Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

GermanSailor

Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von GermanSailor » So 31. Aug 2008, 21:06

Vor längerer Zeit gab es hier mal das Thema, dass in Festplatten recht starke Magnete verbaut sind. Heute habe ich wieder mal eine Festplatte zerlegt und die einzelnen Schritte fotografiert.

Es ist wirklich ganz einfach, alles was man braucht sind neben der kaputten Festplatte, Handschuhe und ein SwissTool oder dergl.. Zeitansatz ist etwa 10 Minuten.

Nun die Bilder:

1. Die Festplatte
Bild

2. Das Werkzeug
Bild

3. Auch wenn man keinen Torx hat, kann man die Schrauben mit einem entsprechenden Schraubenzieher öffnen, man will eine Festplatte ausschlachten und nicht reparieren, von daher geht es nicht so genau.
Bild

4. Oft sind Schrauben unter einem Aufkleber verborgen, das merkt man, wenn man tastet oder spätestens wenn vermeintlich alle Schrauben entfernt sind, aber sich der Deckel nicht lösen lässt.
Bild

5. So sieht die geöffnete Festplatte aus.
Bild

6. Der im vorherigen Bild rechts unten zu sehende Metallbügel ist hier schon ausgebaut.
Bild

7. Darunter kommt, nachdem der Arm mit den Schreib- / Leseköpfen entfernt wurde, der zweite Magnet zum Vorschein.
Bild

8. Nun hat man zwei Metallbügel mit den Magneten:
Bild

9. Da die Magnete auf diesen Bügeln sehr fest sitzen, muss man die Bügel verbiegen. Dies geht entweder durch einspannen in einen Schraubstock oder durch festhalten (Handschuhe!) und gleichzeitiges biegen mit der Zange des SwissTools.
Die Bilder zeigen die bereits gebogenen Metallbügel. Es reicht, diese nur etwas zu biegen, das ist schon schwer genug.
Bild
Bild

10. Das Schwerste ist geschafft. Nun ist es relativ leicht, die Magnete mit einem kleinen Schraubenzieher von den Bügeln zu lösen. Und schon hat man zwei starke Magnete:
Bild
Bild
Bild
Bild

11. Um ein eindrucksvolles Bild zu machen, habe ich mit den neu gewonnenen Magneten eine leere Ammobox an meine Garagentür befestigt.
Bild
Bild


Ich hoffe die Anleitung hilft etwas. Es ist nicht schwer, sich so Magnete zu beschaffen. Kaputte Festplatten bekommt man oft genug geschenkt. Einfach mal bei einem Computerladen fragen oder im Bekanntenkreis.

Werbung:
friends-bs
Geocacher
Beiträge: 78
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 17:28
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von friends-bs » So 31. Aug 2008, 21:17

Kleiner Tipp:
Den Bügel in einen Schraubstock einspannen und etwas biegen, das der Magnet an einer Ecke etwas absteht..
Dann lässt sich der Magnet noch leichter abheben.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von Christian und die Wutze » So 31. Aug 2008, 21:21

Schöne Fotostrecke!

An die Nachahmer:
Achtet bitte auf
1) eure Finger und
2) eure Geldbörse (oder worin ihr auch immer die EC-Karte aufbewahrt)
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

GermanSailor

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von GermanSailor » So 31. Aug 2008, 21:37

1. Das mit dem Schraubstock hatte ich geschrieben, geht in der Tat einfacher, aber ich habe heute mal die Minimallösung ausprobiert.
2. Ja, zum EC, KK und sonstwas Karten löschen sind diese Magnete ganz gut geeignet. Auch würde ich mein 60er nicht direkt daneben halten, der Flux-Sensor steht sicher nicht so auf ein derartiges Magnetfeld.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von wallace&gromit » So 31. Aug 2008, 22:59

Das mit dem Ablösen der Magnete ist wiklich immer am fummeligsten!
Danke für die ausführliche Beschreibung!
Hoffentlich werden die magnethändler jetzt nciht arm! ;)
GermanSailor hat geschrieben:der Flux-Sensor steht sicher nicht so auf ein derartiges Magnetfeld.
heißt das Nicht Flux-Kompesator? :D :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von greiol » So 31. Aug 2008, 23:06

wallace&gromit hat geschrieben:
GermanSailor hat geschrieben:der Flux-Sensor steht sicher nicht so auf ein derartiges Magnetfeld.
heißt das Nicht Flux-Kompesator? :D :lachtot: :lachtot: :lachtot:
neee, das war das ding mit der bananenschale (oder waren es eierschalen?)
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24371
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von radioscout » Mo 1. Sep 2008, 00:22

Das Ding heißt Fluxgate-Magnetometer oder einfach "Förster-Sonde".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von Joggl » Mo 1. Sep 2008, 00:52

Als Ergänzung: Die Magnete können beim Ablösen splittern! Also lieber eine Schutzbrille tragen..

Ansonsten gute Anleitung, hab ich auch schon paar Mal so gemacht.
Bild Bild

Benutzeravatar
Fritz73
Geocacher
Beiträge: 213
Registriert: So 28. Aug 2005, 12:01
Wohnort: saarland
Kontaktdaten:

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von Fritz73 » Mo 1. Sep 2008, 08:29

Warnhinweise sind immer wieder gern genommen. Finger, Augen, EC und KK hatten wir ja schon...
Aber was ist mit der Festplatte? Respektive den Daten? :schockiert: :???: :motz:

Aber im Ernst. Halten die denn besser als Lautsprechermaggies?
Bevor es Andere tun: ICH bin nicht von Anfang an dabei! ICH habe nicht 1000+ Founds! ICH habe keine eigenen Caches, Coins oder TB'! ICH bin unwürdig zu posten...

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Magnete aus einer Festplatte ausbauen

Beitrag von Joggl » Mo 1. Sep 2008, 08:47

Fritz73 hat geschrieben:Warnhinweise sind immer wieder gern genommen. Finger, Augen, EC und KK hatten wir ja schon...
Aber was ist mit der Festplatte? Respektive den Daten? :schockiert: :???: :motz:

Aber im Ernst. Halten die denn besser als Lautsprechermaggies?
Kein Problem, du musst nur in einer staubfreien Umgebung arbeiten. Ich empfehle die Badewanne :-)
Btw: Die ersten Festplatten an die ich mich erinnern kann waren bei meinem Vater in der Arbeit und noch etwa 45cm im Durchmesser, in einer großen runden Dose. Zum "installieren" hat man den Deckel der Dose abgenommen und sie auf die etwa waschmaschinengroße Leseeinheit oben aufgesteckt... Staub hat denen noch nicht sonderlich geschadet.. :-) Nennkapazität dürften so um die 20Mb gewesen sein..

Zum Thema:
Bei den FP-Magneten handelt es sich um Neodymmagnete und die sind um einiges besser als die aus Lautsprechern..
Bild Bild

Antworten