Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Moderator: elho

workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor » Fr 20. Nov 2009, 09:30

Hab das Teil grad bei mir und erschrecke damit die Polizei gegenüber :D

Erste Bilder und Daten wie immer auf meiner HP und hier schon mal das Wichtigste:

Hier der Direktlink: http://www.vesab.de/gc_lampen/gc_super_storm.html


Power-LED von Wolf Eyes

Die Leuchtkraft ist schon beeindruckend! Aber auch die Größe. Die Lampe ist zwar sehr kurz, dafür aber auch sehr dick und sicher nichts für kleine Hände. Eine solide Verabeitung und die Befeuerung mit 168er Akkus macht sie aber praxistauglich (im Ladekorb). Im Einsatz ist mir aufgefallen, dass sie nach dem Einschalten etwas an Leuchtkraft verliert. Die vom Hersteller angegebenen 1300 Lumen sind also nur für Sekunden verfügbar, dann geht die Leistung etwas zurück auf schätzungweise immer noch ausreichende 1000 Lumen. 7 Cree XR-E befeuern die Lampe und sorgen für einen gleichmäßigen Beam. Die Lampe ist aus hart anodisiertem Aluminium hergestellt.

Bild

Super Storm Daten

Die Lampe kommt mit Akkus im Ladekorb (3x168 Wolf Eyes), Ladegrät (Steckergerät) und Lanyard. Der Ladekorb ist gleichzeitig mit dem Einschalter bestückt und es leuchten 3 kleine LED's, wenn man den Korb versehentlich einschaltet. Kostenpunkt 440 Euro.

Bild


Hier einige Daten:

7 Cree XR-E LED (ca. 5700-7000 Kelvin Lichttemperatur)
ca. 1300 Lumen Lichtleistung
66,8; 44,5 x 188 mm (Kopfdurchmesser; Durchmesser x Länge)
Flugzeugaluminium, hart anodisiert
Gewicht 450g (ohne Akkus)
wassergeschützt
Laufzeit Herstellerangabe ca. 70 min (hohe Leistungsstufe)


Bild


Hier mal ein Größenvergleich zwischen den Boliden (die Maglight dürfte jeder als Oldie erkennen):

Bild



cu Tom ;)
Zuletzt geändert von workfor am Sa 21. Nov 2009, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von Sejerlänner » Fr 20. Nov 2009, 09:58

Whow!

Die würde ich gerne mal im direkten Vergleich zur UltraFire TH-1300L sehen.
Liebe Grüße
Sejerlänner

workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor » Fr 20. Nov 2009, 12:44

Sejerlänner hat geschrieben:Whow!

Die würde ich gerne mal im direkten Vergleich zur UltraFire TH-1300L sehen.
Yep, das würde ich auch gern mal sehen... :D

cu Tom ;)

workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor » Sa 21. Nov 2009, 00:26

jetzt auch:

Weißwandbeamshot

Ich habe die Super Storm mal mit ähnlich starken Lampen verglichen. Auf dem Bild sind jeweils in einer Reihe die Wolf Eyes Super Storm, Storm, Fenix TK 30 und Fenix TK 40 zu sehen. Dahinter immer drei Abblendstufen der Lampe.

Bild

cu Tom ;)

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho » Sa 21. Nov 2009, 13:01

tosa hat geschrieben:Hier einige Daten:

7 Cree XR-E LED (ca. 5700-7000 Kelvin Lichttemperatur)
Die Daten kriegt man auch vom Hersteller und Haendler, jedoch das wesentliche, naemlich welche Helligkeits-Bin Dein Exemplar hat, verraetst Du nicht. :???:
Mit 7 multipliziert sollte naemlich auch der Sprung zu R2 von Q5 spuerbar sein. ;)

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho » Sa 21. Nov 2009, 13:12

tosa hat geschrieben:
Sejerlänner hat geschrieben:Whow!

Die würde ich gerne mal im direkten Vergleich zur UltraFire TH-1300L sehen.
Yep, das würde ich auch gern mal sehen... :D
SSC U2?! :irre: Der Unterschied bei der Verarbeitung duerfte auch unbesehen klar sein. Danke, ich nicht. ;)

Die Microfire L500R Challenger solltest Du Dir noch angucken, die lag beim TaLa-Event lichttechnisch vor der SuperStorm.

