Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

SEILLÄNGE

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

NorwinHDH
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 21:21

SEILLÄNGE

Beitrag von NorwinHDH » Mi 4. Mär 2015, 21:37

Hallo miteinander!

Mal eine frage was für Längen an seilen verwendet ihr denn so? was sind euere Erfahrungswerte was braucht man an Metern um die meisten T5´er in Deutschland abzudecken ?
Würde mich sehr über Antworten freuen da jetzt wider mehr zeit fürs Hobby bleibt und ich so richtig los legen möchte!

MKG

NorwinHDH

Werbung:
merdian
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 23:10
Wohnort: Stuttgart und Bad Mergentheim

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von merdian » Mi 4. Mär 2015, 21:50

10 und 30 und 60m.

Mtn
Geomaster
Beiträge: 487
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 10:31

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von Mtn » Mi 4. Mär 2015, 22:33

Ich habe 10 und 60m; für die meisten Situationen beim T5-Klettern würden aber auch 50m reichen und ich habe sogar eine Bekannten, der oft nur 40m dabei hat.
Flwrs & Mtn's GSAK Workshop

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von KMundS » Do 5. Mär 2015, 08:14

Für einen ablassbaren Einbau braucht man schon bei normalen Bäumen (<=20m) 70-80 Meter. 80 Meter halte ich für eine gute Länge.
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
Dolphiner
Geomaster
Beiträge: 847
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 13:19
Wohnort: Hemsbach
Kontaktdaten:

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von Dolphiner » Do 5. Mär 2015, 09:28

10, 30 und 60m

Ein Kurzes, ein Mittleres und ein Langes für größere Geschichten.

Cache wofür man noch längere Seile braucht sind leider selten.
Und wenn, kann man im Freundeskreis sich dann eines leihen oder bildet ein Team.

Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 407
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von Svensson » Do 5. Mär 2015, 09:33

Es kommt nicht auf die Länge an, sondern nur auf die Technik :lie:
Magst du Annanass oder Trocken?

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von satanklaus » Do 5. Mär 2015, 11:47

KMundS hat geschrieben:Für einen ablassbaren Einbau braucht man schon bei normalen Bäumen (<=20m) 70-80 Meter ...
... oder man weiß, wie man eine Seilverlängerung aufbaut und durchs ggf. belastete Sicherungsgerät (naja, hier eher Achter oder HMS) bekommt.

Ablassbar heißt ja, dass jemand zum Ablassen da ist. Dieser jemand hat sicher auch ein Seil dabei, um im Fall der Fälle eine Verlängerung aufbauen zu können. Das wäre zumindest mein Ansatz, ich würde nicht vorsorglich 80m mitschleppen.

345
Geocacher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 18:51
Wohnort: 35578 Wetzlar

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von 345 » Do 5. Mär 2015, 18:36

Hallo

Ich benutze 50m,das reicht für fast alles.
Brauch ich mehr, nehm ich ein Kumpel mit mit 70m,das hat bisher immer gereicht.
Ok auch schon mal knapp aber ging.

mfg 345

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von eifriger Leser » Do 5. Mär 2015, 20:57

50 m sind ein guter Kompromiss. Die meisten T5-Baumcaches dürften so in 10-20m Höhe sein und 50m Seil lassen sich nach dem Gebrauch noch gut aufschießen.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Numanoid
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Di 6. Dez 2011, 02:18

Re: SEILLÄNGE

Beitrag von Numanoid » Fr 6. Mär 2015, 00:19

2011/12 haben 50m noch für 95% der T5 völlig ausgereicht. Mittlerweile ist man oft mit 60m schon arg knapp dran.
In meinem Umfeld sind bei Neuanschaffungen mittlerweile 70-80m Standard.

Antworten