Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Speedcaching

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

TConnect
Geocacher
Beiträge: 104
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 21:51
Wohnort: 45279 Essen

Speedcaching

Beitrag von TConnect »

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob es sowas vielleicht schon gibt, aber ich würde ggf. gerne mal mit einer Jugendgruppe ein kleines Spiel im Bereich Caching machen. Ich würde das mal Speedcaching nennen, bei dem es darum geht, eine festgelegte Cache-Reihenfolge in der kürzesten Zeit zu absolvieren.

Meine Überlegungen gehen dahin, dass z.B. bei fünf Mannschaften auch fünf Caches gefunden werden müssen. Ggf. müsste ich die Dosen dafür extra legen, damit keine Caches versehentlich zerstört werden oder ggf. gemuggelt werden, die im "Live-Betrieb" sind.

Ich würde es gerne so einrichten, dass jede Mannschaft die gleiche Wegstrecke zurück legen muss, aber nicht zwingend den selben Start-Cache angehen soll. Die Reihenfolge der Caches ist also festgeschrieben (z.B. immer im Uhrzeigersinn, sofern man einen die Stationen entsprechend gelegt hat). Jede Mannschaft bekommt einen anderen Startcache, bewegt sich dann aber auf der selben Strecke. Nur eben um jeweils einen Cache versetzt.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich den geografischen Mittelpunkt erhalten muss. Bei einem Kreis ist das ja kein Problem, aber ich würde es gerne so einrichten, dass man einen gemeinsamen Schnittpunkt zu allen Caches erhält, der so liegt, dass alle Wege zu den jeweiligen Start-Caches der verschiedenen Mannschaften gleich lang sind.

Habt Ihr eine Idee, wie man das errechnen kann? Ich muss dabei ja auch die begehbaren Wege einbeziehen und liege da mit der klassischen Luftlinie in 90% der Möglichkeiten falsch, da ich ja nicht erwarten kann, dass die Mannschaften über Häuser klettern oder durch Flüsse schwimmen, nur um den gleichen Weg zu ihrem Start-Cache zu haben.

Was haltet Ihr generell von dieser Idee? Hat jemand sowas schon einmal umgesetzt?


Liebe Grüße
TConnect
Ich steh im Wald und such 'n Zwerg...
Werbung:
Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Speedcaching

Beitrag von Die Schatzjäger »

Also ich kann es nicht mehr unterdrücken ...
Ich habs versucht, echt, wirklich, ich will das eigentlich gar nicht:
SPEEDCACHING ist ein gesetzlich geschützter Begriff ! Vor einiger Zeit hat ein gewisser X-Faktor (darf ich den Namen hier sagen, oder hat er sich den auch schützen lassen ?) sich selbst einen Brief geschrieben womit der Begriff geschützt wird.

Er hat alle Rechte daran, und wenn man das Wort nur einmal laut sagt, dann verklagt er einen augenblicklich !

Das kann MILLIONEN kosten ...
Und nun zur sinnvollen Antwort:
Dieser X-Faktor (ein rechter Aufschneider) wollte das mal als eigenständige Cacheart durchsetzen. Mit Punktesystem und bla-blubb.
Aber es ist nie was draus geworden. Und seine genialen Lösungsansätze zu verschiedenen Problemen wurden hier im Forum nur zerrupft...
Bild
TeamAstelix
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 00:20
Wohnort: N48°20' E11°30'

Re: Speedcaching

Beitrag von TeamAstelix »

TConnect hat geschrieben:...
Jetzt habe ich das Problem, dass ich den geografischen Mittelpunkt erhalten muss. Bei einem Kreis ist das ja kein Problem, aber ich würde es gerne so einrichten, dass man einen gemeinsamen Schnittpunkt zu allen Caches erhält, der so liegt, dass alle Wege zu den jeweiligen Start-Caches der verschiedenen Mannschaften gleich lang sind.
...
TConnect
Ist nicht möglich (es handelt sich ja, wenn man alle Cachelocations mit Linien verbindet, um ein unregelmäßiges Fünfeck)!
Ist auch schon nicht möglich z.B. bei einem Parallelogramm, wie du dir leicht ohne mathematische Kenntnisse vorstellen kannst.
Also: "Auge mal pi" festlegen und losen lassen, wer wo beginnt, oder aus der unterschiedlichen Wegstrecke zum 1. Cache die jeweiligen Gruppen ein paar Minuten früher oder später beginnen lassen.
"Extra Bavariam non est Vita, et si est Vita, non est ita."
- Johannes Turmair (1477 - 1534) -
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Speedcaching

Beitrag von ElliPirelli »

Wenn das ein Jugendevent ist, die eigentlich nichts mit cachen zu tun haben?
Nennen wir es eben Schnitzeljagd... :wink:

Die Schwierigkeit bei 5 Gruppen und 5 Caches sehe ich in den Zeiten, was passiert, wenn eine Gruppe zu langsam mit dem Finden ist, und eingeholt wird?

Dann bitte schön weite Abstände und vielleicht nicht 5, sondern 10 Caches zu suchen.

Am Besten ist für so eine Aktion wirklich nur zu diesem Zweck ausgelegte Dosen, die am Ende wieder eingesammelt werden, um die Logs zu lesen und zu überprüfen...
Ich fänd die Idee nicht so toll, wenn da Caches betroffen sind, deren Owner das dann nicht unterstützen.

Am Einfachsten ist wohl ein Kreis, aber es ist eh uninteressant, jede Gruppe muß ja jeden Cache anlaufen und dann am Ende wieder zum Ausgangspunkt zurück... Somit haben alle den Weg zu laufen.

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
TeamAstelix
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 00:20
Wohnort: N48°20' E11°30'

Re: Speedcaching

Beitrag von TeamAstelix »

ElliPirelli hat geschrieben:...
Am Einfachsten ist wohl ein Kreis, aber es ist eh uninteressant, jede Gruppe muß ja jeden Cache anlaufen und dann am Ende wieder zum Ausgangspunkt zurück... Somit haben alle den Weg zu laufen.
Gruß, ElliPirelli
Stimmt so nicht!
Das mit dem gleichen Weg würde nur stimmen, wenn Start und Ende nicht an einem gemeinsamen Punkt wären, sondern an einem jeweils verschiedenen Start- und Endpunkt auf dem Rundkurs der Caches - aber man will ja von einem gemeinsamen Treffpunkt auch starten und sich dort wieder treffen.
"Extra Bavariam non est Vita, et si est Vita, non est ita."
- Johannes Turmair (1477 - 1534) -
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Speedcaching

Beitrag von ElliPirelli »

TeamAstelix hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:...
Am Einfachsten ist wohl ein Kreis, aber es ist eh uninteressant, jede Gruppe muß ja jeden Cache anlaufen und dann am Ende wieder zum Ausgangspunkt zurück... Somit haben alle den Weg zu laufen.
Gruß, ElliPirelli
Stimmt so nicht!
Das mit dem gleichen Weg würde nur stimmen, wenn Start und Ende nicht an einem gemeinsamen Punkt wären, sondern an einem jeweils verschiedenen Start- und Endpunkt auf dem Rundkurs der Caches - aber man will ja von einem gemeinsamen Treffpunkt auch starten und sich dort wieder treffen.
Ich ging bei meinen Überlegungen vom Zentrum des Kreises aus...
Alle gehen speichenartig zu ihren Startcaches, folgen dem Kreis/der Runde und gehen auf einer anderen Speiche wieder zum Startpunkt.

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
TeamAstelix
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 00:20
Wohnort: N48°20' E11°30'

Re: Speedcaching

Beitrag von TeamAstelix »

ElliPirelli hat geschrieben: Ich ging bei meinen Überlegungen vom Zentrum des Kreises aus...
Alle gehen speichenartig zu ihren Startcaches, folgen dem Kreis/der Runde und gehen auf einer anderen Speiche wieder zum Startpunkt.

Gruß, ElliPirelli
Alles klar!
Wird aber in der Praxis so laufen: Treffpunkt erst wieder nach Absolvierung aller fünf Caches am Ausgangspunkt.
Obwohl auch die "Speichenvariante" seine Vorteile hätte, und zwar eine mögliche Zwischenbesprechung "Was lief falsch, wo haben wir uns dumm angestellt, o.ä". Andererseits birgt diese Variante auch wieder die Gefahr des Verratens von Einzelheiten an andere Gruppen.
"Extra Bavariam non est Vita, et si est Vita, non est ita."
- Johannes Turmair (1477 - 1534) -
bick-fm
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 12:01

Re: Speedcaching

Beitrag von bick-fm »

Warum nicht eine festgelegte Strecke machen und dann mit Zeitabstand starten lassen?
Aber unbedingt viel Puffer mitrechnen, bei der letzten von mir mitorganisierten Jugendrallye (nichts mit Geocaching) haben sich alle Gruppen dann an der ersten Station getroffen. :roll:
Zurück aus der Inaktivität...
dl8tom
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 6. Okt 2005, 21:45

Re: Speedcaching

Beitrag von dl8tom »

Hallo,

ich will dir jetzt deine Idee nicht kaputtreden aber ich kann aus jahrelanger Erfahrung berichten: das mit einer Runde für alle klappt nicht wirklich. Die einen sind zu schnell die anderen zu langsam irgendwann trifft sich garantiert jemand. Da kann man noch so viel Pufferzeit einrechnen.
Ich nutze solche Schnitzeljagten jetzt schon seit 10 Jahren zur Sprechfunk- und Kartenkundeausbildung. Zwar ohne Dosen dafür mit Rätsel die man lösen muß. Das erste mal hab ich auch eine Runde gemacht (man ist ja faul und will sich nicht x rätsel ausdenken) aber das klappt einfach nicht. Dabei hatte ich ja noch die Gelegenheit über Funk durch zusatzaufgaben steuernd einzugreifen. Aber irgendwann trifft sich immer irgendwer irgendwo.
Deshalb hab ich ein neues System entwickelt das mir in der Vorbereitung zwar viel mehr Arbeit macht aber dann wärend der Ausbildung für mich als Ausbilder wesentlich entspannter ist:
Jede Gruppe bekommt eine Strecke mit gleich viel aufgaben und ca. der gleichen Streckenlänge. Dementsprechend hat jeder eigene Startkoordinaten und alle können gleichzeitig loslaufen.
Die ersten Koordinaten bekommen alle beim Start gesagt. Dann müßen sie die Stelle in der Karte finden und dort hin gehen/rennen (ich mach das natürlich auch auf Zeit). Dort ist dann eine Aufgabe die sie lösen müßen (ähnlich wie beim Multicache)
Die Lösung der Aufgabe muß dann per Funk durchgegeben werden. Ist sie richtig bekommen sie ide nächsten Koordinaten usw. usw..
Du kannst ja den Funkpart mit Mathe ersetzen so das sich die Teilnehmer ihre nächsten Koordinaten selber berechnen können. Oder einfach kleine Dosen mit Zettel für die neuen Koordinaten verstecken.
Ich weiß das is ne heiden Arbeit, aber der Fun Faktor wärend des Spielst ist dann am größten. Ich hab die Version mit "alle suchen die selben stationen" mal mit unserer Jugendgruppe gemacht, weil ich gedacht hab die freuen sich wenn sie sich dann treffen alles gemeinsam lösen können und dadurch dann vllt schneller gewesen wären wie die Aktiven. Genau das Gegenteil war der Fall. Die haben sich dann gegenseitig ausgespielt weil jede Gruppe die beste sein wollte. Auch sowas kann man mit einzelnen Strecken dann vermeiden.

Gruß,

Thomas

PS. Noch mehr Spass (für den Ausbilder) machts wenn man die Leute mit ATS Geräten los schickt. Vorallem wenn die Jungs dann auf ahnungslose Spaziergänger treffen und man deren erstaunen von einem Hügel aus beobachten kann :mrgreen:
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9026
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Speedcaching

Beitrag von mic@ »

TConnect hat geschrieben:ich weiß nicht, ob es sowas vielleicht schon gibt, aber ich würde ggf. gerne mal mit einer Jugendgruppe ein kleines Spiel im Bereich Caching machen. Ich würde das mal Speedcaching nennen, bei dem es darum geht, eine festgelegte Cache-Reihenfolge in der kürzesten Zeit zu absolvieren.
Sagt Dir der Begriff Stadtmeisterschaft etwas?
Für 2008 sind leider alle Plätze schon weg, aber es gibt bestimmt auch mal eine 2009 :mrgreen:
Antworten