Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wurfbeutel?!?

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von sternö » Mo 26. Aug 2013, 20:38

Du darfst sie nur nicht zurückstopfen. Legst du sie Stück für Stück zurück, gibt's absolut keine Probleme. Was du danach mit dem Beutel machst, ist fast schon egal. Bei uns ist's die bekannte Tüte eines größeren Möbelhauses - funktioniert mit der Reinschiebetechnik wunderbar. Übrigens mit exakt deiner Pilotschnur.

Werbung:
Benutzeravatar
Koeff
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: So 12. Mai 2013, 18:12

Re: AW: Wurfbeutel?!?

Beitrag von Koeff » Di 27. Aug 2013, 05:48

Ich stopfe nie. Hab ja auch kein Grund dazu, da der Eimer groß genug ist. Ich leg sie immer rein.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: AW: Wurfbeutel?!?

Beitrag von satanklaus » Di 27. Aug 2013, 08:11

Könnt ihr euch mal auf einen Thread einigen, wo ihr das Thema verfitzte Wurfleine diskutiert?

Benutzeravatar
Koeff
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: So 12. Mai 2013, 18:12

Re: AW: Wurfbeutel?!?

Beitrag von Koeff » Di 27. Aug 2013, 08:23

Gut geht dann im anderen weiter. Hatte den anderen leider erst gefunden, nachdem ich den Text hier schon stehen hatte.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von azimut400gon » Do 29. Aug 2013, 06:17

Schau Dir mal diese an.

http://www.drayer.de/shop/de/Seileinbau ... 18-mm.html

http://www.drayer.de/shop/de/Seileinbau ... -2-mm.html

http://shop.freeworker.de/stiffline.html

Mit den preiswerten gelben und der rotweissen Edelrid-Leine habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 919
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von Lindencacher » Mo 2. Sep 2013, 09:24

Hi,

nach dem Praxistest gestern will ich dann auch mal meinen Erfahrungsbericht der Beutel von tt-five nachliefern (280g-Version).

Im Vorfeld hatte ich mich ja etwas über die etwas dreieckige Form der Wurfbeutel gewundert; die Edelrid-Beutel sind ja eher oval geschneidert. In der Praxis gestern zeigte sich dann, warum das (wahrscheinlich) so ist. Der Beutel liegt wie eingegossen in der BigShot!

Plaizerung des Beutels in der BigShot ist wie gesagt deutlich besser und sicherer, die Flugeigenschaften sind sehr gut und trotz ein paar Kollisionen mit Ästen zeigten sich bisher keine Verschleisserscheinungen. Die Füllung ist grober als beim Edelrid-Beutel, was ich aber bisher nicht als nachteilig empfinde.

Auch angesichts des Preises bin ich bisher begeistert.
Andreas

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Mo 2. Sep 2013, 10:16

Die Dinger mit Bleischrot zu befüllen halte ich allerdings für eine Schnapsidee.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

hightechmimose
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 13:21

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von hightechmimose » Fr 25. Okt 2013, 09:58

Es wurden ja auf den letzten beiden Seiten die Wurfbeutel von TT-Five diskutiert, da würde ich mich gern nochmal dazu äußern. Der Hersteller ist mutmaßlich noch im Startup-Stadium, sammelt Erfahrungen, was ja nichts schlechtes sein muss, aber wir haben zwei mal größer bestellt und ich habe mit beiden "Ausgaben" miese Erfahrungen gemacht. Es hat bei einer Bestellung um zwanzig Säcke (trotz Vorkasse) mehr als drei Wochen gedauert, die Beutel sind meist zu groß und laberig, eine Charge kam gar gänzlich ohne Ring, bei der anderen kamen billige, nicht rostfreie Schlüsselringe zum Einsatz (die zerschaben mir die Wurfleine beim einbeinden und geben außerdem schneller nach als sie sollten, vom Rost mal abgesehen), außerdem sind die Nähte unter aller Sau und werden der Stabilität des Stoffes nicht gerecht, bei drei von fünf Beuteln sah man schon unmittelbar nach den ersten Benutzungen Verschleißerscheinungen wie nachgebende und nach außen tretende Nähte, einer ist, bei einem kräftigen und zugegebenermaßen etwas doofen Direktreffer am Baum beim ersten Einsatz direkt geplatzt....). Ich habe derzeit einen 300g Blacksafe-Sack im Einsatz, der wird vermutlich auch nicht ewig leben, schlägt sich aber echt gut und ist zum Eventpreis von ca. 12,- sein Geld wirklich wert!

Ich vermute es gibt qualitativ eine große Streuung, meine Erfahrungen liegen nun auch schon ein paar Monate zurück, den letzten (und definitiv den letzten!) Wurfsack von TT-Five habe ich im Sommer gekauft und nehme ihn eigentlich nur zum Einknoten, um den Seilverlauf zu optimieren, verschnippt wird der fast garnicht mehr, sonst reißt die mit Tape gestützte Naht weiter. Ich bin jedenfalls auch für 5 bis 7 Euro nicht gewillt mich diesen Experimenten auszusetzen.

Das sind harte Worte, aber ich möchte, bevor der Vorwurf kommt, niemanden runter machen, sondern nur meine Erfahrungen teilen. Ich respektiere gute Ideen und ehrliche Arbeit, hatte dem Anbieter ja sogar eine zweite Chance gegeben, aber wurde wieder und anders enttäuscht.
:(


/EDIT: Noch ein Wort zur Füllung der TT-Five-Säcke, soweit ich das einschätzen kann kamen verschiedene Materialien zum Einsatz, vermutlich was grad rum lag... Sand, Blei, Splitt.

Totze98
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 15:47

Re: Wurfbeutel?!?

Beitrag von Totze98 » Fr 14. Mär 2014, 22:31

versuch es doch mal mit einer gefüllten socke, die du nicht mehr brauchst
Leg dich nicht mit einen Geocacher an, der kennt Orte an denen dich keiner findet.

Antworten