Ebenfalls sehr interessant der waere ein Vergleich mit der Wolf-Eyes Pilot Whale, die laege zwar lichttechnisch hinten, aber der Abstand koennte gering genug sein, als dass sich der guenstigere Preis und etwas kompaktere Form lohnen.

workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor » Sa 21. Nov 2009, 13:36

elho hat geschrieben:
tosa hat geschrieben:Hier einige Daten:

7 Cree XR-E LED (ca. 5700-7000 Kelvin Lichttemperatur)
Die Daten kriegt man auch vom Hersteller und Haendler, jedoch das wesentliche, naemlich welche Helligkeits-Bin Dein Exemplar hat, verraetst Du nicht. :???:
Mit 7 multipliziert sollte naemlich auch der Sprung zu R2 von Q5 spuerbar sein. ;)
Ich sehe den Mehrwert nicht wirklich, es sei denn, du siehst den Helligkeitsunterschied zwischen Q5 und R2 z.B.
Der Hersteller gab ihn optimistisch mit 150 Lumen Unterschied an (jetzt übrigens nicht mehr - er gibt für die Q5 und R2 1300 lm an). Du weißt sicher, dass Helligkeitsunterschiede nicht linear wachsen und daher die 150 Lumen, also absolut etwas über 10 Prozent, nicht wirklich auffallen (Lichtstärken wachsen ca. im Quadrat). Also was sagt mir dann der Helligkeits-Bin?

Daherbin ich nicht deiner Meinung, das das die wesentliche Information ist.

cu Tom ;)

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho » Sa 21. Nov 2009, 14:21

tosa hat geschrieben:Ich sehe den Mehrwert nicht wirklich, es sei denn, du siehst den Helligkeitsunterschied zwischen Q5 und R2 z.B.
Erstmal geht es nicht um den Mehrwehrt, sondern darum, zu wissen was Du ueberhaupt getestet hast.
Wir koennen eh nicht die Lampen sehen, sondern nur Deine Beamshots und da heisst es dann am Ende Lampe A ist etwas heller als B, aber man weiss garnicht welches Modell von Lampe A oder B das nun war.

Bei einer LED sehe ich den vermutlich nicht, je nach Exemplarstreuung kann der ja auch verschwindend gering sein. Aber wie gesagt, bei 7 LEDs betraegt der Unterschied dann ja auch das 7fache, das koennte eben schon ganz anders aussehen und sichtbar heller sein.

Der Mehrwehrt liegt dann einfach darin, dass die neueren R2 Modelle aller Wolf-Eyes Lampen nicht teurer als die aelteren sind, daher ist es fuer den Neukauf egal ob man was davon sieht oder nicht. ;)
tosa hat geschrieben:Der Hersteller gab ihn optimistisch mit 150 Lumen Unterschied an (jetzt übrigens nicht mehr - er gibt für die Q5 und R2 1300 lm an).
Das die Herstellerangaben was Lumen angeht bis auf ganz wenige Ausnahmen wie SureFire und Inova ziemlich irrelevant und nichtssagend sind, weisst Du wiederum aber sicher auch. ;)

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho » Sa 21. Nov 2009, 14:23

elho hat geschrieben:Ebenfalls sehr interessant der waere ein Vergleich mit der Wolf-Eyes Pilot Whale, die laeg zwar lichttechnisch hinten, aber der Abstand koennte gering genug sein, als dass sich der guenstigere Preis und etwas kompaktere Form lohnen.
Oder wie ich inzwischen erst gelesen habe, mit der Lupine Tesla TL 700. ;) Wie beurteilst Du die lichttechnisch im Vergleich?

workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor » Sa 21. Nov 2009, 15:47

elho hat geschrieben:
elho hat geschrieben:Ebenfalls sehr interessant der waere ein Vergleich mit der Wolf-Eyes Pilot Whale, die laeg zwar lichttechnisch hinten, aber der Abstand koennte gering genug sein, als dass sich der guenstigere Preis und etwas kompaktere Form lohnen.
Oder wie ich inzwischen erst gelesen habe, mit der Lupine Tesla TL 700. ;) Wie beurteilst Du die lichttechnisch im Vergleich?
Das im Post darüber habe ich so gar nicht gesehen... :???:
Klar, wenn die Tests fertig sind, siehst du immer folgende Bilder:
- Lampe total, von vorn und evtl. Details
- Blick in den Reflektor
- evtl. Zusatzbilder vom Zubehör
- technische Daten
- Weißwandbeamshots
- Einsatzbilder + Beschreibung (subjektiv)
- Beamshots draußen

Das ist nen Haufen Aufwand, deswegen dauert der Kram halt ein wenig und ich schmeiß zwischendurch schon mal die Infos in den Raum und dann sind das natürlich nur Bruchstücke, da hast du recht.

Licht der TL700 ist subjektiv in etwa mit TK 30 und 40 zu sehen. Liegt messtechnisch sicher darüber. Ich denk mal der Eindruck kommt von den unterschiedlichen Kreisen des Beams. Bei der TL700 ist der etwas größer und ausgefranzter aber nicht unangenehm. Die Lampe ist natürlich bedeutend kleiner.
Zur Zeit mein Favorit in der Größenklasse, vor allem, weil so schön handlich und wertig. Preis interessiert mich da nicht so und das die Akkus teuer sind auch nicht. Für meine eigenen Sachen zählt nur Qualität. Mal sehen, was die Laufleistung sagt.
Für's Grobe nehm ich dann aber lieber die TK40, auch eine tolle Lampe.

cu Tom ;)

Antworten