Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Singing Rock Sit Worker II

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
Ringeck
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 18:59
Wohnort: N 53° XX E 008° XX'

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von Ringeck »

Ich habe den SW II ebenfalls, die seitlichen Ringe sind sehr gut geeignet um gleichzeitig, also ein Karabiner rechts und einer links, für die Kurzsicherung verwendet zu werden (so wie alle anderen Arbeitssitzgurte auch). Ein Anschlag nur auf einer Seite ist hingegen höchst unbequem. Fürs Material reichen die beiden hinteren Materialschlaufen allemal aus.

In meinen Augen ein guter Kompromiss zwischen Preis und Komfort, zumal sich mit einem Deltaschrauber und einer Petzl Secur auch gut eine Croll installieren lässt.
Benutzeravatar
smoery
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:56
Wohnort: 98617 Meiningen

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von smoery »

Klar ist so vorgesehen das die KS dann jeweils links und rechts angeschlagen wird und nicht nur an einer Seite, es ging nur darum ob im Notfall auch nur eine Seite halten würde.
Bild
Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von satanklaus »

jrklp11 hat geschrieben:... Ich nutze die Positionierungs ösen nur für die KS und wenn ich in einer Traverse abseile zum Boden.
Kannst du das bitte mal konkretisieren?
- Wie muss man sich "Abseilen in einer Traverse" vorstellen?
- Worin unterscheidet es sich vom normalen Abseilen?
- Warum sind in dem Fall die seitlichen Ösen geeignet?

Hintergrund:
Ich finde, immer wenn die seitlichen Ösen mit großem Gewicht belastet werden, wird es unbequem, weil alle Last auf den Hüftgurt geht und kaum was auf die Beinschlaufen. Der Seilwinkel bestimmt lediglich, wo es weh tut. Beim Positionieren wirkt dort nur ein Teil der Gewichtskraft, daher ist das okay. Aber beim Abseilen??? Wenn ich an den seitlichen Ösen waagerecht hängend abseile, quetscht es mir die Nieren ein, ansonsten die Rippen.
Klingt alles nicht so erstrebenswert. Aber wie immer: ich lerne gerne was dazu ;)
jrklp11
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: So 25. Mär 2012, 18:11

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von jrklp11 »

satanklaus hat geschrieben:
jrklp11 hat geschrieben:... Ich nutze die Positionierungs ösen nur für die KS und wenn ich in einer Traverse abseile zum Boden.
Kannst du das bitte mal konkretisieren?
- Wie muss man sich "Abseilen in einer Traverse" vorstellen?
- Worin unterscheidet es sich vom normalen Abseilen?
- Warum sind in dem Fall die seitlichen Ösen geeignet?

Hintergrund:
Ich finde, immer wenn die seitlichen Ösen mit großem Gewicht belastet werden, wird es unbequem, weil alle Last auf den Hüftgurt geht und kaum was auf die Beinschlaufen. Der Seilwinkel bestimmt lediglich, wo es weh tut. Beim Positionieren wirkt dort nur ein Teil der Gewichtskraft, daher ist das okay. Aber beim Abseilen??? Wenn ich an den seitlichen Ösen waagerecht hängend abseile, quetscht es mir die Nieren ein, ansonsten die Rippen.
Klingt alles nicht so erstrebenswert. Aber wie immer: ich lerne gerne was dazu ;)
Abseilen in einer Traverse: Bild
PS: Das Bild ist eine 10 Sec Paint aktion.:)

Die Ösen nutze ich dann damit ich die 4 Seile nicht Direkt vor dem Gesicht habe um die Ordnung zu halten.
Beim Normalen Abseilen habe ich mein RIG Mit einem Einfachseil direkt vor mir in der Hauptöse.
Traversieren nutze Ich z.B. An Brücken wo ich direkt an 2 Bestimmte Punkte möchte ohne Umzubauen.
Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von satanklaus »

jrklp11 hat geschrieben: Abseilen in einer Traverse: Bild
PS: Das Bild ist eine 10 Sec Paint aktion.:)

Die Ösen nutze ich dann damit ich die 4 Seile nicht Direkt vor dem Gesicht habe um die Ordnung zu halten.
Beim Normalen Abseilen habe ich mein RIG Mit einem Einfachseil direkt vor mir in der Hauptöse.
Traversieren nutze Ich z.B. An Brücken wo ich direkt an 2 Bestimmte Punkte möchte ohne Umzubauen.
Wenn ich ehrlich bin ist es auch jetzt noch nicht viel klarer.
Warum um Gottes willen 4 Seile?
An 2 Punkte kommen: Was hat das mit Abseilen zu tun?
Und das Bild, naja....Vielleicht hättest du 15 sec spendieren sollen.
jrklp11
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: So 25. Mär 2012, 18:11

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von jrklp11 »

satanklaus hat geschrieben:
jrklp11 hat geschrieben: Abseilen in einer Traverse: Bild
PS: Das Bild ist eine 10 Sec Paint aktion.:)

