Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Moderator: elho

feivel1995
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Di 6. Mär 2012, 19:50

Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von feivel1995 » So 9. Dez 2012, 17:50

Hallo,
ich habe mir eine Fenix PD 32 zugelegt. Empfehlung Akkus hierfür: 1 x 18650 LiIon Akku.
Könnt Ihr mir sagen, welche ich da am besten kaufe? Qualitätsunterschiede?

LG
Tanja

Werbung:
Duffy77
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Do 14. Jul 2005, 11:18
Wohnort: Hamburg

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von Duffy77 » So 9. Dez 2012, 19:12

Also die geflammten von Deal Extreme sollen am besten sein. Quelle: Empfehlungen und eigene Erfahrung . Oder besser gesagt keine negativen Erfahrungen
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24123
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von radioscout » So 9. Dez 2012, 20:14

Ich habe mit diesen Akkus auch gute Erfahrungen gemacht.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
der Hugenotte
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 19:41
Wohnort: Greifenstein

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von der Hugenotte » So 9. Dez 2012, 20:15

die geflammten orginale Trustfire mit 2400 oder 3000 mah
Gruß , der Hugenotte

PS: Bezugsquelle wenn du möchtest per persönlicher Nachricht da Links zu
Händlern hier unerwünscht sind

8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von 8812 » So 9. Dez 2012, 20:24

der Hugenotte hat geschrieben:[…]da Links zu Händlern hier unerwünscht sind
Das ist glatt gelogen. Links sind nur dann unerwünscht, wenn sie von den Händlern selber plaziert werden und darüber hinaus so präsentiert werden, als seien es Empfehlungen einens normale Forum-Users.
Ich dachte, Du hättest deine Lektion gelernt. :zensur:

Hans

kerberos187
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: So 21. Aug 2011, 21:59

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von kerberos187 » So 9. Dez 2012, 21:55

Über die geflammten Trustfire scheiden sich mittlerweile die Geister, siehe z.B. taschenlampen-forum.de, da gibt es ein paar Themen, die sich damit beschäftigen.

Habe selbst 4 Stück und bin mit dreien ganz zufrieden, der vierte ist mir nach fünfmal Laden kaputtgegangen. Wenn es, speziell zu dem Angebot von DX, neue Erkenntnisse gibt, wäre ich dankbar, wenn sie hier jemand mitteilt.

Benutzeravatar
der Hugenotte
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 19:41
Wohnort: Greifenstein

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von der Hugenotte » Mo 10. Dez 2012, 12:27

8812 hat geschrieben:
der Hugenotte hat geschrieben:[…]da Links zu Händlern hier unerwünscht sind
Das ist glatt gelogen. Links sind nur dann unerwünscht, wenn sie von den Händlern selber plaziert werden und darüber hinaus so präsentiert werden, als seien es Empfehlungen einens normale Forum-Users.
Ich dachte, Du hättest deine Lektion gelernt. :zensur:

Hans
Hallo Hans
Hiermit möchte ich dir und allen die das mitverfolgt haben folgendes bestätigen :
Ich bin weder mit der Familie Winkler befreundet , noch Verwand oder Verschwägert .
Da ich seit vielen Jahren Taschenlampen Fan bin , Fan von Petromax Lampen und allem was leuchtet habe ich die Inhaber von der besagten Firma im Frühsommer kennengelernt bei einem Besuch um Ware abzuholen .
Bei meinem 2. Besuch letzte Woche habe ich dann gesehen wie Service in der deutschen Service Wüste auch noch sein kann .
Das hatte mich begeistert .
Nun das andere an der Begeisterung teilhaben sollten , sogar auch in anderen Foren ruft in mir nun die Frage auf ob das wirklich so verwerflich war .
Mit nun fast 54 Jahren denke ich da wohl veraltet .
Der Link hier im Forum wurde von mir eingestellt , nicht von sonstwem .
Das mir mit 42 Funde und fast 30 Jahren Lampen-Sammelwut dann wegen der geringen Zahl an Funden die Kompetenz abgesprochen werden soll zu erkennen wofür eine Taschenlampe zu gebrauchen ist und wofür nicht zeigt mir das hier einige doch bestimmt ausser Cachen noch nix mit ihren Lämpchen auf den Weg gebracht haben .
Hiermit entschuldige ich mich dann gleich bei allen denen ich jetzt wieder auf die Zehenspitzen getreten bin . :gott:
Gruß , der Hugenotte

Benutzeravatar
der Hugenotte
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 19:41
Wohnort: Greifenstein

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von der Hugenotte » Mo 10. Dez 2012, 12:33

kerberos187 hat geschrieben:Über die geflammten Trustfire scheiden sich mittlerweile die Geister, siehe z.B. taschenlampen-forum.de, da gibt es ein paar Themen, die sich damit beschäftigen.

Habe selbst 4 Stück und bin mit dreien ganz zufrieden, der vierte ist mir nach fünfmal Laden kaputtgegangen. Wenn es, speziell zu dem Angebot von DX, neue Erkenntnisse gibt, wäre ich dankbar, wenn sie hier jemand mitteilt.
Hallo
mit welchem Ladegerät hast du deine Trustfire geladen ?
für das allgemeine Laden empfehle ich dir das
xtar WP II/2
und wenn du auch Nikel Cadmium und NikelMetall Hydrid laden willst mit dem selben
Ladegerät dann
Nitecore Intellicharger i2
mit dem du auch Lipo Akku´s in gewissen Grenzen reparieren / auffrischen kannst wenn die Spannung mal zu tief abgesackt ist .
Gruß , Rüdiger

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von adorfer » Mo 10. Dez 2012, 12:44

der Hugenotte hat geschrieben:die geflammten orginale Trustfire mit 2400 oder 3000 mah
Bei den 3000ern wäre ich vorsichtig, weil's die afaik offiziell gar nicht gibt. d.h. die sind dann auf jeden Fall gefälscht. Muss jetzt nichts schlechtes sein, aber bei den 2400ern hat man zumindest die Chance, Original Trustfire zu bekommen.

Wer viel Geld ausgeben will, der kauft Panasonic bei einem authorisierten Händler (sind evtl. auch wieder gefälschte Chinaware) oder gleich AW. Aber da ist man dann auch gern mal 25€ pro Zelle los. (Da kann man sich viele rotschwarz-geflammte Trustfires für kaufen und auch ggf. wegen Defektes aussortieren, falls man gefälschte Ware bekommen hat.)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
der Hugenotte
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 19:41
Wohnort: Greifenstein

Re: Akkus: Welche würdet Ihr empfehlen?

Beitrag von der Hugenotte » Mo 10. Dez 2012, 13:08

Hallo Adorfer
mein bevorzugter Akku´Händler hat seinen Sitz in Augustdorf bei Detmold .
Den konnte ich schon mehrmals besuchen da er eigentlich Dampfgeräte herstellt
und die Akku´s halt als Akku´s für seine selbst Hergestellten eZigaretten verkauft .
Er bezieht die Trustfire direkt vom Hersteller , darunter auch die 3000mah .
Nach Messungen bei uns im Firmen Labor bringen die 2400mah Akku´s
im Durchschnitt 2310mah
und die 3000mah Akku´s bringen im Durchschnitt 2890 mah
bei 28 Stück 18650er Trustfire
davon 12 Stück 2400mah
und 16 Stück 3000mah
hatte ich bis jetzt noch keine Probleme .
Gruß , der Hugenotte

Antworten