Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Logbuch voll

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Logbuch voll

Beitrag von spaziergaenger » Mi 27. Jan 2016, 18:13

Na nun hast du mich aber neugierig gemacht. Zur Not würde ich auch ein wasserfestes Logbuch mitbringen. Erklär mal einem Hobbycacher wie mir, was da los war.
Gruß, Spaziergänger

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7959
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Logbuch voll

Beitrag von Zappo » Mi 27. Jan 2016, 18:21

RSKBerlin hat geschrieben:Ich stand mal am Finale eines 5/5ers, weil eine Fußspur vom Parkplatz durch tiefen Schnee direkt zum Finale verlief. Einfach mal gucken. Es gab Tränen.
Hatte der Vorfinder keine gelbe Körperflüssigkeitersatzflüssigkeit dabei ? Ist doch bei Schnee eigentlich ein Muß…..

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Elektrikör
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 20:30

Re: Logbuch voll

Beitrag von Elektrikör » Mi 27. Jan 2016, 20:24

Fremdwartung scheint hier im Forum, gleich nach "Pisseckendose" ein echtes Reizthema zu sein.
Ich hab immer eine A6 Chinakladde bei mir und kann mir nicht vorstellen dass ein Owner ein Problem damit hat wenn ich diese als Ersatzlogbuch, auch ohne vorherige Rücksprache, in seine Dose lege. ( Bisher hat sich noch niemand beschwert).
Anders sieht es bei PETling und Filmdose aus. Wenn noch Platz ist lege ich da manchmal ein Selbstgebasteltes "Ersatzlogbuch" rein (Mit Excel erstellte liste, ausgedruckt und zu sowas ähnlichem wie ein Logbuch zusammengetackert.)
Das führt allerdings manchmal wirklich dazu daß der Owner sich auf Fremdwartung verlässt so geschehen bei mir in der Nähe, der Owner schafft es nichtmal ein Filmdösle das laut listing nahe seines Arbeitgebers liegt zu warten.
Durch meine Fremdwartung hab ich also die Archivierung nur herausgezögert.
Trotzdem, schon weil ich Logggen zwischen den Zeilen nicht mag werde ich weiterhin Fremdwartung betreiben.
Seid nett zueinander

Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Logbuch voll

Beitrag von RSKBerlin » Mi 27. Jan 2016, 20:32

Mein persönliches Highlight zum Thema Fernwartung: http://coord.info/GL9B2WKY vs. http://coord.info/GL9DXKPA. Kann man machen...

Benutzeravatar
Elektrikör
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 20:30

Re: Logbuch voll

Beitrag von Elektrikör » Mi 27. Jan 2016, 20:47

Mein Englisch ist leider nicht so Toll.
Aber eine Dose zu Ersetzen oder ein zusätzliches Logbuch reinzulegen ist doch ein Riesen Unterschied
Seid nett zueinander

Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Logbuch voll

Beitrag von RSKBerlin » Mi 27. Jan 2016, 20:55

In Schottland offenbar nicht. Wirklich schön war die Mail vom Owner des naheliegenden Earth Caches: "Na, wenn Ihr den nicht gefunden habt, wart Ihr wohl gar nicht oben." Ein einziges Mal in meinem Leben habe ich mir eine Antwort Berlin style erlaubt.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7959
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Logbuch voll

Beitrag von Zappo » Do 28. Jan 2016, 10:07

Elektrikör hat geschrieben:Fremdwartung scheint hier im Forum, gleich nach "Pisseckendose" ein echtes Reizthema zu sein. ….
Nun, vielleicht eher eines, wo es unterschiedliche Verhaltensweisen gibt - mit durchaus stichhaltigen Argumenten. Es spricht eben einiges dafür - und dagegen. Und das ist wohl auch von anderen Faktoren abhängig - zum Beispiel vom Owner.

Wenn der zu faul ist, sich um seinen Cache zu kümmern und man durch Fremd-Wartung nur dem Freizeit verschafft, in der er wiederum die nächsten 20 Verbrauchsdosen raushaut, ist Fremdwartung eher doof.
Wenn der Owner nur nach einen Tag zu spät das Logbuch wechselt, wird so ein "Überbrückungszettel" wohl weder was kaputtmachen noch viel Wellen schlagen.

Aber ich mach das abhängig von der Größe - bei nem Mikro quetsch ich mich irgendwo rein (oder nicht) - und für regulär große Dosen hab ich auch ne Ersatzkladde dabei. Das Schöne daran ist - die braucht man nie :D . Ein Buch ist eben seltener voll als ein Streifen.

Ich fände es schön/sinnvoll/wünschenswert, wenn es sich ein Voralarm im Log einbürgern würde: Noch Platz für 5 Einträge oder so. Dann wäre der Owner gewarnt - so er denn Logs liest - und es wäre vielleicht eher die Regel, daß "Logbuch voll" als NM-Log geschrieben würde.

Ich hab bei meinen großen Logbücher zwischen den letzten Seiten einen Einleger drin, mit der Bitte, ab da einen Nachricht zu schrieben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Steinpilzle
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 11:09

Re: Logbuch voll

Beitrag von Steinpilzle » Do 28. Jan 2016, 17:49

Zappo hat geschrieben: Ich hab bei meinen großen Logbücher zwischen den letzten Seiten einen Einleger drin, mit der Bitte, ab da einen Nachricht zu schrieben.
Bei unserer Runde notiere ich mir immer, wann ich das letzte Mal die Log"bücher" (auf der Runde liegen Petlinge - erst im Bonus ist ein richtiges Büchlein) ausgetauscht habe. Da ich weiß, wie viele Logs da rein passen, kann ich rechtzeitig raus und tauschen (aber da ich ohnehin regelmäßig alle Dosen kontrolliere, würde es mir auch so auffallen). Das Buch im Bonus kontrolliere ich immer mal wieder und weiß somit auch da, ob noch Platz ist, bzw. ob es überhaupt noch i.O. ist.

Aber die Idee mit dem Einleger finde ich sehr gut! Evtl. kann ich das mal in anderen Dosen übernehmen. :up:

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Logbuch voll

Beitrag von donweb » Do 28. Jan 2016, 20:53

Elektrikör hat geschrieben:...eine Dose zu Ersetzen oder ein zusätzliches Logbuch reinzulegen ist doch ein Riesen Unterschied
Allerdings! ein zusätzliches Zettelchen damit ich vernünftig loggen kann, dagegen wird wohl niemand etwas haben. EInfach eine Ersatzdose hinzuwerfen weil man unbedingt einen Fund loggen will, das würde ich wenn überhaupt nur nach Rücksprache mit dem Owner machen. Und dann nur eine Dose die der ursprünglichen entspricht.

Ich war da auch schon das eine oder andere Mal dankbar, dass jemand die Wartung für mich übernommen hat. ;)
Bild Bild

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5956
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Logbuch voll

Beitrag von JackSkysegel » Do 28. Jan 2016, 21:52

donweb hat geschrieben: Allerdings! ein zusätzliches Zettelchen damit ich vernünftig loggen kann, dagegen wird wohl niemand etwas haben.
Doch. Es ist Aufgabe des Owners sich um seine Caches zu kümmern. Besonders bei Serien und Mikrotrdies. Diese Schicksal ist schließlich selbst gewählt.
Unechter Cacher (Tm)

Antworten