Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

DevillsAngel
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 01:03
Wohnort: 3600 Hessen

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von DevillsAngel » Sa 13. Jun 2009, 02:00

Alles nur selten doof, ich was gar nicht was ihr hier so aufbauscht. Es war keiner beim Dosen heben dabei, alles was Ihr hier in den Raum stellt sind blanke Spekulationen. Wer sagt denn das die Cacher nicht gesichert waren sei es über die gesicherte Leiter oder was auch immer. Diese ganze Diskussion ist der reinste Kindergeburtstag.

Basta

Werbung:
Benutzeravatar
NC666
Geomaster
Beiträge: 443
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 22:38
Wohnort: 41065 Mönchenladbach
Kontaktdaten:

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von NC666 » Sa 13. Jun 2009, 02:07

DevillsAngel hat geschrieben:[...]Diese ganze Diskussion ist der reinste Kindergeburtstag.

Basta
Bei dieser Einsichtsfähigkeit muss ich mich wohl doch den Ausführungen von buddeldaddy und jha anschließen. Anscheinend habt ihr es nicht verstanden, um was es uns hier geht.
Bild Bild

Bratswurst
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 00:15

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von Bratswurst » Sa 13. Jun 2009, 02:08

buddeldaddy hat geschrieben: Solche Fotos sind kontraproduktiv im Bezug auf die Sicherheit beim Klettern, bzw. generell zum Ansehen der Geocacher.

Beim Klettern und generell gilt Safty First
[/quote]

Es soll ja auch Leute geben die ungebremst und nicht angeschnallt gegen einen Baum fahren und das ganze dann am nächsten Tag in der Zeitung steht. Vielleicht fühlen sich ja dann auch einige berufen auch gleich gegen einen Baum zu fahren. Darf man also auch keine Bilder mehr in die Zeitung stellen weil sie kontraproduktiv im Bezug auf die Sicherheit beim Autofahren sind?
Natürlich gilt "Safety First", aber ich kann nur noch einmal sagen "jeder für sich selbst verantwortlich..."

Vor allem wird jetzt erst jeder hierauf das Bild aufmerksam, im Original-Log ist es wohl schon wieder verschwunden, vielleicht sollte man es hier entfernen...
Zuletzt geändert von Bratswurst am Sa 13. Jun 2009, 02:13, insgesamt 1-mal geändert.
Das Denken ist jedem Menschen erlaubt, vielen bleibt es jedoch erspart...

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von buddeldaddy » Sa 13. Jun 2009, 02:12

DevillsAngel hat geschrieben:Alles nur selten doof, ich was gar nicht was ihr hier so aufbauscht. Es war keiner beim Dosen heben dabei, alles was Ihr hier in den Raum stellt sind blanke Spekulationen. Wer sagt denn das die Cacher nicht gesichert waren sei es über die gesicherte Leiter oder was auch immer. Diese ganze Diskussion ist der reinste Kindergeburtstag.

Basta
Hier geht es nicht darum ob einer dabei war oder nicht. Hier geht es um die Verantwortung so etwas in ein Log zu posten, mit dem Text "Haben kein Seil gebraucht"

Das Foto wurde übrigens bereits in dem Log gelöscht, der Text aber noch nicht geändert.

Von mir aus kann das einer im Free Solo machen, nur sollte er das nicht so rauskehren um keine Nachahmer zu provozieren. Denn wer kennt schon die Qualitäten eines Kletterers, wenn man ihn nicht selbst kennt.

Den "Vorwurf"
Meine Meinung...guck Dir mal an, wie oft das VON DIR EINGESTELLTE Foto im grünen Forum mittlerweile betrachtet wurde!
Ich denke, DU solltest mal sehen, daß Du es da wieder raus bekommst.
lasse ich gerne so stehen, da dieses als "Negativ-Beispiel" gilt und die Leute, die hier lesen, oder sich informieren sich durchaus ihre Gedanken dazu machen sollten.

Die, die das als Beispiel sehen ... ... na, da gebe ich einem meiner Vorschreiber recht, die werden sich eh irgendwo das Genick brechen.
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von adorfer » Sa 13. Jun 2009, 02:12

BaBa on Tour hat geschrieben:Eine haushaltübliche Trittleiter benutzt man fast täglich im Haus..
Wenn Du im Haushalt von einer Trittleiter fällst, dann gibt das eine Prellung und mit etwas mehr Pech auch einen Bruch. Nur richtige Unglücksraben kommen dabei ums Leben.
Wenn Du aber bei so einer Nummer abrutschst, dann ist das Einsargen fast unumgänglich.

