Wie sag ich es dem Zoll?

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Starglider » Sa 6. Nov 2010, 13:51

Meine erste Pathtags-Sendung ist natürlich beim Zoll gelandet.

Und wie es scheint hat man beim Versand nicht viel Zeit damit vergeudet die Sendung ordentlich zu deklarieren.
Wahrscheinlich hat man beim Darmstädter Zollamt auch noch nie mit den Dingern zu tun gehabt.

Jetzt will der Zoll einen Nachweis über den Kaufpreis. OK, die Paypal-Rechnung kann ich ausdrucken.

Schwieriger wird der Punkt
Rechnung (zweifach; allgemein verständliche Warenbezeichnung in deutscher Sprache)

Eine Rechnung in dem Sinn gab es ja vom Geocoinshop nie, nur eine E-Mail in der zwar ein Preis steht (aber keine Währung) und eine Stückzahl aber keine Produktbezeichnung. :kopfwand:

Und die "allgemein verständliche Warenbezeichnung in deutscher Sprache" - Öhmmm....

Wer hat die Prozedur schon mal durchgemacht und welche Dokumente habt ihr vorgelegt?

Es wäre sicher auch hilfreich die für Pathtags passende Zolltarif-Nummer zu wissen.
Zuletzt geändert von Starglider am Sa 6. Nov 2010, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Werbung:
Benutzeravatar
Marcel123
Geomaster
Beiträge: 498
Registriert: Mo 10. Dez 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Marcel123 » Sa 6. Nov 2010, 13:54

PayPal-Beleg ausdrucken, die Email vom Pathtags.com ausdrucken. Deutsche Warenbezeichung: Einkaufswagenchips - ENDE
NUR TOTE FISCH SCHWIMMEN MIT DEM STROM...

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von adorfer » Sa 6. Nov 2010, 14:32

Ich kenne den Zoll bislang deutlich pragmatischer als allgemein vermutet.
Wobei ich annahme, dass die bei Warenwerten von unter 100€ nicht wirklich Lust haben, sich stundenlang damit zu beschäftigen.
Nimm doch die Zolltarifnummer 95044000 für "Spielkarten", soder wenn sie der Meinung sind, dass das irgendwie doch "mechanisches Gesellschaftsspiel" ist, dann 95049090.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von ElliPirelli » Sa 6. Nov 2010, 19:03

Ich hab bisher nur die PayPal Rechnung ausgedruckt mitgenommen und den Brief, den der Zoll mir schickte.
Das reicht.

Und dann sind es Einkaufswagenchips, Material Nickel.
Je nachdem wie hoch die PayPal Rechnung ist, also ob Du 50 oder 100 oder mehr PTs bestellt hast, kommt dann der Betrag dazu.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2376
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von BlueGerbil » Sa 6. Nov 2010, 19:04

Paypal-Rechnung ausdrucken, damit hast Du den Wert dokumentiert. Ggf. noch den Artikel auf der Website ausdrucken. Hingehen, Karton öffenen, "Spielzeug", gut iss... ich kenne den Darmstädter Zoll nicht, in FfM bin ich recht oft und da tut´s immer die PP- oder Kreditkarten-Abrechnung, Ebay-Auktionsausdruck oder eben Website-Ausdruck und dann fragt Madame "Was´n das...?" - da reichen dann meist irgendwelche Gattungsbegriffe, das wird nie sehr detailliert.

Jurilaris
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 08:54
Wohnort: Niedergebra
Kontaktdaten:

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Jurilaris » Sa 6. Nov 2010, 19:52

Paypal-Rechnung reicht.

Dann wird einem bei und der Wälzer mit den Warennummern hingeworfen und man soll was raussuchen...
Bild

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von adorfer » Sa 6. Nov 2010, 20:43

Jurilaris hat geschrieben: Dann wird einem bei und der Wälzer mit den Warennummern hingeworfen und man soll was raussuchen...
Das kann man doch schon daheim und bequem online.
Dann müssen nämlich die Diensthabenden dort wälzen, ob die rausgeschriebenen Nummern auch richtig sind...
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Starglider » Mo 8. Nov 2010, 15:59

Vielen Dank für die Tipps! Ich habe die Tags heute abgeholt.

Als Zolltarifnummer habe ich 71181090 angegeben. Die ist für Münzen die keine Zahlungsmittel sind und auch sonst nicht besonders wertvoll sind (kein Sammlerwert, keine Schmuckteile, nicht aus Gold oder Silber hergestellt).
Ich hatte ein paar Tags aus meiner "Sammlung" als Beispiele dabei und die Frau war sofort zufrieden mit der Angabe. Sie fragte nur mehrmals nach dem Material - da hätte ich gerne einen Magnet dabei gehabt.

Auf dem Päckchen klebt übrigens eine ausgefüllte CN 22, aber darauf steht der Inhalt wäre "trackable tokens". Wieviele Menschen sich darunter wohl etwas vorstellen können?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Trracer » Mo 8. Nov 2010, 16:18

Token oder Medals ist eigentlich der Allgemeinesprachgebrauch wenn es um eine Sendungsbezeichnung aus dem Ausland geht, nur hat der Zoll das Recht, zur vermuten, dass doch etwas mit Wert versandt wird.
Das Handhaben die Zollämter unterschiedlich, ist natürlich so, dass wenn auf dem CN22 kein Wert angegeben ist oder das Feld gift nicht angekreuzt bzw. man nicht glaubt dass die Ware ein Geschenk ist, du auf jeden Fall zum Zoll musst.

Hier hat sich bewährt: Paypal zweimal ausdrucken, Tarifnummer 8306 ansagen, im Gespräch immer von Medaillien reden, dass Wort Münze für die 5 Minuten aus dem Hirn streichen.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Wie sag ich es dem Zoll?

Beitrag von Starglider » Mo 8. Nov 2010, 16:36

Trracer hat geschrieben:wenn auf dem CN22 kein Wert angegeben
Oh, da ist ein Wert angegeben. Die 100 Tags sind demnach nur 50 USD wert.

Das dürfte auch erklären warum die Pakete manchmal durchgehen.
Ob das Ärger geben kann wenn jemand beim Zoll diesen Betrag mit dem dreimal so hohen Rechnungsbetrag vergleicht?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder