Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Moderator: elho

elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho »

tosa hat geschrieben:Das ist nen Haufen Aufwand, deswegen dauert der Kram halt ein wenig
Voellig klar, meinte ich so ja auch nicht, dass ich jetzt komplette Vergleichsergebnisse wollte. Zielte mehr auf eine ganz kurze Beurteilung der Groessenordnung ab, denn prinzipiell liegt so eine 6-Chip LED ja irgendwo zwischen den 4-Chip P7 & MC-E und dann solchen 7fach LED Lampen und koennte eine guentstige Alternative zu letzteren sein.
tosa hat geschrieben:Licht der TL700 ist subjektiv in etwa mit TK 30 und 40 zu sehen. Liegt messtechnisch sicher darüber.
Ok, das verstehe ich dann also so, dass die SuperStorm doch nochmal deutlich mehr Licht bietet. :smile:
workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor »

elho hat geschrieben:
tosa hat geschrieben:Das ist nen Haufen Aufwand, deswegen dauert der Kram halt ein wenig
Voellig klar, meinte ich so ja auch nicht, dass ich jetzt komplette Verg/eichsergebnisse wollte. Zielte mehr auf eine ganz kurze Beurteilung der Groessenordnung ab, denn prinzipiell liegt so eine 6-Chip LED ja irgendwo zwischen den 4-Chip P7 & MC-E und dann solchen 7fach LED Lampen und koennte eine guentstige Alternative zu letzteren sein.
tosa hat geschrieben:Licht der TL700 ist subjektiv in etwa mit TK 30 und 40 zu sehen. Liegt messtechnisch sicher darüber.
Ok, das verstehe ich dann also so, dass die SuperStorm doch nochmal deutlich mehr Licht bietet. :smile:
Alles klar.

Die Super Storm ist heller als die TL 700, leider auch deutlich größer und schwerer.
Bald kommt die TL 1200 von Lupine - ein lohnendes Vergleichsobjekt... :D

cu Tom ;)
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho »

So, der Sozialneid kann jetzt auf der Wiese ausgelebt werden, statt den Review hier vollzumuellen. :roll:
workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor »

elho hat geschrieben:So, der Sozialneid kann jetzt auf der Wiese ausgelebt werden, statt den Review hier vollzumuellen. :roll:
Danke.

Um noch mal zum Vergleich Super Storm und TL700 zu kommen. Ich würde mich beim GC natürlich für die TL 700 entscheiden, weil leichter oder wenn es Wolf Eyes sein soll, eher eine Storm (immer noch sehr stark) oder lieber eine kleinere Lampe, wie die Champion nehmen (Explorer wegen der UV-LED's wäre noch flexibler).

cu Tom ;)
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho »

tosa hat geschrieben:Um noch mal zum Vergleich Super Storm und TL700 zu kommen. Ich würde mich beim GC natürlich für die TL 700 entscheiden, weil leichter
Jo, hatte die SuperStorm ja auch schon in der Hand und weiss, dass die eben groesser ist.
tosa hat geschrieben:oder wenn es Wolf Eyes sein soll,
In dem Fall ist aber weniger die Marke an sich, als die Moeglichkeit normale 18650er zu benutzen (wenn man nicht im daemlichen Batteriehalter laedt) der Knackpunkt.
tosa hat geschrieben:eher eine Storm (immer noch sehr stark)
Oder im duenneren Formfaktor die Thunder. Aber heutzutage dann eher die Pilot Whale. :smile:
tosa hat geschrieben:oder lieber eine kleinere Lampe, wie die Champion nehmen
Das ist dann aber nur noch Fenix-Klasse vom Licht her und da sind Sniper oder Defender die weit bessere Wahl, dank flexiblerer D26 drop-ins.
tosa hat geschrieben:(Explorer wegen der UV-LED's wäre noch flexibler).
Ah, Du hast also eine UV-Explorer! :gott: Nett, da gab es hier ja auch schonmal einen Thread, in dem sich nach jemandem gesehnt wurde, der die mal ausprobiert. :smile:
Das musst Du aber dabei schreiben, denn die ist weder mit der normalen Explorer (Xenon oder nur weisse LED) oder der MC-Explorer (mit MC-E) in einer ihrer Varianten identisch. Waere aber dann auch mal interessant, ob das MC-E drop-in der MC-Explorer in die UV-Explorer passt (bzw. umgekehrt), das waere auch eine nette Kombo. :D
Breezer
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 08:56

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von Breezer »

Möchte nicht wissen, was der Handelspreis dafür ist !
Braucht man wirklich Tageslicht bei Nacht ?
workfor
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 21:16

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von workfor »

Ja braucht man.

Übrigens ist hier auch die Super Storm dabei.

Bild

cu Tom ;)
pichl
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 19:55

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von pichl »

Hallo,

muss das alte Thema doch nochmal aufwärmen.

Will mir auch eine potente Lampe zulegen.

Im Moment stehe ich vor der Entscheidung Wolf Eyes Super Storm oder Lupine TL1200.

Also kompakte Maße gegen 600 Lumen mehr Leuchtkraft.

Normalerweise entscheide ich mich immer für das stärkere ;)

Aber was nützt mir eine hellere Lampe wenn Sie zu groß für die Jackentasche ist.

Also Vernunft sagt Lupine und Bauch sagt Super Storm!

Hab die Berichte unter vesab.de schon mehrfach gelesen, da geht es aber um die 700er.

Hat jemand vergleiche der 2 Lampen bezüglich der Leuchtkraft?


Irgendwelche Entscheidungshilfen. ( Den Preis lassen wir jetzt mal aussen vor)


Gruß

Pichl
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von elho »

pichl hat geschrieben:Also kompakte Maße gegen 600 Lumen mehr Leuchtkraft.
Die Hersteller-Werbeangaben sind irrelevant was die tatsaechlichen Lumen angeht. Aber immerhin wissen wir jetzt, dass Du von der Ausfuehrung der SuperStom mit XP-G R5 redest. ;)
Da wird dann auch die hier zuvor erwaehnte Microfire L500R Challenger den kuerzeren gegen ziehen.

Die Abmessungen sind nicht der einzige Unterschied, die Lupines haben proprietaere Akkus, da sind Zusatz bzw. Ersatz teurer und wenn Du mal die naechst-potentere Lampe hast und diese in der Ecke steht, liegen die Akkus daneben statt einfach in einer anderen benutzt zu werden.

Wenn es doch lieber kompakt werden soll, bleibt das Moddoo V3 Triple XP-G in einer aufgebohrten SureFire C3 oder 9P die kompakteste Loesung, hoffentlich noch vor Weihnachten kommt dann auch die mit 1400 Lumen angepriesene Variante.

Aber bevor Du mit allen diesen Lampen falsch liegst: Dir geht es nur Helligkeit, nicht um besonders hohe Reichweite, ja?
pichl
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 19:55

Re: zum Löcher in den Wald brennen: Wolf Eyes Super Storm

Beitrag von pichl »

Die Lampe soll eigentlich einfach kompakt und so hell wie möglich sein.

Das mit der Reichweite ist so eine Sache, ist zwar ganz nett wenn man den Kirchturm in 500 Meter Entfernung anleuchten kann aber so richtig sinnvoll ist das bei mir nicht.

Da ich es irgendwie mit meinem Gewissen vereinbaren muss ein Lampe zu kaufen die ich eigentlich gar nicht brauche nutze ich die Lampe dann auch fürs Fahrrad bei diversen Nightrides oder zum spazieren gehen.

Und gerade da ist ein Thrower sehr hinderlich.

Das die Lumen Werte nicht wirklich vergleichbar sind ist mir bekannt.

Hab auf der russischen Seite die Super Storm II als meinen Favorit erkoren und dann ist mir die Lupine mit den extrem kompkaten Maßen aufgefallen.

Wie schon erwähnt kann man die auch mal locker in die Jackentasche stecken was man von der Wolf Eyes nicht gerae behaupten kann.

Die Geschichte mit den Drop-ins ist mir noch nicht so ins Auge gerückt.

Kann man einfach nen Body kaufen und das Drop-in vorne einstecken bzw. reindrehen?

Gruß

Daniel
Antworten