Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bredenbeck : Erster Multi

Dat land wischen Deister und Leine, dat is et rechte, dat ik meine!

Moderator: kaeptn blaubaer

Antworten
hider
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 21:23

Bredenbeck : Erster Multi

Beitrag von hider » Mi 19. Jan 2011, 21:58

Hipp Hey Hey zusammen,

Ich bin neu hier im Forum und ersteinmal ein großes Lob an die gesamte Comunity !
Ich laß mir schon einige Forenbeiträge hier durch und bin stark von euch beeindruckt :D

So, hier mal zu meinem Problem..

Ich versteckte bereits mit meiner Freundin, meinen aller ersten Cach (Tradi./Single) welchen ich "natürlich" ;) sehr einfach hielt - Man muss ja erst mal reinkommen in die Geschichte, stimmt's ?
Alle die in oder um Bredenbeck sind, können sich ja gerne mal diesen süßen kleinen Cach genauer anschauen. http://coord.info/GC2MG1X und ein kleines Feedback abgeben - Aber bitte nicht zu hart, ist wie gesagt mein erster ;)

Nun möchte ich mit meiner Freundin unseren ersten Multicache verstecken.
Dabei möchten wir die Cacher von einer Seite Bredenbecks zur anderen schicken.
Sprich : Von einem schönen Platz (Im Frühling und Sommer), einmal durch Bredenbeck mit 5 Stationen zum nächsten schönen Platz.
Dabei dachte ich mir, das der Anfangspunkt gleich ein mini Cache ist. Der Anfang wäre dann ein Baum oder ähnliches wo irgendwo die in Metall gestanzten Koordinaten zur nächsten Stationen zu finden ist. Die nächste Station beeinhaltet nur eine Aufgabe dessen Lösung die Koordinaten zu einem Punkt führen, der etwas weiter weg liegt . Dort würde man dann eine Filmdose finden, die die Koordinaten zur nächsten Station führen.

Also Kurz gesagt :
Um eine Station weiter zu kommen, muss man die Koordinaten von der vorigen haben, die dort beschriebene Aufgabe lösen und die dort erhaltenen Koord's aufsuchen, die Filmdose finden und die dortigen Koordinaten die zur nächsten Station führt nochmals aufsuchen.

Also hat jede Station im Prinzip eine zwanghafte zwischenstation. Meint ihr, das wäre möglich ? Oder ist das viel zuviel Aufwand für mich und die Cacher ?

Mit freundlichen Grüßen
Jannis a.k.a. (bei geocaching.com : weber's)

Werbung:
Spline1
Geocacher
Beiträge: 62
Registriert: Do 10. Jul 2008, 00:16

Re: Bredenbeck : Erster Multi

Beitrag von Spline1 » Mi 19. Jan 2011, 22:38

HI,

Zunächst einmal auch hier wird Cache MIT e geschrieben... ;)

Dann zu dem was du beschreibst ist ein Multi, es würde ja auch recht wenig Sinn machen Stationen zu haben bei denen man nicht aus einen Grund hinmüsste, oder?
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, ist zwar schön das dich das Cachelegefieber gepackt hat, aber vergrößere doch erstmal deine Cachefunde auf min 50, dann hast du schön viele Beispiele wie man einen guten Cache legt und bestimmt auch ein paar dabei wie man ihn nicht legen sollte, was leider oft von solchen gelegt wird, deren Funde nicht sehr hoch waren.

Gruß
Spline1
Bild

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Bredenbeck : Erster Multi

Beitrag von imprinzip » Mi 19. Jan 2011, 22:55

Man muss nicht zwangsläufig mindestens so und so viele gelegte Caches nachweisen, um selbst einen eigenen legen zu können. :kopfwand:
Manche schaffen es nicht nach mehreren hundert Gefundenen!
Zu deiner Idee:
Mir gefällt sie ausgesprochen gut, weil sie von der "Technik" her sehr an die gute alte Schnitzeljagd erinnert. Infos für die nächste Station finden oder errätseln.
Du kannst natürlich auch einfache "Abzähl-Stationen" einbauen, an denen du dann Fenster, Zaunslatten, Pflastersteine, Pastorentöchter oder Sesamkörner auf den Bäckerbrötchen zählen lässt ... und alle gesammelten Zahlen dann am Schluss mit einer Formel, in der möglichst noch alle Grundrechenarten enthalten sind, zu den Finalkoordinaten zusammenrechnen lässt - aber so etwas gefällt nicht Jedem...

Der Hinweis, selbst seine Schatztruhe voller Erfahrungen mit gefundenen Caches zu bereichern, ist sicher nicht ganz unrichtig - aber auch nicht zwingend als Voraussetzung zu verstehen. Ich kann 100 Caches finden, bin dann vielleicht aber noch nicht wirklich reicher an Erfahrung.
Besser: wenn du Hilfe/ Ratschläge usw. brauchst, findest du diese hier (in den meisten Fällen) oder noch besser in deiner Region bei Cachern, die schon ne Weile unterwegs sind und schon Erfahrungen mit eigenen Caches gemacht haben und dich "an die Hand nehmen" können.
Dir viel Spaß bei diesem tollen Hobby und viel Erfolg bei deiner ersten "großen" Dose.

Im Übrigen ist es beim Cachen nicht anders als beim Häusle bauen:
3 Kriterien sind wichtig -
Die Lage
Die Lage
Die Lage
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: Bredenbeck : Erster Multi

Beitrag von Guido-30 » Do 20. Jan 2011, 08:10

imprinzip hat geschrieben:Man muss nicht zwangsläufig mindestens so und so viele gelegte Caches nachweisen, um selbst einen eigenen legen zu können. :kopfwand:
Generell hast Du ja nicht Unrecht. Aber die gestellte Frage belegt doch ganz klar, dass es hier einfach an Erfahrung mangelt. Denn das Vorhaben ist doch nichts anderes als ein ganz normaler Multi?!

Also auch von mir der Tipp: Sucht erst mal noch einige Caches. Nur so bekommt ihr auch z.B. ein Gefühl dafür, an welchen Stellen - warum auch immer - die Stationen evtl. nicht so gut platziert sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder