Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden aus!

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden aus!

Beitrag von cherokee »

Da der Thread "Anfängerausrüstung" gesperrt ist, ich aber gerne diese Rettungsmöglichkeit zu erklären versuchen möchte, weil ich sie für sehr Wichtig halte, hier der Thread dazu:

Wir gehen von einem einfachen stehenden Seil aus, welches am Stamm unten fixiert ist:
Bild

Die HILOPE ist oben nicht kurzgesichert, sondern hängt im Aufsteigseil mit irgendeiner Aufstiegsanlage.

Ich baue nun unterhalb des Fixpunktes am Stamm einen zweiten Fixpunkt würgend ein.
Ich lege auf das Aufstiegseil oberhalb der Fixierung mit einer Prusikschlinge einen 2-3 fachen sym. Prusik auf.

Ich nehme ein zweites Seil (da zwei Kletterer vor Ort sein sollten, gehe ich auch von zwei Seilen aus, eventuell ist aber noch viel Restseil auf der losen Seite des hängenden Aufstiegseils vorhanden, dann kann man auch das andere Ende nehmen.) In das zweite Seil binde ich am Ende mit einer Spierenstichschlinge einen Karabiner ein und hänge diesen in den Prusik am Aufstiegsseil.

Nun nehme ich eine Acht und lege das zweite Seil in die Acht ein und befestige die Acht in der unteren Fixierung am Stamm. Die Acht wird zweimal belegt und der Prusik ganz nach oben geschoben um die Anlage stramm zu ziehen.

Jetzt rolle ich die obere Fixierung am Stamm nach oben um diese zu entlasten. Die untere Fixierung, blockierte Acht, zweites Seil und Prusik übernehmen nun die HILOPE und das erste Aufstiegsseil ist verlängert.

Ich kann nun den Knoten der ersten Fixierung Aufknoten (zur Not schneiden, aber nur in der Schlaufe) oder wenn ich Karabiner benutzt habe, dann diese öffnen.

Ich nehme die Blockierung aus der Acht und kann die HILOPE sicher und mit wenig Kraftaufwand zu Boden bringen.
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von Chris Race »

Vorab mal Danke für die Erklärung!

Zwei Fragen habe ich aber noch:
cherokee hat geschrieben:Jetzt rolle ich die obere Fixierung am Stamm nach oben um diese zu entlasten.
Geht das so einfach, wenn das System noch unter Belastung ist? Was wäre, wenn mit einer "gewürgten" Bandschlinge angeschlagen wäre?
cherokee hat geschrieben:Ich lege auf das Aufstiegseil oberhalb der Fixierung mit einer Prusikschlinge einen 2-3 fachen sym. Prusik auf.
Wird das evtl. problematisch, wenn das Seil vor dem oberen Umlenkpunkt noch an einem anderen Ast vorbeiläuft und sich dadurch der Prusik evtl. nach unten verschiebt (ergo: nicht mehr klemmt)? Ganz über den oberen Anschlagpunkt muss er ja nicht, vorher dürfte die Hilope bereits unten sein, aber wenn was auf dem Weg im Weg ist?
.
Bild Bild Bild
cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von cherokee »

1. Bei Seilen geht das sogar bei Eichen etc. also mit grober Borke. Bei Bandschlingen habe ich das noch nicht ausprobiert. Wenn es nicht geht, wird eben zur Not geschnitten! Das Rollen wird nur gemacht um das Material zu schonen! Und damit möglichst ein Endknoten hinter dem Prusik bleibt ---> Punkt 2

2. Das kann sicherlich passieren, entweder der Ast ist weich und gibt nach und alles rutscht drüber oder der Prusik mit eingeängtem Karabiner verhängt sich ganz übel in einer Astgabel, dann wird man nicht um den Einbau eines 2ten Aufstiegseils umherkommen... Aber das wäre schon wirklich Worst Case. Sollte nur der Prusik leicht gehalten werden und sich dadurch auf dem Seil schieben lassen, geht das maximal mis zum Endknoten. Dann hängt entweder der Prusik in der Astgabel richtig fest oder der Ast gibt nach, bricht durch die Last ab.
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von Schnueffler »

Danke für diese Erklärung. Da ich mir diese Frage nach dem Belegen einer Acht bisher immer wieder gestellt habt, möchte ich sie nun hier los werden. Ich verwende bis jetzt noch keine Acht, aber diese Frage brennt mir schon immer unter den Nägeln.

Kann man auch ein ATC o.ä. belegen? Bis jetzt kenne ich den Belegknoten nur vom Simple.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
HiPfo
Geomaster
Beiträge: 523
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 06:39
Wohnort: Himmelpforten

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von HiPfo »

Ich denke, dieses ist, was gemeint ist.
Es gibt 10 Sorten von Menschen, die das binäre System verstehen: die einen tun es, die anderen nicht!
Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von Stramon »

Danke für die Anleitung! Auch wenn wir meist mit Würgeschlingen einbauen und sowiso alle gemeinsam im Baum sind.
Manchmal geht das halt nicht und da ist diese Ablassmethode im Fall der Fälle Gold wert!

Grüße von Stramon
BildBild
CR69CZ
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von Schnueffler »

Ah, danke. Da hätte ich auch drauf kommen können.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von cherokee »

@ HiPfo, ja genau so kann man die Acht belegen/blockieren.

Bei Tubern, kenn eich das so nicht, da würde mir nur der hintersicherungsprusik einfallen... der eventuell aber schwer zu lösen sein dürfte, wenn er einmal festgefahren wurde.
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von Schnueffler »

cherokee hat geschrieben:Bei Tubern, kenn eich das so nicht, da würde mir nur der hintersicherungsprusik einfallen... der eventuell aber schwer zu lösen sein dürfte, wenn er einmal festgefahren wurde.
Die Tube wird laut DAV wohl so blockiert. http://www.youtube.com/watch?v=rc2NCFH48Js

Ist wohl mal ein Fall für den kleinen Übungsbaum im Garten in 1m Höhe. Ich werde berichten.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rettung einer Person aus dem Aufstiegssseil vom Boden au

Beitrag von cherokee »

Aha, dieses Video hatte ich schonmal gesehen, aber wieder verdrängt. Danke dafür.
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp
Antworten