Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Karabiner für kleine Hände

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Antworten
Benutzeravatar
mcgrun
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 10:44
Wohnort: Herne

Karabiner für kleine Hände

Beitrag von mcgrun » Mo 7. Feb 2011, 08:58

Moin liebe Community,

und wieder quält mich ein Problem. Meine beiden Kleinen 9 und 7 begeistern sich immer mehr fürs Klettern und hängen mich schon manchmal ab. Nun ist's baer so, dass beide ab und an Probleme mit den üblichen Schraubkarabinern haben:
a) wenn Papa die fest zudreht, kriegen sie sie nicht mehr auf und
b) sind sie einfach zu groß für Kinderhände. Irgendwie kommen sie damit zu recht, aber meist dauert es einfach....

Ich befürchte ein sicherer Umgang, z.B. für eine Standplatzsicherung sieht anders aus!

Auch "besonders kleine" Karabiner konnten nicht weiterhelfen.

In einem Klettergarten hatten die so schöne kleine Karabiner, die mit einem Klapphebelchen gesichert waren. Die lagen Kids gut in der Hand! Leider ist der Klettergarten nicht um die Ecke.... aber vielleicht hat der ein oder andere ja eine Idee, kleine Hände oder weiß, welche Karabine rich meine.

Vielen Dank!

Werbung:
Lariel
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Mo 1. Okt 2007, 15:07
Wohnort: Bonn

Re: Karabiner für kleine Hände

Beitrag von Lariel » Mo 7. Feb 2011, 10:21

Das kommt sehr drauf an, wofür die Karabiner sein sollen...

So ganz allgemein:

- Als HMS Ersatz kann man keine kleineren nehmen, da sonst der HMS nicht durchschnappen kann.
Beispiel: der AstriAlpin Magic ist mein Leiblings-HMS, der MagicMinor ist aber für die meisten Seile zu klein.

- Als Karabiner für Standplätze u.Ä. kann man auch problemlos kleine Karabiner nehmen, nur sollte man da nicht auf das Schraubprinzip verzichten. Man hat dann die Wahl zwischen kleinen HMS oder echten kleinen Karabinern, dann in D, O oder asymmetrisch.
Gut drehen lässt sich meiner Erfahrung nach das Austrialpin oder das DMM Gewinde. Die alten Edelrid Karabiner und ihre Klone waren schön leicht, aber der Schraubverschluss lief nicht so sauber. Einziger Nachteil an kleineren Karabinern kann sein, dass sie sich nicht in jeden Standhaken einhängen lassen, aber das sollte bei den Kids ja noch nicht wirklich vorkommen.
Beispiel: Man ist versucht, einen kleinen HMS zu nehmen, aber die Tests aus der Berg und Steigen zeigen ja, dass man den HMS nur für HMS nehmen soll, nicht für Standplätze oder ähnliches, weil sonst diese Aufbiegebelastungen entstehen können (wurde hier auch schonmal diskutiert). Für sowas eignen sich recht gut die Schraubversionen der gängigen Express-Karabiner, z.B. Salewa Hot G2 Screw (asymm.) oder Petzl OK Screw (O) .

- Um ein ATC / Klon (okok, eine Stichtplatte oder Klon) oder ein GriGri / Kon an den Gurt zu hängen kann man problemlos kleine Schrauber nehmen, siehe oben. Tolle große Karabiner wie der Belay Master (jeder sollte einen haben) arbeiten aber nicht mit dem ATC zusammen.

-Es gibt einen Karabiner, bei dem so ein Drahtbügel das versehentliche Öffnen verhindert, aber ich hab ehrlich vergessen, wie der hiess. Nur darf man den nicht mit den Klettersteigkarabinern verwechseln, die dann durch Bedienung des Drahthebels aufgehen.

Und jetzt ein noch viel persönlicherer Hinweis. Diese ganzen supertollen Bling Bling DrahthebelichlassdenKarabinernichtverdrehenZusatzdingens sehen toll aus und funktionieren im Sonnenlicht super. Aber ich will nicht wissen, wie ich schreie, wenn ich mal im Hagelschauer in einer Wand hänge und einen Karabiner um 180 Grad drehen muss um ihn wo rauszubekommen und mir irgendwas im Weg ist und sich immer wieder verfängt. Die Rettung ist immer -> KIS(S) <-


--- Viel Text um nix schreibt

Lariel

Benutzeravatar
schredder
Geomaster
Beiträge: 422
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:58
Wohnort: Hangover Linden
Kontaktdaten:

Re: Karabiner für kleine Hände

Beitrag von schredder » Mo 7. Feb 2011, 10:24

Hallo mcgrun.
wenn deine Kids Probleme mit dem Schrauber haben nimm doch 3-Wege-Karabiner, vielleicht brauchen sie dann mal beide Hände, aber sie sitzen nicht so fest wie ein Schrauber.
Ansonsten ist der Petzl Attache recht kompakt, allerdings auch wieder ein Schrauber.
DMM hat auch ein paar recht kompakte Karabiner, Problem ist nur das Du die als Schrauber oder 3-Wege kaum im (örtlichen) Sportgeschäft zum ausprobieren findest.

Benutzeravatar
amigo08
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Do 3. Feb 2011, 18:32
Wohnort: 99310

Re: Karabiner für kleine Hände

Beitrag von amigo08 » Mo 7. Feb 2011, 12:41

Habe letztens nen Skylotec Attack an mein Grillon mittels Schraubglied gebaut, diese Bauart dürfte sicher auch in vielen Hochseilgärten Anwendung finden und ist auch an vielen Kletterstiegsets vormontiert!
Er ist relativ kompakt für nen PSA-Schnapper leider aber etwas größer und schwerer als die "normalen" Karabiener und die Bedienung ist "kinderleicht" ohne schrauben, drehen oder ziehen.

Benutzeravatar
Evilamblonyx
Geocacher
Beiträge: 65
Registriert: So 28. Feb 2010, 18:13
Wohnort: Duisburg

Re: Karabiner für kleine Hände

Beitrag von Evilamblonyx » Mo 7. Feb 2011, 19:17

Was du im Klettergarten gesehen hast ist vermutlich sowas gesesen, oder?
Diese Handballenkarabiner findet man auch oft an Klettersteigsets.
Die würde ich aber nicht am Einbindepunkt des Klettergurts benutzen, denn wenn du dich in Panik an den Karabiner klammerst, geht der fast wie von alleine auf.
Ich würde auch eher mal einen guten Drei-Wege-Karabiner benutzen, z.B. den hier.

By Evilamblonyx

Antworten