Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Igittigitt: Skelett im Wald

Moderator: Zappo

Benutzeravatar
CaLLiBRi
Geomaster
Beiträge: 419
Registriert: Do 15. Mai 2008, 22:30
Wohnort: 40885 Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von CaLLiBRi » Di 16. Jun 2009, 07:55

Dazu kann ich einen kleinen Schwank aus meiner Jugend zitieren:

Wir liefen als 12 jährige im nahen Wald eines Golfplatzes um verloren gegangene Golfbälle zu suchen.
An einem Baum hängend haben wir einen Hund gefunden, der komplett gehäutet wurde. Man hat nur noch Fleisch, Blut, Sehnen und Muskeln gesehen. Leider waren wir damals noch zu klein um zu wissen, was man in einem solchen Fall macht. Vor der polizei hatten wir natürlich Angst, da wir uns auf privatem Grund befanden, also sind wir einfach weggerannt.

Heute gehe ich davon aus, dass es sich um gemeine Tierquäler gehandelt haben muss. Menschen können schon grausam sein... Heute würde ich natürlich sofort die Polizei oder das Forstamt verständigen, egal wo ich mich grad befinde. :(

Werbung:
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5499
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von TKKR » Di 16. Jun 2009, 09:23

Wir haben diesen Schädel vorgestern in einem nicht fertiggestellten, seit 1945 verschlossenen Luftschutzbunker gefunden. Der Schädel ist etwa so groß wie ein Apfel. Sieht fast wie ein Affe aus?!?
Dateianhänge
AFFE?
AFFE?
DSC01397 Kopie.JPG (74.66 KiB) 2863 mal betrachtet

JaniDU
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 17:32
Wohnort: Duisburg

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von JaniDU » Di 16. Jun 2009, 09:49

Affe könnte von der Form schon sein, allerdings mit auffälliger Zahnfehlstellung vorne (falsches Futter?!).

Mich würde ja interessieren, wie der Schädel dahin kommt... alle Leute/Zirkusse/Zoos, die Affen halten müssten doch eigentlich die Tiere registriert haben.... :???:
Don't mess with geocachers - we know where to hide a body!

NuitariXXL
Geocacher
Beiträge: 41
Registriert: Di 9. Sep 2008, 16:14

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von NuitariXXL » Mi 24. Jun 2009, 16:07

Auf Affe würde ich auch tippen. Wenn der Bunker seit 45 dicht ist, müsste der ja bereits seit damals dort dinnen liegen. Ich bin mir nicht sicher, ob man damals Affen registrieren musste ...
Gruß
NuitariXXL

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von Windi » Do 25. Jun 2009, 10:30

HH58 hat geschrieben:Ich habe vor ein paar Tagen beim Event mit einem Cacher gesprochen, der hat beim Nachtcachen auch mal ein Skelett im Wald gefunden. Am Schädel des Skeletts befand sich noch so etwas:
Bild :schockiert:
Gibt es zu diesem Fund eigentlich einen Link zu dem Logeintrag?
Bild

GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von GEOGEO » Do 25. Jun 2009, 12:25

was ihr alles so findet! Ich hoffe auch mal ne Dose! :lachtot:
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33

TeamMaMi
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 28. Mai 2009, 16:43

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von TeamMaMi » Sa 11. Jul 2009, 14:05

@ TMC: Ich habe die Fotos mal meinem Vater gezeigt, der Jäger und zugleich begeisterter Geocacher ist (ja sowas gibt es auch ;-)). Er sagt es ist ein Wildschweinschädel eines "Überläufers" (1-2 Jahre), was man an der Form des Schädels und an der Zahnstellung erkennt. Wie das Tier in die Schlinge gekommen ist, weiß man natürlich nicht. Evtl. hing die Schlinge zufällig da und es hat sich drin verfangen, oder sie wurde absichtlich dorthin gelegt. Am besten dem zuständigen Jagdpächter über den Vorfall informieren.

dr_megavolt
Geocacher
Beiträge: 288
Registriert: Do 12. Mai 2005, 10:23
Wohnort: Hürth, NRW

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von dr_megavolt » Mo 20. Jul 2009, 22:07

HH58 hat geschrieben:Ich habe vor ein paar Tagen beim Event mit einem Cacher gesprochen, der hat beim Nachtcachen auch mal ein Skelett im Wald gefunden. Am Schädel des Skeletts befand sich noch so etwas:
Bild :schockiert:
Ich unterstelle mal ganz frech :D , daß Dein "Caching-Kollege" vom Event sondeln war? Man findet zwar hierzulande auch gelegentlich mal Metallrelikte aus dem 2. WK im Wald sichtbar herumliegen, aber nicht einmal im Hürtgenwald, wo noch einige hunderte bis Tausende liegen dürften, liegen noch Skelette OFFEN herum. Wenn da heute noch sterbliche Überreste gefunden werden, dann verscharrt/verschüttet in ehemaligen Granattrichtern oder Schützenlöchern...
Aber schon einmal gut, wenn man trotzdem die Behörden informiert (und nicht etwa Erkennungsmarken auf Ebay vertickt)...

Roland

HH58
Geomaster
Beiträge: 648
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Igittigitt: Skelett im Wald

Beitrag von HH58 » Mo 20. Jul 2009, 22:25

dr_megavolt hat geschrieben:Ich unterstelle mal ganz frech :D , daß Dein "Caching-Kollege" vom Event sondeln war? Man findet zwar hierzulande auch gelegentlich mal Metallrelikte aus dem 2. WK im Wald sichtbar herumliegen, aber nicht einmal im Hürtgenwald, wo noch einige hunderte bis Tausende liegen dürften, liegen noch Skelette OFFEN herum. Wenn da heute noch sterbliche Überreste gefunden werden, dann verscharrt/verschüttet in ehemaligen Granattrichtern oder Schützenlöchern...
Aber schon einmal gut, wenn man trotzdem die Behörden informiert (und nicht etwa Erkennungsmarken auf Ebay vertickt)...
Roland
Das mit dem Sondeln glaube ich nicht - mir hat er gesagt, er hätte einen Nachtcache gemacht, und das glaube ich ihm auch. Vielleicht ist das Skelett ja durch einen kleinen Erdrutsch an einem Hang freigelegt worden, oder durch die Wurzeln eines umfallenden Baumes aufgedeckt ... Anderswo rutschen ja bisweilen halbe Ortschaften weg :schockiert:
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Antworten