Pathtags in Deutschland?

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Antworten
Rider18
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 25. Jun 2013, 11:07

Pathtags in Deutschland?

Beitrag von Rider18 » Do 1. Sep 2016, 15:44

Hallo Zusammen!

Seit ich vor ein paar Jahren im Internet auf Pathtags gestoßen bin, finde ich die Idee unglaublich cool!

Leider habe ich noch nie einen gefunden oder in der Hand gehabt. Ich habe sowieso das Gefühl, dass die hier in Deutschland leider nicht so wirklich beliebt / bekannt sind, was mich bisher so ein bisschen davon abhält, selbst welche zu bestellen. :/ Wie ist denn eure Erfahrung?

Dann braucht man ja zum Loggen einen Account auf der Pathtag-Seite. Wie war das bei euch? Machen das die Finder eurer Pathtags..?

Ich bin mal gespannt auf eure Erfahrungen rund ums Thema Pathtag!

Viele Grüße!

Werbung:
Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: Pathtags in Deutschland?

Beitrag von BenOw » Do 1. Sep 2016, 17:29

Finde das Prinzip irgendwie lustig. War auch kurz davor, da einzusteigen. Allerdings hat mich nach reiflicher Überlegung dann doch eher der Aspekt "Signatur-Item" daran am Meisten begeistert, also die Nutzung als persönliches "Geschenk" zum Hinterlassen in Caches und bei Events o.ä. Da bin ich dann auf die Woodcoins gekommen, die deutlich günstiger sind.

Die anderen Aspekte der PT wären "Sammelobjekt" und "trackbar", beides auch ganz lustig, aber bei mir eben nicht so im Vordergrund. Wobei es beim "trackbar" schon die Einschränkung gibt, dass sie nicht im Groundspeak'schen Universum existieren und das Tracken für den Normalcacher damit eher unattraktiv ist bzw. diesem nicht einfach möglich ist.

Bei meiner nächsten Woodcoin-Auflage überlege ich, ggf. eine GS-Trackingnummer auflasern zu lassen, dann ist das auch trackbar, aber mit GS-Bordmitteln.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder