Pathtags, was ist das?

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Benutzeravatar
jhohn
Geomaster
Beiträge: 765
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 11:59
Wohnort: 64853 Otzberg
Kontaktdaten:

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von jhohn » Sa 11. Jul 2009, 20:58


Werbung:
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von ElliPirelli » Sa 11. Jul 2009, 21:35

Und?

Gibt es auch eine Statistik, wieviele tausend Leute noch nie ein Problem mit einer PayPal Zahlung hatten?

Ich hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht, und wer im Ausland Coins oder auch andere Artikel kauft, kann entweder eine Kreditkarte oder PayPal nutzen, oder es eben lassen...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
TH1357
Geomaster
Beiträge: 376
Registriert: So 14. Dez 2008, 11:51
Wohnort: 23701 Eutin
Kontaktdaten:

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von TH1357 » Di 22. Dez 2009, 20:00

wie viel kosten denn die tags
mit Porto
Gruß TH1357 :P Mein Blog
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von ElliPirelli » Di 22. Dez 2009, 20:32

TH1357 hat geschrieben:wie viel kosten denn die tags
mit Porto


$99 plus Versand, internationaler Versand sind $15
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Snoop89
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Osnabrücker Land
Kontaktdaten:

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von Snoop89 » Mi 23. Dez 2009, 08:51

Blöde frage meinerseits (blicke auf der Bestellseite grad nicht ganz durch): Wie viele kriegt man denn dann dafür?
Bei dem Betrag muss es sich ja schon irgendwie "lohnen" (bedeutet in dem Fall, man sollte bestimmt viel rumkommen, damit man die Teilchen auch loswird... und nicht so wenig zum cachen kommen wie ich derzeit)?
Ich habe einfach keine Zeit mich zu beeilen.

Benutzeravatar
moulinsart
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 20:07

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von moulinsart » Mi 23. Dez 2009, 09:14

Für die 99 $ bekommst Du 50 Pathtags.
Du kannst aber auch 100, 150, 200,... bestellen. Wird dann umgerechnet etwas günstiger, da ja nicht jedesmal eine Druckvorlage erstellt werden muss.
Man kann aber auch später noch welche nachbestellen... Immer in 50er Schritten.
Im Moment (Dezember) gibt es ein Weihnachts-Angebot, so bekommst Du das Starter Kit (50 Stück) sogar für nur 89$.
Und sobald Du sie zum Tauschen freigegeben hast, kannst Du Dich vor Anfragen kaum retten. Ich hatte meinen Tag grade mal drei Tage freigeschaltet, in der Zeit habe ich über 20 Tauschangebote bekommen!
Falls Du also wirklich einen eigenen Pathtag machen lassen willst - ich würde tauschen wollen!!! ;)

moulinsart
Grüsse vom Niederrhein...
Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von ElliPirelli » Mi 23. Dez 2009, 10:04

Snoop89 hat geschrieben:Bei dem Betrag muss es sich ja schon irgendwie "lohnen" (bedeutet in dem Fall, man sollte bestimmt viel rumkommen, damit man die Teilchen auch loswird... und nicht so wenig zum cachen kommen wie ich derzeit)?

"Loswerden" tust Du die Teile auf jeden Fall, sobald Du sie in der Gallerie sichtbar machst und zum Tausch freigibst.
Es gibt eine große tauschwillige Community, die Dir bestimmt Angebote macht.

Wenn Du sie als reine in-Caches-legen-Gegenstände nehmen willst, empfiehlt sich eine Notiz, daß es keine Reisenden sind...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Sandokhan
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Sa 15. Nov 2008, 19:55

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von Sandokhan » Mo 28. Dez 2009, 15:42

Elli hat geschrieben:Es sind keine Reisenden, man braucht sie nicht wieder in einem anderen Cache aussetzen!
OMG :D
Ich hab schon so viele von denen in der mitgenommen, viele haben mir sehr gut gefallen aber ich habe sie immer wie TB's behandelt und noch nie einen behalten sondern immer weiter auf Reisen geschickt! Gut zu wissen :ops:
Bild Bild Bild

---

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von --- » Do 15. Apr 2010, 13:51

Hey, habe gestern einen gefunden und geloggt (Ehrensache).
Wollte den aber weiterreisen lassen.
Gut das ich den Beitrag hier gefunden habe. Jetzt kann ich den Tag guten Gewissens behalten :).
Nette Idee.

Nur das mit dem Tauschen bleibt mir noch verschlossen. Wenn man die verteilt und dann in einem Cache gefunden werden, ist das ja ne schöne Sache. Tauschen ist, naja, nur was für Sammler die eigentlich nciht viel mit Caching zu tun haben, oder?

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Pathtags, was ist das?

Beitrag von ElliPirelli » Do 15. Apr 2010, 15:16

Ryo hat geschrieben:Hey, habe gestern einen gefunden und geloggt (Ehrensache).
Wollte den aber weiterreisen lassen.
Gut das ich den Beitrag hier gefunden habe. Jetzt kann ich den Tag guten Gewissens behalten :).
Nette Idee.
Das ist schön, das freut den Owner, wenn der PT geloggt wird. Und klar darfst Du ihn behalten.
Ryo hat geschrieben:Nur das mit dem Tauschen bleibt mir noch verschlossen. Wenn man die verteilt und dann in einem Cache gefunden werden, ist das ja ne schöne Sache. Tauschen ist, naja, nur was für Sammler die eigentlich nciht viel mit Caching zu tun haben, oder?
Es gibt immer ein paar Enthusiasten, die alles übertreiben müssen.
Da gibt es die Coinsammler, die ihre Reisenden nicht mehr reisen lassen, sondern zu Hause behalten, weil sie sie immer mal ansehen möchten.
Mit denen mußt Du die Pathtagger auch vergleichen. Die meisten von uns haben auch ziemlich große Coinsammlungen.

Beim Pathtags tauschen gibt es aber nicht so die Wertigkeiten, die Coins haben. Die kosten ja alle das gleiche. Von daher ist das Tauschen viel entspannter. Mein Pathtag hat genauso viel gekostet, wie der des Anderen.

Das Sammeln zu hinterfragen ist also eher sinnlos. Warum sammelt jemand Briefmarken? Auch noch abgestempelte? Oder Bierdeckel, Murmeln, Glasfiguren oder was man sonst so alles sammeln kann?

Die Pathtagger sind in der Regel alles Cacher. Jedenfalls ergab dies eine Umfrage im Pathtagforum.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder