ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Geocaches in einer mobilen Kiste

Moderatoren: Longri, hannes!

Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 4802
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von arbor95 » Di 24. Dez 2013, 19:40

ich verstehe nicht, warum hier wieder ein Sonderfall eingebaut wird, statt die Koordinaten entweder gesondert zu speichern, wie bei GC oder GSAK, oder die CB Koordinaten einfach zu ändern und mit einem Merker versehen vor dem Überschreiben zu schützen (wie es beim Import von GSAK und CW ja jetzt schon ist), aber wenn es denn dann sein muss, dann halt so.
Bild

Werbung:
Ging-Buh
Geowizard
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:09

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von Ging-Buh » Di 24. Dez 2013, 23:43

arbor95 hat geschrieben:ich verstehe nicht, warum hier wieder ein Sonderfall eingebaut wird, statt die Koordinaten entweder gesondert zu speichern, wie bei GC oder GSAK, oder die CB Koordinaten einfach zu ändern und mit einem Merker versehen vor dem Überschreiben zu schützen (wie es beim Import von GSAK und CW ja jetzt schon ist), aber wenn es denn dann sein muss, dann halt so.
Wieso Sonderfall??? Alles andere als diese geänderten Koordinaten als Final Waypoint zu speichern wäre für mich ein Sonderfall da es nicht dem ursprünglichen Gedanken von CacheBox entsprechen würde.

CacheBox ist von Haus aus darauf ausgelegt, Mystery-Lösungen über die Final Waypoints zu verwalten und nicht über korrigierte Koordinaten. Dieses Verfahren ist durch und durch in CB integriert. Die Möglichkeit, in CB korrigierte Koordinaten ebenfalls verwalten zu können ist nur als Kompatibilität zu anderen Programmen nachträglich eingebaut worden.

Wenn ich diese in der Webseite von GC geänderten Koordinaten in so einem Final Waypoint speichere dann brauche ich keinerlei Merker oder sonst was um sicherstellen zu können dass diese Koordinaten durch irgendwas anderes überschrieben werden. Das schlimmste was hiermit eben passieren könnte ist dass ich auf einmal 2 Finals habe falls ich parallel zu der Lösung in der Webseite auch in CB einen Final anlege. Das würde ich aber immer noch besser finden als wenn CB sich entscheiden müsste, eine dieser beiden Informationen zu löschen oder zu ignorieren.
Grüße aus Bayern
Hubert

Bild

Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 4802
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von arbor95 » Mi 25. Dez 2013, 00:12

da hatte ich dann wohl was falsch verstanden.
Bild

cacheboxer
Geomaster
Beiträge: 821
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:31

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von cacheboxer » Mi 25. Dez 2013, 10:52

arbor95 hat geschrieben:ich verstehe nicht, warum hier wieder ein Sonderfall eingebaut wird, statt die Koordinaten entweder gesondert zu speichern, wie bei GC oder GSAK, oder die CB Koordinaten einfach zu ändern und mit einem Merker versehen vor dem Überschreiben zu schützen.
Werden leider nicht vor dem Überschreiben geschützt: Issue #802...

Ich persönlich fände separate korrigierte Koordinaten auch besser, da intuitiver, performanter, sicherer, kompatibler - kann aber aber auch gut mit der Final-Variante leben, da ich die korrigierten Koordinaten auf der Website nicht nutze. Wäre halt nur schön, wenn "meine" Koordinaten geschützt wären.
Mein Benutzername ist mangels Phantasie entstanden. Ähnlichkeiten mit den Namen genialer Softwareprodukte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Benutzeravatar
Longri
Geowizard
Beiträge: 2964
Registriert: So 23. Jan 2011, 09:39
Ingress: Enlightened
Wohnort: Berlin

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von Longri » Mi 25. Dez 2013, 14:43

Hi Hubert,
wenn du hier schon den API Check bearbeitest, kannst du auch ferhindern, dass die Koordinaten auf Null gesetzt werden, wenn der Cache archiviert wurde.

