Seite 1 von 2

Reviewer-Note in deutsch

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 06:46
von hucky91074
Hi Zusammen,

ich möchte demnächst meinen ersten Cache legen. Es gibt ja massig Caches wo nur deutsch erklärt wird, also dürfte das irgend jemand verstehen.
Kann ich dann im Feld "Note to Reviewer" auch alles in deutsch schreiben (Naja, Schulenglisch war schon vor über 20 Jahren)?

Gruss
Roland

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 06:48
von Bidone
Kannst Du alles in deutsch schreiben. Die Reviewer der deutschen Caches sind, soweit ich weiß, auch Deutsche.

VG bidone

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 07:07
von DL3BZZ
Hi,

natürlich kannst du alles in deutsch schreiben, schön ist es auch, wenn darunter der Text auch in engl. stehen würde. Übersetzen kannst du das u.a. mit Bablefish o. anderen Hilfsmitteln (Übersetzungs-Programme, Bekannte, ...).
Viel Spaß beim Legen von Caches u. auch beim Suchen :wink: .

Bis denne
Lutze

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 07:21
von wutzebear
DL3BZZ hat geschrieben:natürlich kannst du alles in deutsch schreiben, schön ist es auch, wenn darunter der Text auch in engl. stehen würde. Übersetzen kannst du das u.a. mit Bablefish o. anderen Hilfsmitteln (Übersetzungs-Programme, Bekannte, ...).
Du meinst sicher die Cachebeschreibung?

@hucky: die Reviewer Notes kannst Du beruhigt in Deutsch schreiben. Laogai ist Deutscher; von ApproV weiß man es nicht genau, aber im Groundspeak-Forum hat er schon öfters in bestem Deutsch geschrieben.

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 10:19
von de_Bade
ich verstehe das ganze mit dem englischen sowieso nicht. gut, die gc.com seite ist (weil weltweit) in englisch. dafür habe ich ja verständnis. aber warum sollen deutsche caches in englisch sein?

sagt mir bitte, wenn ich falsch liege aber ich denke:

ich lebe in deutschland, ich betreibe das hobby in deutschland und die meisten die meine caches suchen können deutsch.
und wenn irgend ein ausländischer tourist meinen cache suchen will, dann muss er damit leben, dass wir hier in deutschland sind und dann muss er ihn für sich übersetzten. (muss ich ja auch, wenn ich im ausland cachen gehe)

ich kann einigermaßen englisch, aber verstehe nicht, warum ich meine cachebeschreibung in englisch ins netz stellen soll.

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 10:28
von Marnem
de_Bade hat geschrieben:ich kann einigermaßen englisch, aber verstehe nicht, warum ich meine cachebeschreibung in englisch ins netz stellen soll.
Ich habe im Juni 2 kleine Multis hier in München gelegt in 2 Parks, die aneinander angrenzen.
Für einen der beiden hab ich ne Englische beschreibung gemacht, beim anderen war ich zu Faul. Neulich hat dann ein Englisch sprechender den Cache mit der Englischen Beschreibung gemacht, den mit der Deutschen nicht. Weil ich ja die Caches lege, damit möglichst viele Leute sie suchen, hat mich das schon geärgert. Dementsprechend werde ich demnächst auch meinen anderen Cache mit Englischer Beschreibung ausstatten.
Andererseits habe ich auch 2 Caches im Bayrischen Wald liegen. Da spare ich mir die Englische Beschreibung, weil dahin verirrt sich wohl kaum ein Touri.

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 10:34
von hcy
DL3BZZ hat geschrieben:Übersetzen kannst du das u.a. mit Bablefish
Uah - automatische Übersetzungen... Man übersetzte das zur Probe mal hin und wieder zurück und passe auf, dass man beim Lachen nicht irgendwo hart aufschlägt ...

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 10:59
von Starglider
de_Bade hat geschrieben:ich verstehe das ganze mit dem englischen sowieso nicht. gut, die gc.com seite ist (weil weltweit) in englisch. dafür habe ich ja verständnis. aber warum sollen deutsche caches in englisch sein?
Als kleine Aufmerksamkeit gegenüber ausländischen Cachern.
Die Frage ist dabei halt, ob sich der Aufwand lohnt.

Bei meinem "Sand und Eichen" war die Beschreibung von Anfang an zweisprachig und da ist unter knapp 50 Logs nur ein einziges in Englisch. Und das besteht nur aus dem Wort "thanks" - hmm.

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 11:28
von laogai
wutzebear hat geschrieben:Laogai ist Deutscher; von ApproV weiß man es nicht genau, aber im Groundspeak-Forum hat er schon öfters in bestem Deutsch geschrieben.
ApproV ist Deutscher, aber Laogai ist Chinese :P
Eine Cache-Beschreibung in Englisch finde ich auch angebracht, gerade hier in Berlin verirren sich häufiger mal ausländische Cacher zu den Caches. Allerdings finde ich den Satz English version on request schon ausreichend. Und dann gibt es ja noch den Übersetzungsservice von geocaching.de.

Verfasst: Di 12. Jul 2005, 11:55
von 2cachefix
Als ich mal einen Kurzurlaub in den Niederlanden gemacht habe, wollte ich auch einige Caches suchen. Leider war der Großteil in Holländisch verfasst. Wer kann das schon? Also würde ich mir hier eine englische Beschreibung wünschen. Das gleiche wünschen sich sicher auch nicht deutsch sprechende Cacher aus unseren Nachbarländern.