Die Ösen nutze ich dann damit ich die 4 Seile nicht Direkt vor dem Gesicht habe um die Ordnung zu halten.
Beim Normalen Abseilen habe ich mein RIG Mit einem Einfachseil direkt vor mir in der Hauptöse.
Traversieren nutze Ich z.B. An Brücken wo ich direkt an 2 Bestimmte Punkte möchte ohne Umzubauen.
Wenn ich ehrlich bin ist es auch jetzt noch nicht viel klarer.
Warum um Gottes willen 4 Seile?
An 2 Punkte kommen: Was hat das mit Abseilen zu tun?
Und das Bild, naja....Vielleicht hättest du 15 sec spendieren sollen.
Seil um den ersten Anschlagpunkt gelegt und am gurt eingehängt und das gleiche mit einem 2ten seil am 2ten Anschlagpunkt.

Wenn ich an einer Brücke an 2 bestimmte Punkte abseilen will komme ich ohne Seileinbau an beide Punkte.
Benutzeravatar
industriekletterer
Geocacher
Beiträge: 62
Registriert: Do 22. Mär 2012, 20:29
Kontaktdaten:

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von industriekletterer »

Ok ich bin auch neugierig und verstehe es nicht..
Also wenn man sich horizontal fortbewegt, muss man dennoch beide Seil die von oben kommen und im Abseilgerät enden in die zentralen Öse des Sitzgurtes einhängen und nicht links oder rechts in die Halteösen --> Sonst ist ja der Körper ein Bauteil mitten in der Sicherungskette und das wird bei Belastung nicht nur unbequem sondern was für´s Krankenhaus.. :hilfe:
Oder nutzt du die Halteöse nur um die unbelasteten Seile "verlier-sicher" am Gurt mitzuführen?
Ps. zum eigentlichen Thema -> die Halteösenfrage war ja geklärt, aber ich nutze den Sit Worker auch sehr gern und empfehle ihn ebenfalls.
Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von satanklaus »

jrklp11 hat geschrieben:.
Wenn ich an einer Brücke an 2 bestimmte Punkte abseilen will komme ich ohne Seileinbau an beide Punkte.
Ich glaube langsam, ich weiß, was gemeint ist: eine Art 2-dimensionale Positionierung.
Hier mal ein Bild, wo ich nur eine seitliche Öse verwendet habe, da ich erst aufgestiegen bin und mich dann rübergezogen habe.
Daher war ein Halbautomat in der Zentralöse, der andere seitlich. Hat den Gurt ordentlich verdreht.
Würde ich jetzt auch nicht mehr so machen.
Lieber den Halbautomaten für die Seitwärtsbewegung mit einer kurzen Bandschlinge verlängert auch in die Zentralöse. Dann gehte keine Last auf den Körper.
Dead_End.JPG
Dead_End.JPG (87.92 KiB) 898 mal betrachtet
jrklp11
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: So 25. Mär 2012, 18:11

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von jrklp11 »

industriekletterer hat geschrieben:Ok ich bin auch neugierig und verstehe es nicht..
Also wenn man sich horizontal fortbewegt, muss man dennoch beide Seil die von oben kommen und im Abseilgerät enden in die zentralen Öse des Sitzgurtes einhängen und nicht links oder rechts in die Halteösen --> Sonst ist ja der Körper ein Bauteil mitten in der Sicherungskette und das wird bei Belastung nicht nur unbequem sondern was für´s Krankenhaus.. :hilfe:
Oder nutzt du die Halteöse nur um die unbelasteten Seile "verlier-sicher" am Gurt mitzuführen?
Ps. zum eigentlichen Thema -> die Halteösenfrage war ja geklärt, aber ich nutze den Sit Worker auch sehr gern und empfehle ihn ebenfalls.
Bild

Noch ein Bild Hoffe etwas besser zu sehen.
Also ich nutze 2 KS dafür Die Kürzer ( EDDY ) Sind vorne in der Hauptöse die losen enden hängen vorne Runter. Am anderen ende der KS ist jeweils ein Karabiner.
Nun lege ich die erste KS um einen Anschlagpunkt und hänge sie z.B. der Linken äußeren Öse ein. Mit der zweiten KS gehe ich um einen anderen Anschlagpunkt und hänge sie dann in meine Rechte äußere Öse ein.

Sodass ich 2 Eddy Vorne in der Hauptöse habe und je ein Seil der zwei KS auf der Linken und Rechten Seite.
Dadurch kann ich im "V" Abseilen und z.B. die linke KS länger lassen als die rechte wobei ich dann rechts hänge oder andersrum.
Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Singing Rock Sit Worker II

Beitrag von SkyTrain »

Warum schlägst du nicht direkt rechts und links an? Die Last auf den beiden seitlichen Ösen kannst du dir so sparen und hast noch weniger Belastung am Bauwerk.
Antworten