Ich sitze gerade unter Palmen und wollte die Letzten Logs eines Caches nach laden und schwubs war er nicht mehr im Tropical Island sondern mitten im Meer.

Gruß Andre
I have lost my mind, but, that´s OK, I have marked it with a waypoint. Oh-Oh, LOW BATTERY

KoiMuggele
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 15:30

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von KoiMuggele » Mi 25. Dez 2013, 18:18

Ja ist denn heut schon Weihnachten? :D

Wenn das Thema mit den bei GC eingetragenen corrected coordinates gelöst werden könnte, wäre das das schönste Weihnachtsgeschenk! :gott: :gott: :gott:

Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft mir im Feld bei einem API-Import die Koordinaten überschrieben worden sind, obwohl ich das Verhalten doch eigentlich kenne... :ops:

Jetzt aber erst einmal frohe Festtage - genießt sie, ihr habt sie euch verdient!

Ging-Buh
Geowizard
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:09

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von Ging-Buh » Mi 25. Dez 2013, 19:11

cacheboxer hat geschrieben:Werden leider nicht vor dem Überschreiben geschützt: Issue #802...
Ja, dieses Problem ist erstmal was ganz anderes. Dies würde erstmal durch das was ich hier beschrieben habe nicht automatisch gelöst werden. Hier geht es um geänderte Koordinaten die nicht als Final Waypoint eingetragen wurden sondern bei denen die Cache-Koordinaten überschrieben wurden.
Wie hier schon mehrfach beschrieben wurde besteht hier einfach das Problem dass hier in einen Speicherbereich (die Cache-Koordinate) von mehreren Stellen verschiedene Koordinaten eingetragen werden sollen. Wie soll hier das System automatisch sicher erkennen wann die Koordinaten aktualisiert werden sollen und wann nicht.

Da ich selbst weder mit GSAK noch mit anderen Programmen arbeite die mit Corrected Coordinates arbeiten kann ich dieses Problem nicht nachvollziehen und habe auch auf Anhieb keine Idee wie dies gelöst werden könnte. Ein Eintragen der Mystery-Lösungen als Final Waypoint würde die Gefahr des Überschreibens minimieren, wird aber vermutlich beim Import von z.B. GSAK nicht funktionieren.
Longri hat geschrieben:Hi Hubert,
wenn du hier schon den API Check bearbeitest, kannst du auch ferhindern, dass die Koordinaten auf Null gesetzt werden, wenn der Cache archiviert wurde.

Ich sitze gerade unter Palmen und wollte die Letzten Logs eines Caches nach laden und schwubs war er nicht mehr im Tropical Island sondern mitten im Meer.

Gruß Andre
Mach ich gerne, ist mir auch schon des öfteren passiert...
Grüße aus Bayern
Hubert

Bild

Benutzeravatar
klausundelke
Geowizard
Beiträge: 1210
Registriert: Sa 17. Sep 2005, 21:41

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von klausundelke » Mi 25. Dez 2013, 19:16

Ging-Buh hat geschrieben:Mach ich gerne, ist mir auch schon des öfteren passiert...
:shocked: ... hab ich was verpasst?
Warum sucht Ihr denn ständig nach archivierten Dosen?
Es gibt doch genug die online sind :???:
Bild

=== Hier könnte Ihre Werbung stehen ===

Benutzeravatar
Longri
Geowizard
Beiträge: 2964
Registriert: So 23. Jan 2011, 09:39
Ingress: Enlightened
Wohnort: Berlin

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von Longri » Mi 25. Dez 2013, 19:19

Bei dem wollte ich einfach nur wissen, was mit ihm passiert ist, weil ich ihn schon vor einem Jahr gefunden hatte.
I have lost my mind, but, that´s OK, I have marked it with a waypoint. Oh-Oh, LOW BATTERY

cacheboxer
Geomaster
Beiträge: 821
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:31

