Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Antworten
Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von satanklaus » Mo 4. Jun 2012, 12:19

Mir ist neulich ein 20m Stück Feuerwehrschlauch zugelaufen.
Das möchte ich nun zu einem Seilschutz (korrekterweise natürlich mehreren) umbauen, vorher aber noch ein paar Details klären.

Es steht schon mal fest, dass der Schutz sich unterwegs einbauen lassen sollte, das hat sich bei meinen gekauften auch bewährt. Durchfädeln fällt also aus.
Zum Verschließen sind mir die Varianten Klettverschluss und Druckknöpfe (http://www.dosensucher.de/feuerwehrschl ... seilschutz) bekannt.

Mangels Nähmaschine werden es wohl die Druckknöpfe werden.
Nun die Frage nach Erfahrungen:
1. Ist es in der Handhabung günstiger, die Knöpfe so wie im oben verlinkten Beitrag einzubauen ( Zuknöpfen Innenseite auf Innenseite)
oder überlappend (Zuknöpfen Innenseite auf Außenseite)? Oder ist es egal?
2. Stellen die Druckknöpfe ein Problem dar, falls das Seil dort drüberläuft? (Gerade die Innenseite ist ja doch nicht ganz glatt.)
3. Was ist noch zu beachten?

Danke!

Werbung:
cmowse
Geomaster
Beiträge: 527
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 01:12

Re: Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von cmowse » Mo 4. Jun 2012, 12:27

Ich würde es so machen wie im verlinkten Bericht.
Bei der Varianten mit dem Überlappen hätte ich bedenken, daß das Seil am Druckknopf scheuert.

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von satanklaus » Mo 4. Jun 2012, 13:55

cmowse hat geschrieben:Ich würde es so machen wie im verlinkten Bericht.
Bei der Varianten mit dem Überlappen hätte ich bedenken, daß das Seil am Druckknopf scheuert.
Du hast Recht, damit erledigt sich tatsächlich auch Frage 2. Danke.

white_omen
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Di 10. Mai 2011, 23:00

Re: Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von white_omen » Mo 4. Jun 2012, 14:32

Noch eine Verständnisfrage:

Wird der Seilschutz dann vor dem Hochziehen mit angebracht und hochgezogen. (Könnte mir vorstellen, dass schwierig wird den Feuerwehrschlauch mit über die Astgabel zu ziehen)
Oder wir der Schlauch nachträglich der der Reppschnur mit nach oben gezogen?

Gruß

white_omen

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von satanklaus » Mo 4. Jun 2012, 15:01

white_omen hat geschrieben:Noch eine Verständnisfrage:

Wird der Seilschutz dann vor dem Hochziehen mit angebracht und hochgezogen. (Könnte mir vorstellen, dass schwierig wird den Feuerwehrschlauch mit über die Astgabel zu ziehen)
Oder wir der Schlauch nachträglich der der Reppschnur mit nach oben gezogen?

Gruß

white_omen
Primär will ich einen Kantenschutz immer dann, wenn das Seil unter Belastung über Kanten läuft, also Strukturen, Steinbrüche etc.
Meist kommt man bei so was von oben und kann ihn "unterwegs" einbauen. Falls nicht wird der Schoner vor/während dem Hochziehen des Seils an einer Stelle entprechen der Höhe der Kante/des Trägers auf das Seil gezogen und darunter ein Schleifknoten gemacht. Dann wird das Seil weiter hochgezogen, und wenn der Schoner an oder besser über der betreffenden Stelle ist, wird der Schleifknoten mit einem Ruck von unten gelöst. Nun bleibt der Schoner theoretisch durch die Belastung an Ort und Stelle und das Seil sollte sich weiter durchziehen lassen, falls man sich verschätzt hat. (Kann in der Praxis je nach Reibung auch nicht funktionieren.)
Bäume sind da eher unübliche Anwendungsfälle, prinzipiell ginge der Einbau von unten aber ebenso.

Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von Attila_G » Mo 4. Jun 2012, 17:21

Ich habe meinen Feuerwehrschlauch auch mit Druckknöpfe gemacht. Allerdings Innen- auf Aussenseite. Der Grund ist einfach: So kann man den Schlauch beidseitig benutzen. Also entweder läuft das Seil innen über die Gummiseite oder über die Gewebeseite. Das macht einen grossen Unterschied, da die Gummiseite das Seil massiv bremst. Die Druckknopfe stören überhaupt nicht.

-- Attila

Benutzeravatar
fockel007
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Di 28. Sep 2010, 21:39
Wohnort: 56812

Re: Details Feuerwehrschlauch --> Seilschutz

Beitrag von fockel007 » Mo 4. Jun 2012, 22:02

Methode Schleifknoten und hochziehen und das er oben bleibt klappt zumindest mit einem C-Schlauch nicht. Entweder will der nicht über die Astgabel oder der verrutscht und bleibt nicht in Position.
Auch radiert sich der Gummi innen ab wenn man dort ein Seil unter Last durchlaufen läßt.

Ich hab meine so wie auf der gelinkten Seite gemacht, allerdings in Verlängerung der Druckknöpfe noch ein Schlagöse eingebaut um dort einen Materialkarabiner einzusetzen und dann den Schoner mit einem Prusik am seil unterwegs einzubauen.

Antworten