Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fremde Caches archivieren oder übernehmen?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

Trailcacher hat geschrieben:Oder selbst die fehlende Station durch einen neue Station ersetzen
Wenn ich mein Gewicht auf 1000 kg raufbringe, mache ich es vielleicht...nee im Ernst, war eine 1,80 mtr hohe schwere Steinskulptur...

Aber der Owner reagiert nicht....

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24665
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Nur weiß man in den seltensten Fällen wirklich sicher, ob ein Cache noch da ist oder nicht. Auch Fotos oder eine genaue Beschreibung sind keine Garantie. Manchmal "wandert" der Cache nach jedem Fund ein paar 10 cm. Kürzlich habe ich einen DNF geloggt und ein oder 2 Tage später kam ein Found-Log. Der Owner hat den Cache kontrolliert, nicht gefunden und einen neuen versteckt, Den habe ich dann gefunden. Kurze zeit später kam wieder ein Found-Log und der nächste vermißte das Log im Papierlog (und/oder einen TB, den der vorherige Cacher reingetan hat). Ergebnis: Der erste Cache (der, den ich nicht gefunden habe) wurde immer tiefer vergraben. Und weil sowohl der Owner als auch ich wissen, daß es keine vergrabenen Caches gibt, haben wir ihn nicht gefunden.

Es gibt noch mehr Caches, die plötzlich verdoppelt sind, nur weil die Dose erneuert wurde, obwohl die alte noch da war.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

Helmut K. hat geschrieben:'simpel' sein sollen ist ja schon Beleidigung genug.
Oh, der Herr ist größeres gewohnt, dass konnte ich ja nicht wissen...bislang weiss ich ja nur "0 Founds / 0 Hidden"

Entschuldige bitte für meine einfache Fragen, die des Deinigen nicht würdig sind.

Andreas
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser »

grisu1702 hat geschrieben:
Trailcacher hat geschrieben:Oder selbst die fehlende Station durch einen neue Station ersetzen
Wenn ich mein Gewicht auf 1000 kg raufbringe, mache ich es vielleicht...nee im Ernst, war eine 1,80 mtr hohe schwere Steinskulptur...
Schreibst du deine Quote-Einleitung selbst? Trailchaser werde ich genannt :)

Ne, so meinte ich das nicht mit dem Ersetzen. Ich meinte eine neu gestellte Aufgabe ...
Aber der Owner reagiert nicht....
Das sagtest du glaube ich schon...


Wastl
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

radioscout hat geschrieben:Es gibt noch mehr Caches, die plötzlich verdoppelt sind, nur weil die Dose erneuert wurde, obwohl die alte noch da war.
Ich weiss schon warum ich meine Dosen anbinde ... whatever es gibt Caches bei denen "wandert" der Cache so daß ihn auch der Owner kaum noch findet (ist mir früher auch mal passiert). Aber es gibt eben auch Caches, die definitiv nicht mehr da sind und niemand kümmert sich drum.

@grisu1702, Helmut K.:
Ihr habt die Funktion "Antworten" mit "Persönliche Nachricht" verwechselt. Tragt Eure Privatfehde woanders und am besten nicht öffentlich aus.
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24665
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

teamguzbach.org hat geschrieben:Ich weiss schon warum ich meine Dosen anbinde ...
Ich nehme den Cache zum loggen immer ein paar 10 m vom Versteck weg (wobei ich sicher stelle, daß ich die Stelle exakt wiederfinde). Sollte ich beim Loggen von Geomuggles überrascht werden, sehen die zwar den Cache, aber selbst wenn sie sich die Stelle, an der sie mich mit der Dose sehen genau merken, werden sie ihn dort nie finden.
Wenn der Cache befestigt ist, muß ich ihn an der Stelle öffnen und loggen. Sollte ich dabei gesehen werden, ist das Versteck bekannt. Ein schlechtes Gewissen würde ich in diesem Fall wohl nicht haben, denn der Owner hat es letztendlich so gewollt?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13344
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Wenn ich nur die Dose nicht finde würde ich auch kein "NA" loggen, die Situation muss schon völlig eindeutig sein. Und letztlich kann der Owner selbst damit ja umgehen wie er will wenn er denn noch mitmacht.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser »

moenk hat geschrieben:Und letztlich kann der Owner selbst damit ja umgehen wie er will wenn er denn noch mitmacht.
Mitmachen heißt aber auch, zumindest ein Lebenszeichen zu geben (Cachenote, eMail beantworten ...)


Wastl
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

radioscout hat geschrieben:Wenn der Cache befestigt ist, muß ich ihn an der Stelle öffnen und loggen. Sollte ich dabei gesehen werden, ist das Versteck bekannt. Ein schlechtes Gewissen würde ich in diesem Fall wohl nicht haben, denn der Owner hat es letztendlich so gewollt?
Das ist jetzt zwar OT, aber bei meinen Verstecken ist es SEHR unwahrscheinlich, dass ein Muggle mal so zufällig reinschaut ... whatever - ein Karabiner tut's da übrigens auch.
Bild
AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von AJCrowley »

teamguzbach.org hat geschrieben:Das ist jetzt zwar OT, aber bei meinen Verstecken ist es SEHR unwahrscheinlich, dass ein Muggle mal so zufällig reinschaut ... whatever - ein Karabiner tut's da übrigens auch.
So einer?
Bild

oder so einer?
Bild
Antworten