Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

plate-gt
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 4. Sep 2012, 14:02

Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von plate-gt » Di 4. Sep 2012, 14:13

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum. Habe kein treffenderes gefunden.

Nach über 100 gefundenen Caches ist es soweit. Ich möchte den ersten eigenen Cache legen.
Jedoch verwirrt mich das gerade etwas. Da ihr bestimmt Erfahrung damit habt, wollte ich mal fragen wie ihr das so macht.

Ich möchte zum Beispiel einen Small in einer LOCK&LOCK Dose verstecken. Für diese habe ich ein Label (Problem gilt aber auch für das Logbuch).

Ich habe folgendes Gedankeproblem:
Wenn ich denn Cache lege bevor ich ihn auf geocaching.com veröffentliche, kann ich den Cache nicht vollständig labeln (Cache-Nummer).
Wenn ich ihn veröffentliche bevor ich ihn lege, habe ich ja noch nicht die genauen Koordinaten.

Wie macht ihr das denn so?
Cache legen, veröffentlichen, nochmal hin und Label vervollständigen?
Ungefähre Koordinaten angeben - veröffentlichen - Cache legen - Koordinaten korrigieren?
Wie oft geht ihr denn an den Ort an dem der Cache nacher liegen soll bevor der Cache "cachebar" ist? Einmal scheint ja nicht zu reichen.

Vielen Dank für eure Tipps im Voraus.

Gruß

plate-gt

Werbung:
slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von slowfox » Di 4. Sep 2012, 14:36

Du legst das Listing an, ohne es bereits zum Review freizugeben. Dann hast Du schon mal die Cache-Nummer und kannst dort auch die Koordinaten eintragen. Jetzt kannst Du in Ruhe am Listing arbeiten, die Koordinaten mehrmals überprüfen, die Dose vorbereiten... bis alles passt. Dann legst Du die Dose aus und gibst das Listing zum Review frei.

Ich schau mir eine ausgewählte Location mehrmals an und nehme an verschiedenen Tagen die Koordinaten und mittle sie. Erst wenn sich dabei keine gravvierenden Abweichungen ergeben, kann ich mir bezüglich der Genauigkeit sicher sein. Ich verstecke auch schon mal probeweise eine Dose und beobachte sie. Wenn die gleich wieder verschwinden sollte, dürfte etwas mit dem gewählten Ort oder der Versteckart nicht in Ordnung sein.

Auf der Seite der deutschen Reviewer findest Du eine Menge Tipps und Hilfen.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von hustelinchen » Di 4. Sep 2012, 14:38

plate-gt hat geschrieben: Ungefähre Koordinaten angeben - veröffentlichen - Cache legen - Koordinaten korrigieren?
Auf gaaar keinen Fall! Oder du möchtest dich direkt mit allen Cachern deiner Gegend anlegen. :shocked: Wenn du nämlich Pech hast, dann wird der Cache veröffentlicht, während du noch auf dem Weg nach Hause bist und dann rennen alle FTF Jäger los und finden nichts.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von hustelinchen » Di 4. Sep 2012, 14:43

slowfox hat geschrieben:Du legst das Listing an, ohne es bereits zum Review freizugeben. Dann hast Du schon mal die Cache-Nummer und kannst dort auch die Koordinaten eintragen. Jetzt kannst Du in Ruhe am Listing arbeiten, die Koordinaten mehrmals überprüfen, die Dose vorbereiten... bis alles passt. Dann legst Du die Dose aus und gibst das Listing zum Review frei.
So mache ich das auch. Und vorher suche ich eine passende Stelle für den Cache und nehme dort vor Ort schon mal die Koordinaten. Zu Hause sehe ich dann in Ruhe nach, ob da kein anderer Cache im Weg liegt, wegen des Abstandes.

Wenn ich den Haken anclicke, der den Cache zum Review frei gibt, dann liegt die Dose bereits und die Listingkoordinate passt. Was ich dann noch nachträglich verändere ist das Listing. Da finde ich meistens noch Rechtschreibfehler oä und die korrigiere ich dann noch nachträglich.
Herzliche Grüße
Michaela

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von slowfox » Di 4. Sep 2012, 14:58

hustelinchen hat geschrieben:...Wenn ich den Haken anclicke, der den Cache zum Review frei gibt, dann liegt die Dose bereits und die Listingkoordinate passt...
Die Dose MUSS übrigens bei der Freigabe bereits liegen. Sonst passiert Dir das, was hustelinchen oben schon zu den ungefähren Koordinaten geschrieben hat.

BTW: Wäre das Thema nicht besser im Newbie-Thread aufgehoben?
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

plate-gt
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 4. Sep 2012, 14:02

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von plate-gt » Mi 5. Sep 2012, 08:29

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Tipps. Nun habe ich es getan :-) . Ich wusste nicht dass die Cache-Nummer auch schon generiert wird wenn man das Listing nur speichert und nicht freigibt. Habe es nun so gemacht wie ihr empfohlen habt. Listing anlegen - Cache legen - zum Review freigegeben.

Ich habe die Koordinaten des Ziels von meinem Oregon mitteln lassen. Ich hoffe diese sind einigermaßen genau. Habe sie noch mit einem iPhone und einem Galaxy S II abgegelichen. Kommt ungefähr hin. Allerdings ist mir noch etwas aufgefallen:

Wenn ich die Koordinaten genau am Cache mitteln lasse, zeigt das GPS eine Genauigkeit von 16m an (Bäume im Weg). Wenn ich 3 Meter weiter gehe, habe ich schon eine Genauigkeit von 4 Metern (freier nach oben in den Himmel). Ich habe jetzt die Koordinaten mit der Genauigkeit von 4 Metern genommen, da es ja eh eine Toleranz gibt. Oder sollte ich lieber die Koordinaten direkt am Cache nehmen (stark gemittelter Wert)?

Danke und Gruß

plate-gt

Benutzeravatar
Katzenhai74
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 08:35
Wohnort: CCAA

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von Katzenhai74 » Mi 5. Sep 2012, 09:30

Ein paar Faustregeln zum Mitteln:

-Das Oregon sollte vorher schon eine zeitlang eingeschaltet sein

-Nimm Deine Messungen (mindestens 4) an verschiedenen Tagen zu verschiedenen Zeiten und möglichst bei unterschiedlichem Wetter vor.

-Nimm die Messungen vor, indem du das Versteck wenn möglich aus allen 4 Himmelsrichtungen angehst.

Wenn du das beherzigst hast, sollte es keine Probleme mehr geben.
Bild Bild

Benutzeravatar
rettsan_wf
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 11:50
Wohnort: 10m im Off
Kontaktdaten:

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von rettsan_wf » Mi 5. Sep 2012, 09:34

Ist das tatsächlich so sehr wetterabhängig?

Ich habe zwar erst 2 Caches versteckt, aber die habe ich beide an einem Tag eingemessen. Dabei allerdings wie beschrieben mehrfach und aus allen Richtungen.

Bei diversen Wartungsgängen zu den Caches habe ich interessehalber allerdings immer das Oregon eingeschaltet, und konnte nie nennenswerte Abweichungen feststellen. Dabei waren die Wetterlagen durchaus unterschiedelich.

Schrottie

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von Schrottie » Mi 5. Sep 2012, 09:35

hustelinchen hat geschrieben:Wenn du nämlich Pech hast, dann wird der Cache veröffentlicht, während du noch auf dem Weg nach Hause bist und dann rennen alle FTF Jäger los und finden nichts.
Also da fallen mir auf Anhieb unzählige Dinge ein die wesentlich schlimmer sind.

Benutzeravatar
BriToGi
Geowizard
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 15:46

Re: Cache verstecken - Cache vorher labeln?

Beitrag von BriToGi » Mi 5. Sep 2012, 09:48

Ja Schrottie, ganz toller Beitrag, vorallem wenn Newbies fragen...

Antworten