Seite 4 von 5

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 09:20
von Zappo
baer hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2018, 19:11
.....Die meisten Leute scheinen auch verstanden zu haben, dass es hier nur um den gelegentlichen Gebrauch geht, aber dann das Ding einfach funktionieren soll.
Also meine Taschenlampen funktionieren alle - ob billigst oder teuer. Den Schluß, daß der Einkaufspreis irgendwas mit der Grundfunktion zu tun hat, zweifle ich ein wenig an. Ein Aluröhrchen ist ein Aluröhrchen, ne LED ne LED und ein Klicki ein Klicki. Und alle 3 kommen geschätzte 20 Mal/Minute aus der Maschine gerollt.

Viel Spielraum für "Müll herstellen" (bzgl. einfach nur LICHT MACHEN) gibts da m.E. eher nicht. Eher bei gesparter Qualitätskontrolle o.ä.

Klar, man kann da reinfallen - aber "Billig = Funktioniert nicht/regelmäßig nicht" ist eher nicht der Fall. Auch die aus der Krabbelkiste im Baumarkt funktionieren bei mir -und die haben eher (im Werkzeugkasten) ein schwereres Leben als die in der Cachertasche.

Gruß Zappo

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 10:00
von RSKBerlin
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 09:20
Also meine Taschenlampen funktionieren alle - ob billigst oder teuer.
Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe vier oder fünf billige (und ich meine "Import aus China, unter €10) ziemlich schnell entsorgen müssen, weil sie mechanische oder technische Defekte hatten. Bei einer UV-Lampe ist mir das herzlich egal. Wenn ich nachts in einem Baum hänge, oder irgendwo in einer Höhle stecke, kann ich auf solche Späße behende verzichten.

Exakt deshalb hatte ich ja nach dem Einsatzzweck gefragt. Wenn mir eine billige UV-Lampe bei einem Innenstadt-Multi abraucht, ist das lästig, aber verschmerzbar. Wenn sie das am Ende eines mehrstündigen Nachtcaches macht, ist das ein Anlass für eine Blutrache.
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 09:20
Ein Aluröhrchen ist ein Aluröhrchen, ne LED ne LED und ein Klicki ein Klicki. Und alle 3 kommen geschätzte 20 Mal/Minute aus der Maschine gerollt.
Soviel zur Theorie. Und dann schaut man sich die Vergleichstests an (vgl. meinen ersten Beitrag hier), dann sieht die Realität einfach anders aus. Wie gesagt, alles eine Frage des Einsatzzwecks. Solange die nicht beantwortet ist, kann hier niemand eine sinnvolle Antwort geben.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 10:24
von Zappo
RSKBerlin hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 10:00
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 09:20
Also meine Taschenlampen funktionieren alle - ob billigst oder teuer.
....Das kann ich nicht bestätigen......
Woher weißt Du, ob MEINE Lampen funktionieren? :) :) :)

Im Ernst: Ich hab einfach gegenteilige bzw. nicht die selbe Erfahrung gemacht wie der Threadstarter. Und klar, je nach Leistung, Ausstattung und Verarbeitung gibts da Luft nach oben und extreme Unterschiede. Siehe Test.

Aber es ging ja auch eher um "Gehen oder mal nicht gehen". Zumindest hat der TS das genau SO geschildert - und über DAS habe ich meine Erfahrungen (und Erstaunen) kundgetan. Nur über DAS. Nicht über Leistung - und ich muß auch nicht rechthaben :)

Gruß Zappo

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 10:29
von RSKBerlin
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 10:24
Woher weißt Du, ob MEINE Lampen funktionieren? :) :) :)
Siehst Du den schwarzen Einsatzbus vor Deinem Fenster...?
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 10:24
Aber es ging ja auch eher um "Gehen oder mal nicht gehen". Zumindest hat der TS das genau SO geschildert - und über DAS habe ich meine Erfahrungen (und Erstaunen) kundgetan. Nur über DAS. Nicht über Leistung -
Schnickschnack! Leistung haben diese Chinadinger ganz gerne mal in Hülle und Fülle (nicht übrigens meine Ausgabe der hier eifrigst beworbenen UV/Weißlicht-Lampe, das war eine unfassbare Funzel). Alle, die ich selbst getestet habe, machen einfach schlechtes Licht. Aber das ist eine Frage der Ansprüche.
Zappo hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 10:24
und ich muß auch nicht rechthaben :)
Langweilig! Warum sind wir denn sonst hier? :lachtot:

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 11:22
von Gonzo2000
RSKBerlin hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 10:00
Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe vier oder fünf billige (und ich meine "Import aus China, unter €10) ziemlich schnell entsorgen müssen, weil sie mechanische oder technische Defekte hatten. Bei einer UV-Lampe ist mir das herzlich egal. Wenn ich nachts in einem Baum hänge, oder irgendwo in einer Höhle stecke, kann ich auf solche Späße behende verzichten.

Exakt deshalb hatte ich ja nach dem Einsatzzweck gefragt. Wenn mir eine billige UV-Lampe bei einem Innenstadt-Multi abraucht, ist das lästig, aber verschmerzbar. Wenn sie das am Ende eines mehrstündigen Nachtcaches macht, ist das ein Anlass für eine Blutrache.


Soviel zur Theorie. Und dann schaut man sich die Vergleichstests an (vgl. meinen ersten Beitrag hier), dann sieht die Realität einfach anders aus. Wie gesagt, alles eine Frage des Einsatzzwecks. Solange die nicht beantwortet ist, kann hier niemand eine sinnvolle Antwort geben.
Blaba, da hat wieder einer die Weisheit mit Löffeln gefressen und meint, seine Meinung wäre die allgegenwärtig gültige :kopfwand:
Merke: Manchmal ist Schweigen doch mehr wert, als Stuss abzusondern.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 17:56
von satanklaus
Hach ist das wieder harmonisch hier. Egal, man weiß ja, wo man ist...

Ich möchte mich gleich mal an die Empfehlungs-Anfrage ranhängen.
Meine Randbedingungen wären lediglich:
- Lampe läuft mit Normalbatterien oder baugleichen Akkus wg. Flexibilität
- Genug Bums um vor allem bei Tageslicht nicht immer auf 20cm ran zu müssen
- Preislimit ~20€

Machbar?

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 18:29
von Riedleweg
https://www.amazon.de/gp/product/B00LMQ ... UTF8&psc=1

Sehr zufrieden, 18650er wie meine anderen Leuchten.

Gibt's auch in der Bucht

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 20:03
von Zappo
Bin mir nicht sicher, ob mit "normalbatterie" schon 18650er gemeint sind. MEIN Sprachgebrauch ist das zumindest nicht. Aber die Lampe sieht gut aus.

Gruß Zappo

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 20:59
von Riedleweg
Nu ja, alles Definitionssache.
Hab zusammen mit den TaLas im Auto, den Kindern und bei den Omas bestimmt 20 Stück. Alle mit 18650 befeuert. Ist für mich der Standard. Hat aber jetzt nix mit dem Thema zu tun.

Re: Empfehlung UV-Taschenlampe? Evtl. auch mit Normallicht?

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 23:32
von Zappo
Riedleweg hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 20:59
Nu ja, alles Definitionssache.
Hab zusammen mit den TaLas im Auto, den Kindern und bei den Omas bestimmt 20 Stück. Alle mit 18650 befeuert. Ist für mich der Standard. Hat aber jetzt nix mit dem Thema zu tun.
War halt Teil der Anfrage von Satanklaus. Aber eben unklar.....deshalb.

Gruß Zappo