Unfallversicherung

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
housemeschter
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 19:47

Unfallversicherung

Beitrag von housemeschter » Do 3. Sep 2015, 19:04

Nachdem nun die ersten Kletterversuche gemacht sind und die Ausrüstung so langsam den Weg zu mir findet, kam nun die Frage meiner Frau auf wie es denn mit einer Unfallversicherung wäre. Ein wenig habe ich gelesen, der Begriff klettern taucht mal zwischen Extremsport und manchmal als normaler auf. Auch die Mitgliedschaft zum DAV beinhaltet ja eine Versicherung.

Nun stelle ich mir die Frage was habt Ihr so und welchen Tip könnt Ihr einem Anfänger geben.

Freue mich auf eure Antworten

Danke Schön
Thomas ;-)

Werbung:
sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Unfallversicherung

Beitrag von sternö » Do 3. Sep 2015, 19:17

Von welcher Art Klettern sprichst du? Wen willst du versichern/versichert wissen?

Benutzeravatar
housemeschter
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 19:47

Re: Unfallversicherung

Beitrag von housemeschter » Do 3. Sep 2015, 19:38

im Moment fürs Geocachen auf Bäume, später dann was noch dazu kommen könnte wie Brücken, Plattformen und Mauern. Die Versicherung sollte schon für mich sein.

Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 449
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Mausebiber » Do 3. Sep 2015, 19:41

"Ein wenig habe ich gelesen, der Begriff klettern taucht mal zwischen Extremsport und manchmal als normaler auf."

Das ist eventuell auch von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich, wenn du es genau wissen willst, warum rufst du nicht einfach bei deiner Versicherung an? Hier kann dir doch niemand ein verbindliche Auskunft geben.

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Unfallversicherung

Beitrag von KreuterFee » Sa 5. Sep 2015, 11:57

Also mir ist jetzt niemand bekannt, der speziell dafür eine Versicherung abgeschlossen hat.
Aber bestimmt gibt es da bald was von Groundspeak, das könnte eine Geschäftslücke sein.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Benutzeravatar
Fulsch
Geomaster
Beiträge: 483
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:07
Wohnort: Siegen

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Fulsch » Sa 5. Sep 2015, 12:15

Ich stimme Mausebiber da voll und ganz zu. Frag direkt bei deinem Versicherer nach. Und lass dir ein "Ja, Sie sind auch in dem Falle versichert" schriftlich geben. Grad wenn's ein eher günstiger Anbieter ist kann es sein, dass die da ansonsten im Schadensfalle nie so etwas gesagt haben...
"Man kann zu allem eine Meinung haben - muss man aber nicht..." (Dieter Nuhr)

:down2:

Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Die Schatzjäger » Mi 23. Sep 2015, 16:54

Also bei allen Bergsportarten bist du über den DAV versichert.
Auch beim Training dieser.

Wie dass dann aber im Detail aussieht wenn du "illegal" an einer Brücke rumkletterst wird dir wohl keiner im Vorraus sagen können.

Thomas
Bild

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Team Eifelyeti » Mi 23. Sep 2015, 20:10

Da Du einen Neuabschluss ansprichst - hier am besten ganz genau erklären, was Du im Augenblick, bis zum Erhalt der Police an Kletterei ausübst. Dies ist massgeblich für die Tarifierung.

Wenn sich nach Vertragsabschluss (=Zugang der Police) eine Änderung ergibt, ist diese im Rahmen der nachträglichen Gefahrerhöhung mitversichert, ohne Zuschlag. Es sei denn, bei Vertragsabschluss gibt der Versicherer Hinweise zur Gefahrerhöhung und gibt Dir eine entsprechende Liste mit.

Google einfach mal nach § 181 VVG
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Jonathandth
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:37

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Jonathandth » Fr 25. Sep 2015, 11:41

Klettersport wird in der Regel in zwei Kategorien betrachtet: reines Sportklettern in der Halle und Outdoor am Fels. Letzteres ist eine Risikosportart und führt somit zu einem Aufschlag im Beitrag, ersteres hingegen nicht.

Weiter ist zu berücksichtigen, dass Schäden aus strafbaren Handlungen (in der Regel) ausgeschlossen werden. Mit dem Abseilen von Brücken z.B., geht der Versicherungsschutz in den meisten Fällen bereits flöten. Verlässt Du in einem Naturschutzgebiet den Weg und kletterst auf einen Baum (was wir Geocacher natürlich nie tun würden), könnte sich die Versicherung ebenfalls querstellen.

Ebenfalls solltest Du in Deine Überlegungen einbeziehen, wann eine Unfallversicherung leistet und welche finanziellen Risiken damit abgedeckt werden sollen. Die Unfallversicherung in der Alpenvereinsmitgliedschaft wird dabei nicht ausreichend sein.

Du solltest dich auf jeden Fall mit einem Fachmann zusammensetzen, der auch ein Angebot machen kann das zu Dir passt. Ein Single braucht eine andere Absicherung als ein Familienvater. Alle Googelei und Forenfragerei wird Dir kein fundiertes Ergebnis bringen. Schließlich geht es ja um Deine finanzielle Zukunft und nicht einfach um den Kauf eines neuen Handys.

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Nerre » Mi 25. Nov 2015, 04:14

Die beste Versicherung ist Ahnung haben von dem, was du machen willst.

@Jonathandth: Beim T5 Klettern findest du keine Sportkletterwände (oder nur sehr sehr selten) und auch nur wenige Felsen. Das Groß ist Bäume, und da bringt einem Sportklettererfahrung nur wenig. Vielleicht ein bisl bei der Knotenkunde oder beim Gurtanziehen. Das war es dann aber auch schon.

@housemeschter: Wenn du unsicher bist, mach nen Kurs oder geh mit Leuten die es wissen. Und damit meine ich keinen der selbst erst 20-50 T5er gemacht hat. T5 auf dem Baum it kein Bergsport und auch kein Sportklettern. Glaube kaum daß dir da eine DAV-Versicherung oder Bergsport/Sportkletterversicherung hilft und alles was unter T5 fällt abdeckt. Würde mich zumindest schon sehr wundern, außer sie haben ihre Definition sehr erweitert. Lieber erstmal nachfragen bevor du was abschließt, daß am Ende nicht greift. Vor allem die Versicherer deiner bestehenden Versicherungen. Vielleicht ist ja schon was dabei?
Denk auch bitte dran daß unter T5 auch sowas fällt wie Tauchen, Schwimmen, Bootfahren, Klettern an Gebäuden und Ruinen. Alles Sachen die du vielleicht irgendwann mal machst wenn du T5 länger betreiben willst.

Zu den Kletter-Kursen: Die helfen dir nicht nur dabei gar nicht erst zum Versicherungsfall zu werden, sondern sind im schlimmsten Fall auch ein Argument dafür, daß dir die Versicherung überhaupt was zahlt. Damit meine ich natürlich NICHT Hallenkletterkurse, sondern gezielt Geocacher-T5-Kurse. Die gibt es mitlerweile an vielen Orten, sicher auch was in deiner Nähe.
Sei kreativ!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder