Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Försterin empfielt Geocaching

Moderator: Zappo

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von friederix »

Google Alert hat mich gerade schockiert:
Revierförsterin hat geschrieben:"Das Spannende am Geocaching ist, dass man überall etwas finden kann – nicht nur 0815-Schlösser und -Burgen", sagt Monique Müller. Sie ist Revierförsterin im Sauener Wald in Brandenburg bei der Stiftung August Bier. Vor vier Jahren hat sie angefangen, in ihrem Wald die kleinen Schatullen zu verstecken, und deren Koordinaten im Internet veröffentlicht. "
Link

Sind wir also als Waldnutzer doch nicht mehr das totale Feindbild?

Immerhin ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
Benutzeravatar
ZakMcKracken
Geomaster
Beiträge: 385
Registriert: Di 9. Aug 2011, 20:04

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von ZakMcKracken »

Die Förster sehen die Cacher nicht unbedingt als Problem. Anders ein Großteil der Jäger.
i believe i spider! Sry my english is so what from under the pig, that you would say "Holla the woodfairy!"
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von friederix »

ZakMcKracken hat geschrieben:Die Förster sehen die Cacher nicht unbedingt als Problem. Anders ein Großteil der Jäger.
Schon richtig, aber ich gehe davon aus, dass die Dame nach 4 Jahren Geocachingerfahrung über den Interessenskonflikt Jäger <-> Geocacher informiert ist.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
HaJoSoCha
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:58
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von HaJoSoCha »

friederix hat geschrieben: Schon richtig, aber ich gehe davon aus, dass die Dame nach 4 Jahren Geocachingerfahrung über den Interessenskonflikt Jäger <-> Geocacher informiert ist.

Gruß friederix
Schon. Aber sie "beförstert" einen Wald in Privatbesitz. Da kann man wohl schon davon ausgehen, dass sie die (wenn überhaupt vorhandenen) Jäger einnorden kann.
Jaga
Geocacher
Beiträge: 260
Registriert: So 4. Dez 2011, 19:08
Wohnort: Am Pranger, wo sonst?

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von Jaga »

ZakMcKracken hat geschrieben:Die Förster sehen die Cacher nicht unbedingt als Problem. Anders ein Großteil der Jäger.
Ist auch folgerichtig. Förster ist vorwiegend ein Bürojob. Der Förster kommt allenfalls alle paar Wochen mal in dieselben Ecken des Walds, um irgendetwas zu kontrollieren, und dabei stören ihn Spaziergänger oder Hunde ganz und gar nicht. Die Bäume laufen ihm ja nicht davon.

Anders Jäger: Sie sind zwei-, dreimal wöchentlich draußen, meist in der Dämmerung, wenn das Wild unterwegs ist, oder nachts. In diesen Zeiten sind Störungen weitaus wirksamer. Das Wild läuft nämlich davon, oft schon beim Anblick eines Hundes.

Deshalb und allein schon wegen der Aufenthaltsfrequenz im Wald sind der Kontakt mit dem Jäger wahrscheinlicher - und das Konfliktpotenzial höher - als mit einem Förster.
Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von D-Thorolf »

Jaga hat geschrieben:Das Wild läuft nämlich davon, oft schon beim Anblick eines Hundes.

Deshalb und allein schon wegen der Aufenthaltsfrequenz im Wald sind der Kontakt mit dem Jäger wahrscheinlicher - und das Konfliktpotenzial höher - als mit einem Förster.
Was hat jetzt ein Hund damit zu tun? Hat der Cacher per se nun nicht nur Flecktarn an, eine grobe Vorgehensweise im Unterholz und ist grundsätzlich in der Dämmerung und Nachts unterwegs. Nein, er hat auch einen Nicht-angeleinten-meißt-tolldreist-wütigen-Kampf-Jagd-Hund dabei?

Dieses an sich schöne Beispiel, dass auch mal etwas ohne Probleme ablaufen kann, wird so ein wenig zerredet. Und wieso überhaupt Konfliktpotential? Unterschiedliche Interessen gibt es ständig. Wenn das alles sofort in Konflikten ausarten würde hätten wir Bürgerkrieg.
Jaga
Geocacher
Beiträge: 260
Registriert: So 4. Dez 2011, 19:08
Wohnort: Am Pranger, wo sonst?

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von Jaga »

Ich habe auf den Satz reagiert: "Die Förster sehen die Cacher nicht unbedingt als Problem. Anders ein Großteil der Jäger."

Vielleicht ist dieser Zusammenhang technisch nicht auf jedem Rechner gleichermaßen eindeutig dargestellt worden.

Gruß J.
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2840
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von SammysHP »

Ja, aber wie bist du auf den Hund gekommen?
c:geo-Entwickler
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von Kalleson »

:lachtot:

Ganz einfach, denn in der Ankündigung für den Geocachingstand auf der Jagd&Hund hieß es vom Veranstalter der Messe:
Mittlerweile gibt es weltweit mehr als fünf Millionen Geocacher, alleine in NRW sind es rund 25.000, Tendenz steigend. Wenn die Geocacher abseits von Wegen und sogar nachts unterwegs sind, führt dies bisweilen zu Konflikten mit Land- und Forstwirten, Jägern, Fischern sowie Naturschützern. Gerade Extremformen, bei denen die Caches in geschützten Landschaftsbestandteilen, Wildeinstandsgebieten oder auf Bäumen versteckt werden oder das Geocaching mit frei suchenden Hunden betrieben wird, schaden der Natur und bergen erhebliche Gefahren für alle Beteiligten.
;)

OderJaga wollte Dir anhand dieses Beispiels einfach nur verdeutlichen, wie leicht das Wild störbar ist... Ich persönlich fände meine Theorie aber lustiger. :D
Bild
Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Försterin empfielt Geocaching

Beitrag von D-Thorolf »

Vielleicht weiht er uns in seinen Gedankengang ja noch ein :^^:
Antworten