Offline Karten in Cachebox

Geocaches in einer mobilen Kiste

Moderatoren: Longri, hannes!

Antworten
Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 4671
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Offline Karten in Cachebox

Beitrag von arbor95 » Fr 7. Jul 2017, 10:18

Offlinekarten werden in rechteckigen Teilbildern (Kacheln, tiles) zur Verfügung gestellt.
Es gibt verschiedene Verfahren zur Erstellung und zur Verfügungstellung (Adressierung) dieser Teilbilder.
Es gibt im wesentlichen 2 Verfahren:
wms-server (https://de.wikipedia.org/wiki/Web_Map_Service) Adressierung mit Koordinaten
und
tileserver (https://de.wikipedia.org/wiki/Web_Map_Tile_Service) Adressierung mit Teilenummern.

Die ersteren kann Cachebox nicht bedienen, aber es gibt genügend Server, die Kacheln zur Verfügung stellen.
Um diese geht es bei den Usermaps.
Die Nummer einer Kachel wird aus den 3 Werten x, y, z berechnet.
(Es gibt verschiedene Verfahren der Nummerierung und wie man dazu x, y, und z bestimmt. OSM und Google verwenden das selbe Verfahren, Microsoft/Bing-maps ein anderes. In Cachebox ist das Verfahren von OSM/Google eingebaut.)
Diese müssen den Tileservern mitgeteilt werden.
Das geschieht beim Webseitenaufruf über die Webadressse.
Wo in der Webadresse x, y oder z angegeben wird, hängt vom Tileserver ab.

Es gibt viele, viele verschiedene Tileserver im Web, z.B. siehe unter http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tileserver .
Natürlich sind nicht alle Tileserver - Adressen im Cachebox implementiert (eigentlich nur mapnik und opencyclemap).
Wenn du also Karten eines nicht in Cachebox integrierten Tileservers haben möchtest, z.B. Google Hybrid, dann bietet Cachebox mit den Usermaps jetzt eine weitere Möglichkeit, neben der Definition über bsh-Dateien, dies zu tun.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 4671
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: Offline Karten in Cachebox

Beitrag von arbor95 » Fr 7. Jul 2017, 10:43

Definition eines Tileservers in Cachebox (usermap1 und usermap2):
{JPG}{name:Wie du willst}http://url{3}_fuer{x}_ein{y}_Teil{z}.

z.B.:
{JPG}{name:ESRI World_Imagery}http://services.arcgisonline.com/ArcGIS ... {z}/{y}/{x}
oder
{JPG}{name:gh}http://server{3}.gh.com/?x={x}&y={y}&z={z}

{JPG}
Optional. Das Teil wird mit der Erweiterung .jpg gespeichert.
Andere Werte {PNG} oder weglassen(default=speichere mit .png)

{name:Ein Name}
Optional (default=UserMap1). "Ein Name" wird zur Auswahl im Kontextmenü der Karte angezeigt und die Kacheln werden in diesem Verzeichnis gespeichert.

{3}Optional. Es wird durch eine Zufallszahl zwischen 0 und 3 ersetzt.
Andere Werte {0}, {1}, {2} oder weglassen (Es wird dann immer der selbe Server aufgerufen)

Notwendig ist {x} und {y}. Es wird im Cachbox durch die Teilebenummerung ersetzt.

Notwendig ist {z}. Es wird im Cachebox durch den Zoomfaktor ersetzt.
Bild

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1571
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: Offline Karten in Cachebox

Beitrag von Teleskopix » Fr 7. Jul 2017, 11:40

Danke für die Umsetzung.
WMS ist die alte Technik, TMS der Nachfolger. Die WMS-Server werden immer weniger und durch TMS ersetzt. Daher ist es auch nicht notwendig WMS noch einzupflegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder