Unfallversicherung

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Unfallversicherung

Beitrag von KreuterFee » Do 26. Nov 2015, 23:55

Kurse für Geocacher im Bereich des T5 Kletterns?
@Nerre, sorry aber das ist Quatsch.
Hier gibt es keine Normungen oder Pflichtinhalte(Welche durch die Versicherer sowieso erstmal erarbeitet werden müssten).
Wir befinden uns nicht im beruflichem Umfeld, wo der Unfallversicherer gewisse Standarts vorgibt, welche auch einzuhalten sind.

Zumindest Stand heute kann ich dir sagen, das es hier von keinem Versicherer spezielle Auflagen gibt, wenn ich zuhause auf der Leiter meinen Obstbaum schneide und schon garnicht, wenn ich aus Spaß im Baum unterwegs bin.
Die Versicherung bezahlt genauso, als wenn ich mich im Rahmen anderer Freizeittätigkeiten verletze.
Der Kurs schützt höchstens mich selber vor Dummheit.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Werbung:
Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Nerre » Fr 27. Nov 2015, 01:54

Der Schutz vor eigener Dummheit ist doch auch schon was wert, oder? ;)
Mir ging es da auch eher drum gar nicht erst zum Versicherungsfall zu werten und darum, daß DAV-Kletterkurse für Halle oder Fels beim durchschnittlichen T5er nicht wirklich was bringen.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Unfallversicherung

Beitrag von KreuterFee » Fr 27. Nov 2015, 13:33

Nerre hat geschrieben:Der Schutz vor eigener Dummheit ist doch auch schon was wert, oder? ;)
Mir ging es da auch eher drum gar nicht erst zum Versicherungsfall zu werten und darum, daß DAV-Kletterkurse für Halle oder Fels beim durchschnittlichen T5er nicht wirklich was bringen.
Ja, das ist tatsächlich so und T5 hat sich seit den Anfangszeiten durchaus weiterentwickelt, was Technik und Einsatzspektrum angeht.

Gerade die Anfangszeit, war ja manchmal etwas, nunja lassen wir das.

Und als Neueinsteiger oder Gelegenheits T5 Cacher würde ich tatsächlich überlegen, ob ich von dem Kenntnissstand nicht profitieren könnte.
Auch wenn ich teilweise anders gesehen habe, mittlerweile habe ich da meine Meinung auch revidiert.

Man kann durchaus in 1-2 Tagen gutes Basiswissen über Einsatz- und Rettungsmöglichkeiten, sowie auch über die einzusetzenden Gerätschaften und deren Anwendung erwirbt.

So denn der entsprechende Kurs auch vernünftig gestaltet wurde.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Benutzeravatar
daslangesuchen
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 14:38
Wohnort: Leichlingen
Kontaktdaten:

Re: Unfallversicherung

Beitrag von daslangesuchen » Fr 27. Nov 2015, 16:57

Ich habe bei Wechsel meiner UV einigen Jahren in Bezug aufs Klettern genau nachgefragt und habe damals die Antwort bekommen, dass Unfälle beim Sportklettern mitversichert wären, alpines oder technisches Klettern aber nur mit einem Risikoaufschlag zu versichern sind.

Kommt aber sicher auf die Versicherung an.

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Nerre » Sa 28. Nov 2015, 02:46

Also im Zweifelsfall lieber schnell das Gerödel verschwinden lassen und behaupten es wäre nur T4 gewesen. ;)
Sei kreativ!

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Unfallversicherung

Beitrag von KreuterFee » Sa 28. Nov 2015, 22:46

Wobei hier mal der Name der Versicherung interessant wäre.
Interessant ist auch die Differenzierung anhand der die Versicherung Sportklettern und tech. Klettern unterscheidet.

Also ich würde jetzt ganz klar das Baum T5ern als mittlerweile klassisches Sportklettern einstufen.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Unfallversicherung

Beitrag von sternö » Mi 2. Dez 2015, 10:43

Aufstieg am stehenden* Seil als klassisches Sportklettern? Steile These!

*Hier mach ich mal den Zappo [;)]: Oder noch schlimmer "...am umlaufenden Seil"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5846
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Unfallversicherung

Beitrag von hcy » Mi 2. Dez 2015, 10:51

Nerre hat geschrieben:Also im Zweifelsfall lieber schnell das Gerödel verschwinden lassen und behaupten es wäre nur T4 gewesen. ;)
Diese sog. T4 (nach Laune des Onwers auch mal nur T3 oder gnädig T4.5) sind doch eigentlich viel schlimmer. Da wird suggeriert, man könne auch ohne Sicherung den Baum hoch was dann natürlich die meisten auch machen. m.E. nur Leichtsinn. Bei T5 weiß man wenigstens auf was man sich einlässt und lässt dann auch die Finger davon, wenn man keine entsprechende Ausrüstung besitzt.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Unfallversicherung

Beitrag von Nerre » Mi 2. Dez 2015, 16:00

Was soll man denn deiner Meinung nach machen? T4 ganz weglassen als Wertung?
Ich war schon bei genug T5 die eigentlich nur T4 waren, weil jemand scheinbar Angst hatte es korrekt einzustufen. Man schleppt unnötig Zeug mit, teilweise weite Strecken. Das ist auch keine Lösung. Jeder muss selbst wissen was er macht, die finale Verantwortung für Leichtsinn liegt beim Kletterer. Wer einen T4er sieht und sein Können nicht einschätzen kann oder zu unsportlich oder unsicher ist, sollte ihn eben als T5er machen und vorsorglich bei T4 eben die Ausrüstung mitnehmen oder eben aus dem Auto holen, nachdem er sich den Cache angeschaut hat. Alternativ: den Cache sein lassen. Aber das ist ja heutzutage das Hauptproblem. "Ach wenn ich schon da bin, dann bring ich mich halt lieber für den Logversuch um als den Cache auszulassen."

Das Bewertungssystem falsch zu verwenden ist meiner Meinung nach keine Lösung.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5846
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Unfallversicherung

Beitrag von hcy » Mi 2. Dez 2015, 16:37

Nerre hat geschrieben:Was soll man denn deiner Meinung nach machen? T4 ganz weglassen als Wertung?
T5-Caches auch als T5 bewerten, nur weil es Leichtsinnige gibt die ungesichert auf einen Baum klettern müssen sollte man das nicht propagieren.
T4 ist lt. Guidelines
Nur für erfahrene Outdoor-Enthusiasten. Es geht querfeldein. Man wird starken Überwuchs und/oder sehr steile Anstiege bzw. Abhänge überwinden müssen und/oder es geht weiter als 16km.
Also wenn man eine steile Böschung hoch muss oder in dichtes Gebüsch oder so, aber keine Baumkletterei bei der man sich den Hals brechen kann wenn man runter fällt.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]