum nachvollziehbaren Gründen wieder in Deutschland haben möchte, wundert sich dann und bezeichnet solche Wölfe als "verhaltensauffällig".

Skipper..
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:14

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Skipper.. » Fr 27. Feb 2015, 20:35

Ich habe gestern eine vierte Klasse der Grundschule in unser Schulbiologisches Zentrum begleitet, das Thema war "Der Wolf".
Nach einem Vormittag dort haben jetzt alle Kinder einen wesentlich besseren Informationsstand zum Wolf und seiner Rückkehr als manche Erwachsene, die die Wiederansiedlung des Wolfes ja immer wieder gern kontrovers und hoch emotional diskutieren. Also fragt Eure Kinder oder einfach mal Ruhe bewahren ;)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7993
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Zappo » Fr 27. Feb 2015, 23:35

Skipper.. hat geschrieben:Ich habe gestern eine vierte Klasse der Grundschule in unser Schulbiologisches Zentrum begleitet, das Thema war "Der Wolf".Nach einem Vormittag dort haben jetzt alle Kinder einen wesentlich besseren Informationsstand zum Wolf und seiner Rückkehr als manche Erwachsene, die die Wiederansiedlung des Wolfes ja immer wieder gern kontrovers und hoch emotional diskutieren…..
Zumindest HIER sind die Emotionen eher bei Null als hoch.

Aber Diskutieren ist doch erstmal positiv. Kontrovers diskutieren auch. Und daß die Sache -wie praktisch alles- Vor- und Nachteile hat, dürfte auch auf der Hand liegen. Ob die im schulbiologischen Zentrum alle angesprochen wurden, kann ich nicht beurteilen. Wenn man aber nicht alles anspricht - insbesonders auch Probleme-, tut man der Sache an sich m.M. nach keinen guten Dienst.

Im übrigen glaube ich nicht, daß hier jemand das"Rotkäppchensyndrom" kriegt und in überlieferte Feindbilder zurückstürzt, nur wenn jemand "Wolf" sagt. Ich denke, das wäre das Problem von ein paar Generationen vor uns. Und von ein paar Berufsgruppen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Fadenkreuz » Sa 28. Feb 2015, 01:02

Zappo hat geschrieben:Zumindest HIER sind die Emotionen eher bei Null als hoch.
Vermutlich weil es bei euch noch keine Wölfe gibt. Wenn die erst mal nach Schröck kommen, dann finden das bestimmt einige schröcklich. :)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7993
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Zappo » Sa 28. Feb 2015, 08:49

Mit HIER meinte ich ja eigentlich das Forum…..

Ich finde Wölfe grundsätzlich klasse und superschön, aber so wirklich betreffen tut mich das jetzt nicht - ich werde wohl nie einen zu Gesicht bekommen. Und das wird wohl den meisten so gehen. Aber die -in meinen Augen- verdienstvolle Tätigkeit der Schäferei sollte man unterstützen bzw. deren Sorgen sollte man nicht unberücksichtigt lassen.

Ich ess auch lieber Schaf als Wolf.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6175
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 28. Feb 2015, 09:18

Ich hab noch keinen Wolf gegessen aber Hund soll ja ganz lecker sein.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Wölfe in NRW - ich find´s klasse!

Beitrag von Fadenkreuz » Di 3. Mär 2015, 18:13

Wolf auf dem Schulweg:
http://www.focus.de/panorama/welt/mitte ... 11982.html

Natürlich musste der Wolf auch gleich klassifiziert werden: Das Verhalten sei "kritisch und atypisch". Ich bin sicher, dass wir in den nächsten Monaten noch viele solche Berichte lesen werden und dass alle Wölfe eine solche Einstufung als kritisch, atypisch, verhaltensauffällig usw. erfahren werden. Eine Lösung scheint auch schon in Sicht zu sein, allerdings noch etwas kryptisch formuliert:

"Dem Problem muss man Herr werden, auf die eine oder andere Weise."

Die eine Weise wäre wohl der Abschuss. Was wäre denn die andere Weise?

Antworten