Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche Big Shot????

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
Geo.Gecko
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Do 20. Okt 2011, 07:13
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Welche Big Shot????

Beitrag von Geo.Gecko » Mo 14. Mai 2012, 08:54

Guten Morgen in die T5 Runde

Am WE muste ich 2T5's ziehen lassen weil ich nicht über 15m mit meiner Pilotschnur gekommen bin - das hat mich pers. ein wenig frustriert - einen Baum mit knapp 10m bin ich dann hoch.
der Mensch lernt bekanntlich aus Fehlern und ich war mit meiner Zwille + Pilotschnur schlöecht bewaffnet.

Nun muss die Big Shot her aber welche

es gibt die
- Big Shot short
Das Original aus den USA. Einfacher bekommt man ein Seil nicht in den Baum.Gesamthöhe: 1,90m

Lieferumfang:

1x 3' Base Pole
1x 3' Extension Pole
1x Big Shot Head
und die
-Big Shot
Das Original aus den USA. Einfacher bekommt man ein Seil nicht in den Baum.

Gesamthöhe: 2,40 m

Lieferumfang:

1x 4' Base Pole
1x 4' Extension Pole
1x Big Shot Head
welche würdet Ihr nehmen und evtl. warum - da ich eh schon ein Rucksack mit Kletterkrempel + 1x Rücksack mit Seil mitschleppe würde ich ehr zur kl. tendieren - aber was agen die Experten.

für Infos und Hilfen bin ich dankbar.

gruß

Werbung:
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von do1000 » Mo 14. Mai 2012, 09:33

Die kleine ist einfach vom Packmaß kleiner und wird daher besser in einige Kofferräume passen. Manche meine auch, die kleine würde nicht so auffallen, wenn man sie im Wald mit sich rumschleppt. Ich hab die große und bin mit ihr zufrieden.

Benutzeravatar
Sandra_und_Marc
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 21:18

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von Sandra_und_Marc » Mo 14. Mai 2012, 09:39

Ich bin nur 1,50m groß und dachte, ich kaufe lieber die kleine Big Shot. Nun drücke ich mir aber so gut es geht davor, diesen sehr schwergängigen Gummi selbst zu ziehen und freu mich immer, wenn mir das jemand abnimmt - das hatte ich mir leichter vorgestellt.

Ergebnis: Die Männer sitzen auf dem Boden, damit die Big Shot höher wird. Ansonsten ist das Längenverhältnis für die Kraftübertragung nicht sehr gut. Also werde ich jetzt eine Verlängerung kaufen müssen.

Ich selbst würde die kleine Big Shot nicht mehr kaufen --> ABER ich hatte bisher keinen direkten Vergleich. Zum Transport ist es vielleicht geschickter, aber dafür werden wir jetzt 3 Stangen tragen dürfen.

Benutzeravatar
dob
Geomaster
Beiträge: 550
Registriert: So 26. Okt 2008, 13:10
Ingress: Resistance
Wohnort: 66333 Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von dob » Mo 14. Mai 2012, 11:58

ich hab beide Stangen-Sorten für die BigShot.
Weil der Kofferraum des Cachemobils n paar cm zu schmal ist um die großen Stangen anständig rein zu legen hab ich mir noch die kurzen bestellt.
Die passen jetzt zwar wunderbar in den Kofferraum, aber das schießen damit ist ein Horror finde ich.
Also entweder mal noch mit ner 3. kurzen Stange als Verlängerung probieren oder lieber die 2 langen Stangen.....
so zumindest meine Erfahrung damit ;)
mein Blog
GC.com nur noch für T5 & LP Caches, lieber Ingress statt versiffte Powertraildosen im Naturschutzgebiet :D
Resistance Saarland

Benutzeravatar
Geo.Gecko
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Do 20. Okt 2011, 07:13
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von Geo.Gecko » Mo 14. Mai 2012, 12:05

Danke Euch,
hat mir sehr geholfen - werde mir die gr. bestellen - das Platzproblem habe ich nicht. Wenn ich richtig verstehe ist die gr. 2,40m mit Kopf sprich 2 Stangen mit ca. 1m???+ Kopf

