Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bremse an Schraubglied

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: AW: Bremse an Schraubglied

Beitrag von eifriger Leser » Mo 2. Sep 2013, 17:19

anko_hh hat geschrieben:Ich will ja kein Spielverderber sein, aber soweit ich weiß, sind Klettern und Schraubkarabiner ein NoGo!!!!!
Ähm, hier ging es um ein Schraubglied und das darf man natürlich verwenden - die Höhlenkletterers kennen das gar nicht anders. Das Schrauber ein NoGo sind halte ich jetzt für übertrieben. Bei korrekter Verwendung sind die sehr sicher. Viel gefährlicher können da Schnapper oder Twistlock sein. Der Vorteil beim Trilock ist das man das Zuschrauben nicht vergessen kann. Vermutlich gibt's beim Trilock auch eine theoretische Möglichkeit des ungewollten Öffnens.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Werbung:
anko_hh
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:18
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Bremse an Schraubglied

Beitrag von anko_hh » Mo 2. Sep 2013, 17:40

Ich habe mich vielleicht etwas ungünstig ausgedrückt:

Ich meine nicht generell Klettern, sondern ganz speziell das Baumklettern.
Und ich meine auch wirklich Schraubkarabiner. Sie können durch Bewegungen mit direktem Baumkontakt oder durch laufende Seile geöffnet werden. Zumindest wurde uns das so im Kletterkurs beigebracht und ich habe es auch schon an anderen Stellen gelesen/gehört.

Das Twinlock und Schnapp-karabiner beim Baumklettern nichts zu suchen haben, sollte sowieso klar sein.

Aber das sollte ja auch nur ein Hinweis sein. Ist ja jeder selber für seine Sicherheit verantwortlich. Und ich bin selber lieber ein 'Schisser', als das ich mit gebrochene Beinen unten liege.
Bild

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: AW: Bremse an Schraubglied

Beitrag von eifriger Leser » Mo 2. Sep 2013, 18:09

anko_hh hat geschrieben:Das Twinlock und Schnapp-karabiner beim Baumklettern nichts zu suchen haben, sollte sowieso klar sein.
Für gewisse Dinge haben Schnappkarabiner durchaus ihre Berechtigung - z.B. um eine Umlenkrolle an einer Handsteigklemme zu befestigen. Welchem Kletterer würdest du mehr zutrauen, dem mit gepflegtgebrauchten Schraubern samt Abseilacht oder demjenigen mit funkelndem Trilock und Automaten...
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

anko_hh
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:18
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Bremse an Schraubglied

Beitrag von anko_hh » Mo 2. Sep 2013, 18:25

Schön, dass man immer weiß, was man meint, aber es nicht 100%ig aufschreibt...

Natürlich meine ich nur sicherheitsrelvant eingesetzte Karabiner... für meine Fußschlaufe und die Umlenckrolle habe ich auch nur Schnapp- bzw. einen nicht zugeschraubten Schraubkarabiner.

Und natürlich vertraue ich einem 'Oldi' mehr als einem Neuling, gerade weil ich selber noch Neuling beim Klettern bin. Aber der Hinweis kam ja nun nicht von einem Neuling und klingt dazu für mich auch noch sehr plausibel. Gerade beim BKS-Klettern.... aber egal...

Es gibt für alles immer verschiedene Wege und Anleitungen und Meinungen. Ich habe meine geschrieben, du hast deine geschrieben und jetzt kann sich jeder raussuchen, was ihm persönlich lieber ist. Wie gesagt, ich bin eher der ängstliche Typ und wenn mich das vom Kopf her beruhigt, dann ist es o.k. Bei Klettern mit Höhenangst ist jeder Sicherheitsaspekt gern genommen ;)
Bild

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: AW: Bremse an Schraubglied

Beitrag von eifriger Leser » Mo 2. Sep 2013, 18:30

anko_hh hat geschrieben:Schön, dass man immer weiß, was man meint, aber es nicht 100%ig aufschreibt...
Tja, das hat im geoclub fatale Folge. :grin:
Übrigens ich verwende auch (fast) nur Trilocks. ;-)
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

PiWe84
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Di 27. Mai 2008, 13:25
Wohnort: [Hamburg]

Re: Bremse an Schraubglied

Beitrag von PiWe84 » Mo 2. Sep 2013, 20:12

anko_hh hat geschrieben: Natürlich meine ich nur sicherheitsrelvant eingesetzte Karabiner.
Auch da kommt bei uns durchaus mal nen Schnapper oder ein Schrauber zum Einsatz.
z.b. :
anschlagen des Seils am Baum (Bandschlinge + 2x gegenläufig eingehängte Schnapper)
Sichern des Seils im Vorstieg (kommt seitdem die Kurzsicherung im Haus ist nur noch selten vor)
oder einfach als schnelles Sicherungsmittel um sich mal kurz an einer Stelle im Baum ein wenig bequemer zu haben.

Aber nun mal jeder so wie er mag und es für sich verantworten kann

PiWe84

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Bremse an Schraubglied

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Mo 2. Sep 2013, 22:32

Eifriger Leser schrieb es schon, es ging um ein Schraubglied, nicht um einen Schraubkarabiner. Das Schraubglied ist zwar sicher, aber wir sind doch wieder bei den Trilocks, weil wir auch schon mal einen der Halbautomaten als Anschlagpunkt nehmen und dann tauschen, das geht mit Schraubgliedern nicht wirklich gut. Für dauerndes auf-zu sind die auch nicht gedacht.
Und ja, am Halbautomaten nur Trilocks :)
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Antworten