Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Moderator: Zappo

Migu1006
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: So 28. Mär 2010, 21:08

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Migu1006 » Di 13. Mai 2014, 08:33

Jaga hat geschrieben:Also: Wildruhezonen - genauer: Wildäcker - werden von den Jägern angelegt zu dem Zweck, das Wild aus dem Wald herauszuhalten und den Verbiss zu vermeiden. Diese Äcker dienen nebenbei bemerkt auch den Bienen und den Imkern und sonstigem Kleingetier. Ich gebe zu, dort wird auch mal angesessen, aber meist nur im Herbst, wenn die Tiere auch woanders Äsung finden.

Schönen Tag noch. Sieh' es nicht so verbissen!
Um Himmels Willen - wenn ich es verbissen sehe, kriege ich am Ende noch wegen Verbissschäden eine Kugel auf den Pelz gebraten oder werde als jagbares Wild deklariert!!! :eek: :eek: :eek:

Jaga, hier gibt es auch viele Wildäcker, da stehen aber an jeder Seite Ansitze. Oder an einer Stelle hier 300 mtr. von mir hängen Wildkameras und dort stehen Futterkrippen und Ansitze. Wenn schon Wildruhezone, dann doch bitte auch so, dass nicht bejagd wird dort.

Werbung:
Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von KMundS » Di 13. Mai 2014, 08:37

Migu1006 hat geschrieben:Jaga, hier gibt es auch viele Wildäcker, da stehen aber an jeder Seite Ansitze. Oder an einer Stelle hier 300 mtr. von mir hängen Wildkameras und dort stehen Futterkrippen und Ansitze. Wenn schon Wildruhezone, dann doch bitte auch so, dass nicht bejagd wird dort.
Wie so oft bei diesem Jagdgedöns sagt das Wort nicht, was es eigentlich meint. Hier meint es, dass der Jäger das ruhende Wild in aller Ruhe abknallen kann, während er seine Ruhe vor lästigen Zaungästen hat, die das Wort andersrum verstehen.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Migu1006
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: So 28. Mär 2010, 21:08

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Migu1006 » Di 13. Mai 2014, 08:46

KMundS hat geschrieben: Wie so oft bei diesem Jagdgedöns sagt das Wort nicht, was es eigentlich meint. Hier meint es, dass der Jäger das ruhende Wild in aller Ruhe abknallen kann, während er seine Ruhe vor lästigen Zaungästen hat, die das Wort andersrum verstehen.
Ähm ja - das wäre dann wohl sehr auf den Punkt gebracht.

Jaga
Geocacher
Beiträge: 260
Registriert: So 4. Dez 2011, 19:08
Wohnort: Am Pranger, wo sonst?

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Jaga » Di 13. Mai 2014, 08:49

Migu1006 hat geschrieben:Um Himmels Willen - wenn ich es verbissen sehe, kriege ich am Ende noch wegen Verbissschäden eine Kugel auf den Pelz gebraten oder werde als jagbares Wild deklariert!!!
Ach Migu! Dich verwechselt doch keiner. Du magst wild sein ( klein geschrieben), Wild (groß geschrieben) aber sicher nicht.

PS: Was Du da beschreibst, sind Lichtungen, keine Wildäcker. Wildäcker sind versteckt gelegene, kleine Naturwiesen, bei denen heimische Wildpflanzen gesäht werden. Wenn es Dich interessiert: wildacker.de

Migu1006
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: So 28. Mär 2010, 21:08

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Migu1006 » Di 13. Mai 2014, 10:53

Jaga hat geschrieben:PS: Was Du da beschreibst, sind Lichtungen, keine Wildäcker. Wildäcker sind versteckt gelegene, kleine Naturwiesen, bei denen heimische Wildpflanzen gesäht werden. Wenn es Dich interessiert: wildacker.de
Dass an Wildäckern Ansitze stehen ist aber nicht bestreitbar, oder?

So, jetzt bin ich mal gespannt, wie lange dieser Thread noch offen bleibt, bis die Moderation zuschlägt. Wobei ich immer noch nicht verstanden habe, warum der andere Thread zu ist.