Zudem ist so eine Alu-Leiter nicht dafür konstruiert, an einer Brüstung hängend fixiert zu werden. Immerhin hebelt die Leiter auch, da sie durch den Kletterer ihren Schwerpunkt nach außen verlagert.
Das kann gutgehen, es kann aber auch Biegemomente geben, die so einfach nicht aufgefangen werden können.


Wenn ein Unfall im Haushalt passiert, dann ist das bedauerlich, aber leider völlig Normalität.
Beim Cachen jedoch, zumal an einem Bauwerk was vermutlich nicht legal beklettert wird, wird dann doch geschaut, wie denn der Unfalltote auf die Idee gekommen ist, soetwas zu tun. Und dann ist Geocaching wieder Buhmann in den Medien.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von adorfer » Sa 13. Jun 2009, 02:19

Der Owner hat das einzig sinnvolle gemacht:
Cache archiviert

(Dürfen jetzt die verantwortungsbewussteren Kletterer diese Darwin-Award-Kandidaten vom 12. Juni für Arschlöcher halten und sich bei ihnen bedanken.)
Zuletzt geändert von adorfer am Sa 13. Jun 2009, 02:20, insgesamt 1-mal geändert.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von buddeldaddy » Sa 13. Jun 2009, 02:20

-jha- hat geschrieben: Beim Cachen jedoch, zumal an einem Bauwerk was vermutlich nicht legal beklettert wird, wird dann doch geschaut, wie denn der Unfalltote auf die Idee gekommen ist, soetwas zu tun. Und dann ist Geocaching wieder Buhmann in den Medien.
Selbst wenn das beklettern legal wäre, der Owner bekommt die Fragen gestellt. Die Mitcacher heulen " ... aber die vorher haben auch nur eine Leiter gehabt ..."

Wer sagt den Hinterbliebenen die passenden Worte ...

... und wer meisselt auf den Grabstein " ... er/sie hat nur die Leiter benutzt und war sich absolut sicher ... "
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
Bastelkarte
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 02:04
Kontaktdaten:

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von Bastelkarte » Sa 13. Jun 2009, 02:22

Wie soll man denn da auch eine Leiter positionieren??
Zuletzt geändert von Bastelkarte am Sa 13. Jun 2009, 02:28, insgesamt 1-mal geändert.
▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a
bekloppt Person to give a better Gefühl than.

Benutzeravatar
BaBa on Tour
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 20:11

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von BaBa on Tour » Sa 13. Jun 2009, 02:25

Ich kann es nicht verstehen !!

1. Die Leiter war ein Fake !!!!

2. Es steht nirgends geschrieben wie ich eine Dose zu heben habe, selbst dann nicht wenn er so gehoben wird wie manche Leute hier scheinbar immer noch glauben !

3. Jeder ist für sein Handeln selbst Verantwortlich ( Schreibt der Owner selbst )

4. Mir fällt jetzt grade nix mehr ein
Suchet, so werdet ihr finden... meistens ;-)

Besucht mal unseren Blog: http://schwalmgeocaching.blogspot.com/

DevillsAngel
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 01:03
Wohnort: 3600 Hessen

Re: gefährliche Fake-Fotos - zur Diskussion gestellt

Beitrag von DevillsAngel » Sa 13. Jun 2009, 02:27

Das wird mir hier zu blöde, leider sind hier alle Proffs zu schlau für mich mit ihrem ganzen Ingenörswissen, gut daß ich nicht vom Bau komme und mit Leitern keine Erfahrung habe, sonnst häät ich ja hier noch was gelernt. Was hier abläuft ist die reinste Lachnummer.

Zu dem Thema "Dürfen jetzt die verantwortungsbewussteren Kletterer diese Darwin-Award-Kandidaten vom 12. Juni für Arschlöcher halten und sich bei ihnen bedanken.)" .

Wo trifft man verantwortungsbewusste Kletter auf einer für JEDERMANN Gesperrten Eisenbahnbrücke.

Ich wünsche euch noch viel Spaß mit eurem albernen Listings.

Gesperrt