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von do1000 » Mo 14. Mai 2012, 12:15

Achtung, Mysterie: Eine Stange á 4 'ist wie lang in cm? :-)

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von Nerre » Mo 14. Mai 2012, 12:28

Ich schließe mich den Vorrednern an: Es kommt auf die Länge an. ;)

Egal ob 3' oder 4': Hol dir auf jeden Fall eine lange Schleuder. 8' braucht man mindestens um sie anständig nutzen zu können. Mit drei kurzen Stangen wärst du bei 9'.
Für die letzten Höhenmeter, sprich über 25 m wo es mit dem Pendeln auch mit viel Übung hart wird, und die der Hauptgrund für eine Bigshot sind, taugt die 2x3' = 6' Schleuder nämlich nichts. Da fehlen dann genau die 2' zur langen Variante, um das Gummi voll ausziehen zu können. Der Kopf und das Gummi ist nämlich identisch. (Wichtig: Um das Gummi so weit aus zu ziehen, um die Maximalhöhe der Schleuder nutzen zu können, muß man auch genug wiegen um genug Kraft nach unten aufbauen zu können. Mit 70 kg schaffe ich das nicht komplett. Alternative die funktioniert: Zweite Person belastet die erste zusätzlich.)

Ich hätte die Stange sogar gerne noch etwas länger, aber da ich zwei 4' habe, werde ich mir sicher keine dritte holen. Dann käme ich nämlich nicht mehr ans Gummi.

Für die Packmaße ist sicher 3 x 3' plus Kopf praktischer als 2 x 4' plus Kopf. Der Nachteil dieser Methode: 3x3 kostet mehr als 2x4. Wäre es mir aber wert, wenn ich die 4' Stangen nicht quer ins Auto bekommen würde. Für meinen Kofferraum sind sie zu lang, und liegen daher auf dem Rücksitz. Überleg also vorher ob 4' überhaupt sinnvoll in dein Auto passt und wie du die Schleuder zerlegt transportieren willst.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
Geo.Gecko
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Do 20. Okt 2011, 07:13
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von Geo.Gecko » Mo 14. Mai 2012, 12:58

do1000 hat geschrieben:Achtung, Mysterie: Eine Stange á 4 'ist wie lang in cm? :-)
4 Fuß = 1,2192 Meter

bekomme ich nun die Finalkoords. ;-)
Nerre hat geschrieben:Ich schließe mich den Vorrednern an: Es kommt auf die Länge an. ;)

Überleg also vorher ob 4' überhaupt sinnvoll in dein Auto passt und wie du die Schleuder zerlegt transportieren willst.
Auch ein dank an dich - jaja ich bestell die 4' Variante - und Platz habe ich genug im Auto - mehr als genug - meiner ist laaaaaaaaaang ;)

ryo524
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 22:27
Wohnort: Chemnitz

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von ryo524 » Mo 14. Mai 2012, 20:50

Also ich würde auch die längere Variante empfehlen, auch wenn das Zielen mit vollem Auszug mehr als schwer fällt. Die Vier-Fuß-Stangen passen ohne Schleuderkopf gerade auf die Rückbank des Autos, der Schleuderkopf liegt oben im Rucksack, so passt das ganz gut. Hab aber gerade festgestellt, dass es sich bei dem kurzen Modell um den Hersteller Jameson handelt, meine große BS ist allerdings von Sherril Tree. Wußte noch gar nicht, dass es da verschiedene Hersteller gibt, welche beide versichern, dass sie das Original produzieren.

Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: Welche Big Shot????

Beitrag von azimut400gon » Di 15. Mai 2012, 13:23

Auf die Gefahr hin, dass ich als Missionierer gelte. Bis 20 Meter geht ohne Bigshot mit ein wenig Übung recht gut. Also vielleicht erst mal üben und dann kaufen. So ne Biggi reißt schon Löcher in den Beutel.
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Antworten