Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Lampen: Maglites und andere Lampen mittlerer Reichweite

Moderator: elho

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Beitrag von tituz »

DannyB hat geschrieben:@titus, bratfisch: Wie lange hat es vom Zeitpunkt der Bezahlung gedauert, bis das Päckchen bei euch angekommen war?
Am Do., 16.08. Überweisungsauftrag erteilt auf östereichisches Konto, da war die Lampe noch nicht am Lager, sollte aber am Wochenende eintreffen. Mo., 20.08. wechselte der Status im Shop auf 'Auf Lager', Sa., 25.08. kam die Lampe bei mir an.

Erfreulich schnell meiner Meinung nach...
Benutzeravatar
Bratfisch
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 23:13
Wohnort: FSR
Kontaktdaten:

Beitrag von Bratfisch »

MiK hat geschrieben:Mit welcher Rebell-Variante hast Du die Cree verglichen? mit der RB80 oder mit der RB100?
Die Cree mit der RB100.

Es hat etwa 2 Wochen gedauert. Die war aber zu dem Zeitpunkt wo ich die bestellt hatte noch nicht verfügbar.
BildBild
Benutzeravatar
Kappler
Geowizard
Beiträge: 1441
Registriert: So 31. Dez 2006, 16:51
Wohnort: 77876 Kappelrodeck

Beitrag von Kappler »

Ich habe mir auch eine bei flashlightshop.at bestellt:

Bezahlt per PayPal am 21.08. - am selben Tag noch eine Mail vom shop dass am 22.08. versendet wird (die Lampen waren gerade erst eingetroffen) - Paket am 27.08. im Haus (per Royal Mail - wow)

Aus meiner Sicht absolut vorbildlich...
Gruß aus dem (badischen) Schwarzwald, Andreas (1/4 Kappler)
Bekennender Fremdlogleser und Rosinenpicker
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von MiK »

Bratfisch hat geschrieben:
MiK hat geschrieben:Mit welcher Rebell-Variante hast Du die Cree verglichen? mit der RB80 oder mit der RB100?
Die Cree mit der RB100.

Es hat etwa 2 Wochen gedauert. Die war aber zu dem Zeitpunkt wo ich die bestellt hatte noch nicht verfügbar.
Wie hast Du denn Helligkeit und Akkulaufzeit verglichen? Wie unterschiedlich war die Akkulaufzeit?
Benutzeravatar
Bratfisch
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 23:13
Wohnort: FSR
Kontaktdaten:

Beitrag von Bratfisch »

Die Helligkeit mit den Augen, habe auf eine Wand gestrahlt die etwa 30Meter weg war. Und die Laufzeit in dem ich 4 vollgeladene Akkus in die beiden Lampen gesteckt habe und die im Volle Power modus bis zum ausgehen laufen gelassen habe. Die Cree ist etwa eine Halbe Stunde früher ausgegangen.
Also wirklich Profesionel war es nicht, aber mir hat es gereicht.
BildBild
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von MiK »

Bratfisch hat geschrieben:Die Helligkeit mit den Augen, habe auf eine Wand gestrahlt die etwa 30Meter weg war. Und die Laufzeit in dem ich 4 vollgeladene Akkus in die beiden Lampen gesteckt habe und die im Volle Power modus bis zum ausgehen laufen gelassen habe. Die Cree ist etwa eine Halbe Stunde früher ausgegangen.
Also wirklich Profesionel war es nicht, aber mir hat es gereicht.
Also Du hast auf 30m keinen Helligkeitsunterschied gesehen?
Wie lange sind denn beide jeweils gelaufen? Nur um die halbe Stunde in Relation setzen zu können.
tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Beitrag von tituz »

Mich würde die mal im Vergleich zu der Lumapower MRV interessieren... die 210lm bringen da vermutlich auch nicht viel mehr, aber der grössere Reflektordurchmesser dürfte eine bessere Bündelung ermöglichen...
DannyB
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: So 29. Apr 2007, 23:10

Beitrag von DannyB »

Nach den positiven Berichten hier, habe ich mir dort auch eine "Fenix L2D Premium 100" bestellt. Bezahlt habe ich per Pay-Pal, so ging sie noch am gleichen Tag per Päckchen raus und kam gestern an.

Bei einer kurzen Nachtwanderung habe ich die L2D mit meiner Maglite 2D verglichen. Die Maglite bekam vorher noch zwei neue Zellen und eine 2,8V/2,4W Halogenlampe eingesetzt.

Die Fenix ist sehr filigran, ich habe sie bevorzugt zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten. Die Maglite mit ihren 700 g trägt sich richtig schwer im Vergleich zu den 100 g der Fenix. Allerdings verleiht das Gewicht der Maglite einem das Gefühl der Sicherheit.

Die Fenix leuchtet den Weg in der schwächsten Stufe (11 Lumen) bereits ausreichend aus. Will man die Umgebung besser sehen, dreht man am Lampenkopf und schon erhellen 175 Lumen die Umgebung.

Die Maglite muss man fokussieren, um auf einige Entfernung noch eine Wirkung zu erzielen. Die Fenix lässt sich nicht fokussieren. Das ist aber auch nicht notwendig, weil ein relativ enger Strahlbündel in die Weite fällt und gleichzeitig die Umgebung mit Streulicht erhellt wird. Dabei sticht die Fenix die Maglite in der Helligkeit deutlich aus. Im Vergleich zur Maglite sieht man richtig viel, nämlich nicht nur den kleinen Bereich, wo der fokussierte Strahl hinfällt, sondern ein großer Bereich wird hell erleuchtet.

Wer eine Taschenlampe sucht, die klein ist, hell macht, mit Standardbatterien betrieben wird und lange hält ist mit dieser Taschenlampe gut bedient.

Wer allerdings gezielt auf die Weite etwas anstrahlen will, den könnte der hohe Anteil an Streulicht bei der Fenix stören. Für mich persönlich gibt es nur ein Manko an der Fenix: Beim Einschalten leuchtet die Lampe für den Bruchteil einer Sekunde im hellen Modus um dann erst in den schwächsten Umzuschalten. Finde ich etwas nervig, denn damit man nicht geblendet wird, muss man die Lampe von sich weghalten, während man sie einschaltet.
Thyriel
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 20:51
Wohnort: Winnweiler

Beitrag von Thyriel »

Hallo ich habe mir eine 4D Led zugelegt und habe es nicht bereut. Alleine die Lebensdauer der Batterien gegenüber der normalen 4D ist enorm. Schätze mal 3-4 mal besser.

mfg.Thyriel
Snorre
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: Do 8. Jun 2006, 08:15
Kontaktdaten:

Beitrag von Snorre »

??
Bild
Antworten