By the way: Bedeutung des Wortes "moderieren" lt. Duden:

(eine Sendung) durch einführende Worte und verbindende Kommentare in ihrem Ablauf betreuen

Von "gewisse Meinungen protegieren bzw. unterdrücken" stand da nix.

Micha

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von KMundS » Di 13. Mai 2014, 11:02

Migu1006 hat geschrieben:By the way: Bedeutung des Wortes "moderieren" lt. Duden:

(eine Sendung) durch einführende Worte und verbindende Kommentare in ihrem Ablauf betreuen
So weit die Theorie.
Von "gewisse Meinungen protegieren bzw. unterdrücken" stand da nix.
So weit die Praxis. Hier wird kräftig mitdiskutiert und aktiv gesteuert.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von JackSkysegel » Di 13. Mai 2014, 11:04

Warum sollte er seine Meinung nicht sagen? Was wenn er eure Meinung teilen würde?
Unechter Cacher (Tm)

Migu1006
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: So 28. Mär 2010, 21:08

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Migu1006 » Di 13. Mai 2014, 11:08

Jack, natürlich soll Zappo seine Meinung sagen - gern auch FÜR die Jagd. Und er soll natürlich als Moderator auch einschreiten, wenn Teilnehmer des Forums beleidigt werden. Wo bitte ist aber im anderen Thread jemand beleidigt worden? Was hat da bitte die Schließung gerechtfertigt?

Was in den Threads passiert, ist doch Folgendes: Jemand bringt ein Argument gegen die Jagd, dieses wird von Jägern pariert. Jäger bringen Argumente für die Jagd, die werden von Jagdgegnern pariert. Als Treemaster seine Fotos geschickt hat, haben das alle respektiert - auch der Moderator. Als ich Fotos geschickt habe, wurde das als Verallgemeinerung angesehen und der Thread war dicht. Oder wurde der dicht gemacht, weil Zweiauge plötzlich auf die Schliefanlagen so reagiert hat und verhindert werden sollte, dass noch jemand bis dato Unwissendes hinter die Jagdkulissen guckt?

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von KMundS » Di 13. Mai 2014, 11:11

JackSkysegel hat geschrieben:Warum sollte er seine Meinung nicht sagen?
Weil er der Moderator ist? Ich meine, von mir aus kann er der Kaiser von China sein, aber dass er die Macht hat, den Thread mal eben zu schließen, wenn ihm die Beiträge nicht mehr gefallen (das ist doch überhaupt nicht objektivierbar), dass stört den Ablauf.
Was wenn er eure Meinung teilen würde?
Keine Ahnung. Tut er ja nicht.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Jaga
Geocacher
Beiträge: 260
Registriert: So 4. Dez 2011, 19:08
Wohnort: Am Pranger, wo sonst?

Re: Jagd am Sonntagnachmittag erlaubt?

Beitrag von Jaga » Di 13. Mai 2014, 11:11

Migu1006 hat geschrieben: So, jetzt bin ich mal gespannt, wie lange dieser Thread noch offen bleibt, bis die Moderation zuschlägt. Wobei ich immer noch nicht verstanden habe, warum der andere Thread zu ist.
Sei mir nicht böse: Aber wenn Bilder eingestellt werden nach dem Motto, guck mal, ich habe ein noch "schlimmeres" Bild als Du gefunden, dann wird's nur noch kindisch. Das eine Bild zeigte übrigens sauber geschossene und aufgebrochene Wildschweine beim Auskühlen. Na und? So sieht Fleisch nun mal aus, bevor es zum Metzger geht oder in diesem Fall zum Wildhändler. Und das andere zeigte einen kaputten Hochsitz, Holz im Wald, der mal weggeräumt gehört. Na und?

Dass Zappo sich nicht ständig mit solchen Kindereien beschäftigen möchte, kann ich schon verstehen. Über die Urheberrechts-Verletzung unseres dreibuchstabigen Freundes, der den Text aus einem Hetz-Portal herauskopiert hat, reden wir lieber nicht. Das ist nämlich nicht von ihm, definitiv nicht. So viele zusammenhängende Sätze habe ich von ihm noch nie gelesen.
Zuletzt geändert von Jaga am Di 13. Mai 2014, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder