Seite 3 von 5

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 17:26
von kerberos187
RSKBerlin hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2018, 16:42
Mir ist immer noch nicht klar, was hier Off Topic war.

Folgendes alternatives Beispiel: "Ich will ein Auto kaufen. Muss fahren. Hatte mal ein Auto, das schnell kaputtgegangen ist." Was wären die naheliegenden Fragen? "Wie teuer?", "wieviele Sitzplätze?", "welcher Antrieb?", "geschäftliche oder private Nutzung?" usw.

Ich empfehle immer wieder gerne die Lektüre des Artikels Wie man Fragen richtig stellt. Dann kommen konkrete Anfragen wie diese hier dabei heraus.

Beispiel: Ich suche eine UV-Lampe. Sie soll folgende Anforderungen erfüllen:
  1. Sie darf maximal XX Euro kosten.
  2. Ich besitze ein Ladegerät und Akkus des Formats XX, weshalb die Lampe idealerweise auch diese Akkus nutzt.
  3. Ich rechne damit, dass ich die Lampe auch einmal länger als XX Minuten oder auf Entfernungen von mehr als XX Metern einsetzen werde.
  4. Der Weißlichtanteil sollte mindestens XX% betragen; alternativ wäre mir eine zuschaltbare Weißlichtfunktion der Taschenlampe XX wichtig.
Eine LT-SET8 fliegt hier noch irgendwo in einer Schublade herum. Meine ist Schrott: ungenau gefräst, nicht entgratet, grauenvoll brüniert, nichts passt, das Weißlicht ist ein Witz, das UV-Licht schwächer als eine €5-Chinalampe normalerweise liefert - und nach dem zweiten Einsatz war der Schalter defekt. Aber, hey, wenn Dein maximales Budget €5 sind, ist das bestimmt eine tolle Lampe...
Ich weiß nicht so recht, was Dich hier reitet, aber entspann Dich mal.
Es geht hier um ne alltagstaugliche Lampe (mögl UV+Normallicht kombiniert) und keine Raketenwissenschaft in Deinem Sinne.
Die LT-SET8 funktioniert hier gut und auch die Verarbeitung ist gut, so dass sie mittlerweile auch 4 weitere Leute im Bekanntenkreis haben, die ebenfalls bisher keine Probleme damit haben.
Wenn Sie bei Dir beim zweiten Mal nicht mehr funktioniert hat, würde ich lieber die Zeit nutzen und nen Gewährleistungsfall draus machen, anstatt hier so oberlehrerhaft rumzuposaunen...

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 19:11
von baer
Danke für die bisherigen Empfehlungen. Ich werde mir die baldmöglichst mal in Ruhe anschauen, ob da was interessantes dabei ist.

Die meisten Leute scheinen auch verstanden zu haben, dass es hier nur um den gelegentlichen Gebrauch geht, aber dann das Ding einfach funktionieren soll.

Offensichtlich bin ich ja auch nicht der einzige, der schon mal Probleme mit der mechanischen Verarbeitung hatte. Da das auch systematische Probleme sein können, bin ich auch dafür dankbar.

Einen Maximalpreis kann ich auch nicht wirklich nennen. Nach meinem bisherigen Eindruck könnte es auch in der Preisklasse unter 50 Euro interessante Modelle geben. Aber das ist eine Abwägung Preis gegen Leistung.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 19:29
von Mausebiber
Ich nutze fast nur Accus des Typs AA und AAA, deshalb habe ich mich schon vor Jahren für solch einen Typ entschieden:
http://www.geocoinshop.de/Geocaching-Au ... er8iaf4ta0
Allerdings nur UV, kein weißes Licht.

Gruß, MB

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Mo 12. Feb 2018, 19:44
von Mausebiber
Fast vergessen,
diese habe ich auch noch, ebenfalls mit normalen AAA Accus zu betreiben, etwas teurer, fast kein Weißlicht, deshalb in dunklen Räumen ohne UV gewöhnungsbedürftig.
http://www.paravan-shop.ch/pi/High-Power-UV.html

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 00:24
von schatzi-s
Autsch... knapp 100 Euro fuer zwei UV Lampen... so viel habe ich fuer diverse normale Taschenlampen, Stirnlampen und UV Lampe plus Ladegeraete direkt aus China importiert zusammen nicht ausgegeben. Kann ich da sogar wahrscheinlich die Akkus mit reinrechnen, um auf den Preis zu kommen...

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 13:19
von RainerSurfer
Such mal einen UV-Hinweis in einem LP oder NC ohne Weißlicht, wo die Umgebung abgesucht werden muss. Das ist nicht wirklich schön. Da läuft man immer Gefahr irgendwo drüber zu stolpern und muss ständig mal wieder die normale TL einschalten. Die genannte Ultrafire ist absolut ok, wenn einem die Akkus nicht abschrecken. Ich hab damit schon einen reinen UV-Nacht-LP gemacht, bei dem eine TL wegen der Lage extrem ungünstig gewesen wäre. Das Fabrikgebäude war groß und hatte viele Fenster zur Straße und zu anderen Gebäuden

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 00:40
von radioscout
RainerSurfer hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 13:19
Such mal einen UV-Hinweis in einem LP oder NC ohne Weißlicht, wo die Umgebung abgesucht werden muss. Das ist nicht wirklich schön. Da läuft man immer Gefahr irgendwo drüber zu stolpern und muss ständig mal wieder die normale TL einschalten.
Dafür hat der erfahrene Geocacher seine Kopflampe, die bei Bedarf auch ganz schwach leuchten kann: so, daß man die Umgebung erkennt aber die UV-Hinweise noch gut sehen kann.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 07:27
von RainerSurfer
Ja, macht Sinn, extra Licht dazu zuschalten, damit die starke UV nicht zu gut sichtbar ist :-)
Kann ja jeder machen, wie er will.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 08:35
von RSKBerlin
Ich habe eine NiteCore Stirnlampe HC90, bei der ich Rotlicht zuschalten kann. Reicht, um im Bunker nicht gegen Dinge zu rennen, behindert das UV-Licht aber praktisch nicht. Eine recht nützliche Kombination.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 09:10
von Zappo
RainerSurfer hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 07:27
Ja, macht Sinn, extra Licht dazu zuschalten, damit die starke UV nicht zu gut sichtbar ist :-)
Kann ja jeder machen, wie er will.
Die müssen nicht in die selbe Richtung leuchten :)

Gruß Zappo