Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Trash entsorgen?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

BigPackTeam
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Sa 18. Sep 2004, 14:04
Wohnort: Bonn

Trash entsorgen?

Beitrag von BigPackTeam »

Ich bin ja ziemlich neu im Geschäft und auch im Forum hier. Daher hier erstmal ein Diskusionsansatz (eine weitere Frage bzw. Diskussion hoffe ich einem anderen Thread anregen zu können):

Ja, ich habe die diesbezüglichen Threads gelesen, aber bisher keine wirkliche Antwort gefunden, daher:

Wie seht Ihr das? Kann/darf/soll/muß man Trash aus einem Cache entsorgen? Ich habe zwar noch nicht so viele Caches gehoben, dennoch auch schon vieles von dem angetroffen, was ich für Müll halte. Kann man "verantwortungsvoll" das, was objektiv für Müll zu halten ist, auch mal einfach entsorgen? Oder ist der abgelaufene McD-Gutschein, der wertlose Autoaufkleber, der abgelaufene Busfahrschein, das feuchte Paket Taschentücher, die jahrelang in einer Brieftasche dahinvegetierende Telefonkarte (auf DM lautend) oder das zum Dutzendpack zudammengeklebte Luftballonpäckchen etc. tatsächlich das, was Cacheowner oder Trader erwarten?

Ich habe schon Caches gesehen, bei denen man mit den Fingern noch zupackt, aber kann ich das auch Kindern zumuten, die auch mal (s. Luftballons) mit dem Mund auf derartige Dinge erfreut losgehen?

Okay, Feuerzeuge und Patronenhülsen trade ich und entsorge sie; aber das sind eben Dinge, die nach meinem Verständnis einfach nur nichts im Cache verloren haben. Andere sehen das anders, das ist auch kein Problem, Müll ist sicherlich ein anderes Thema.

Ich will auch nicht verhehlen, dass bei unseren Trades bisher in erster Linie hauptsächlich Ü-Ei-Inhalte vorherrschend waren. Lesen in Foren bildet, bringt manchmal auch neue Erkenntnisse. Deshalb sehe ich Ü-Ei-Trading nicht mehr unbedingt als so passend an (ist sicherlich auch abhängig vom Cache). War gestern in Bonn beim Globetrotter und habe als Tauschobjekte mal eine ganze Menge von den überflüssigen kleinen Dingen gekauft, die man echt nicht braucht, die aber immer ein wenig Spass machen.

Ich freue mich auf Resonanz

BigPack (vom BigPackTeam)
Gast

Beitrag von Gast »

Moin,
ich gehe oft mit meinemm kleinen Sohn zum Cachen. Erst ist immer voller Vorfreude "Darf ich mir was aussuchen?". Leider ist bei den meisten Caches dann "Du darfst Papi" seine Antwort, weil objektiv nur Schrott drin liegt. Deine Liste noch zu ergänzen, allein gestern:

Vergammelte Patronenhülsen
Vergammeltes Pflaster
zerbrochenes oder unvollständiges Spielzeug
extrem bespieltes, verschmutztes Spielzeug
(letztens auch ein OB).

Wirklich schade. Wenn einer nichts vernünftiges hat, braucht er doch nichts rein zu tun.

Ich denke, die Sachen die man reinlegt müssen keinen besonderen Wert (in EUR) haben, sollten aber so sein, dass sich der nächste drüber freuen und evtl. auch noch zu etwas gebrauchen kann.

Ansonsten juckt es mich auch manchmal diesen Trade-Müll sang- und klanglos zu entsorgen - oder vielleicht so:
Out: Müll und Schrott
In: Auto
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Chris HB hat geschrieben: extrem bespieltes, verschmutztes Spielzeug
(letztens auch ein OB).
wirklich bespielt??????? :shock: :shock: :shock:
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Es ist überhaupt nichts dagegen einzuwenden Müll kommentarlos zu entfernen. Allerdings sollte man da nicht zu viel entsorgen: Eine alte DM-Telefonkarte mögen manche leute noch gerne sammeln und sie schadet sicher nicht, aber aufgesaugte oder abgelaufene Zellstoffgegenstände aller Art wird sicher niemand vermissen. Wie man Patronenhülsen in einen Cache tun kann ist mir immernoch ein Rätsel, denn was ist das anderes als Müll?

Doof finde ich's wenn vermeintlich "unpassende" Gegenstände entsorgt werden (Feuerzeuge, verpackte neue Kondome, Kracher, Messer, ...). Andere Leute hätten sich drüber gefreut oder zumindest drüber gelacht. Alles was man im Supermarkt an der Kasse kaufen kann, kann man meiner Meinung nach auch in einen Cache tun - da zieht das Kinderargument irgendwie nicht. Lebensmittel gehören natürlich deshalb noch lange nicht in einen Cache ...
Bild
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

teamguzbach.org hat geschrieben:Lebensmittel gehören natürlich deshalb noch lange nicht in einen Cache ...
Ich denke hier in Bayern kann man bei dem einen oder anderen 'Lebensmittel' mal ein Auge zudrücken, nicht wahr Philipp? :D
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ok - es gibt einige Caches von mir, die absolut Tiersicher sind und deshalb ist es da kein Problem mal Bier, Sekt, Kekse, usw einzubunkern ... aber das ist eben bei einem normalen Cache nicht der Fall.
Bild
Gast

Beitrag von Gast »

teamguzbach.org hat geschrieben:Doof finde ich's wenn vermeintlich "unpassende" Gegenstände entsorgt werden (Feuerzeuge, verpackte neue Kondome, Kracher, Messer, ...).
Im einem Cache mitten im Moor/Torfabbaugebiet, lag ein Päckchen funktionsfähiger Streichhölzer. In Anbetracht der damaligen Sommerhitze, evtl. leichtsinniger Jugendlicher, die hier einen Zufallsfund landen, und eines nie zu löschenden Moorbrandes - müßte so etwas entsorgt werden.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ich vertraue da auf den gesunden Menschenverstand - hier in München gibt es so eine nette Bande von leichtsinnigen Jugendlichen (Stammtisch). Aber weil die offensichtlich ein GPSr bedienen können haben die auch genug Grips, um festzustellen dass man bei Trockenheit kein Feuer macht. Man sollte die deutsche Vollkaskomentalität nicht zu weit treiben, denn darf ich auch keine Caches mehr in den Wald legen, weil ihn ja ein Raucher während der Trockenheit suchen könnte ...
Bild
Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz »

º hat geschrieben:Ok - es gibt einige Caches von mir, die absolut Tiersicher sind und deshalb ist es da kein Problem mal Bier, Sekt, Kekse, usw einzubunkern ... aber das ist eben bei einem normalen Cache nicht der Fall.
Uuups, da habe ich doch letztens tatsächlich einen tiersicheren Cache gefunden, der gar nicht von dir ist. :shock:
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24716
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Lakritz hat geschrieben: Uuups, da habe ich doch letztens tatsächlich einen tiersicheren Cache gefunden, der gar nicht von dir ist. :shock:
The wall? Lautlose Jagd? Des Kaisers Badespaß?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten