Seite 2 von 2

Re: Aufsteigen bis AUF den Ankerpunkt

Verfasst: Di 2. Sep 2014, 20:02
von Bausenhagener
wmartin1965 hat geschrieben:Die zweite FSK ist auf Höhe des Knies und wird mit einem Gummizug hochgezogen.
Nach unten zum Fuß eine Trittschlinge.
Daher ist Wechselschritt möglich.
Google mal nach Ropewalker.
Da wird jetzt ein Schuh draus. Mich irritierte nur das du da eine FSK für nimmst. Ich kenne das mit einer Seilklemme ala Petzl Macrocender...

Persönlich komme ich allerdings besser mit Croll, FSK und HSK mit Footer zurecht...

Re: Aufsteigen bis AUF den Ankerpunkt

Verfasst: Mi 10. Sep 2014, 00:54
von KreuterFee
Hmm,
Ich würde ein anderes Aufstiegssetup nutzen, eine FSK mit ner HSK und Trittschlinge tauschen.
Sobald du mal keine Leitplanke hast, fehlt dir fast immer die Trittschlinge der HSK und du fummelst mit irgendner Reepschnur oder Bandschlinge rum.

Re: Aufsteigen bis AUF den Ankerpunkt

Verfasst: Mi 10. Sep 2014, 02:52
von adorfer
KreuterFee hat geschrieben:Hmm,
Ich würde ein anderes Aufstiegssetup nutzen, eine FSK mit ner HSK und Trittschlinge tauschen.
Eine zweite HSK mit einer Petzl Gradistep sorgt für Komfort und Schnelligkeit.
(Und Gelächter bei den Alpinisten, die alles dem "Rest" des einen Seils machen an dem sie so schon gerade hängen. Wer behauptete denn, ein Schleifknoten aus 10,5mm würde nicht auf 10,5er halten... )