Re: ACB: Mysteries und Koordinatenübernahme

Beitrag von cacheboxer » Do 26. Dez 2013, 09:22

Ging-Buh hat geschrieben:
cacheboxer hat geschrieben:Werden leider nicht vor dem Überschreiben geschützt: Issue #802...
Ja, dieses Problem ist erstmal was ganz anderes. Dies würde erstmal durch das was ich hier beschrieben habe nicht automatisch gelöst werden. Hier geht es um geänderte Koordinaten die nicht als Final Waypoint eingetragen wurden sondern bei denen die Cache-Koordinaten überschrieben wurden.
Wie hier schon mehrfach beschrieben wurde besteht hier einfach das Problem dass hier in einen Speicherbereich (die Cache-Koordinate) von mehreren Stellen verschiedene Koordinaten eingetragen werden sollen. Wie soll hier das System automatisch sicher erkennen wann die Koordinaten aktualisiert werden sollen und wann nicht.
Das Thema haben wir eigentlich schon diverse Male durchdiskutiert. Schnelle Lösung: Behandelt die Corrected Coordinates aus einer GPX wie per "Edit Cache" korrigierte Koordinaten - die werden nämlich geschützt...
Wenn man's richtig gut machen will, speichert man Listingkoordinaten und korrigierte Koordinaten separat und merkt sich, wo die korrigierten Koordinaten herkommen. Die Quelle der korrigierten Koordinaten bekommt eine Rangfolge nach der Nähe zum Anwender:

1. Manuell in ACB geänderte Koordinaten
2. Aus GPX importierte Koordinaten, denen Original Coordinates mitgegeben wurden (GSAK und Kompatible)
3. API Corrected Coordinates

Höherwertige korrigierte Koordinaten überschreiben niederwertige, niederwertige lassen höherwertige unangetastet. Beispiel: Jemand hat auf der Website einen Mystery gelöst und importiert Caches per API: Da noch keine korrigierten Koordinaten hinterlegt sind, werden die API Corrected Coordinates eingetragen. Im Feld bemerkt man einen Zahlendreher, korrigiert die korrigierten Koordinaten manuell - beim nächsten Import API-Import werden die korrigierten Koordinaten nicht überschrieben, da die Quelle "manuell" höherwertig ist, als die Quelle "API Corrected Coordinates".

Diese Lösung könnte parallel zur Lösung "Final-Wegpunkt" existieren oder diese Variante auch ganz ersetzen: Sie ist intuitiver (man muss nicht nach nachlesen/nachfragen wie man in ACB Mysteries löst), sie ist performanter (es müssen nicht alle Wegpunkte durchgeflöht werden), sie ist kompatibler (GSAK, die Website, andere Programme arbeiten auch mit einem separaten Feld), sie ist sicher (kein Datenverlust mehr), sie misst einem Wegpunkt keine Bedeutung bei, die er nirgendwo sonst hat.

Wenn vorhanden, würde ACB immer die korrigierten Koordinaten verwenden. Wenn man doch mal die Listingkoordinate braucht, wäre sie per Copy&Paste verfügbar.
klausundelke hat geschrieben:
Ging-Buh hat geschrieben:Mach ich gerne, ist mir auch schon des öfteren passiert...
:shocked: ... hab ich was verpasst?
Warum sucht Ihr denn ständig nach archivierten Dosen?
Es gibt doch genug die online sind :???:
Wenn nur die Dose weg ist, bleibt ein Lost Place doch ein Lost Place, eine Sehenswürdigkeit bleibt eine Sehenswürdigkeit, ein schönes Plätzchen bleibt ein schönes Plätzchen. Ich darf an die Präambel der Guidelines erinnern:
briansnat hat geschrieben:When you go to hide a geocache, think of the reason you are bringing people to that spot. If the only reason is for the geocache, then find a better spot.
Dosen, die in diesem Sinne gelegt wurden, bleiben gerne auch mal nach der Archivierung in der Datenbank.
Mein Benutzername ist mangels Phantasie entstanden. Ähnlichkeiten mit den Namen genialer Softwareprodukte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder