Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

BahnCaches ich glaub es nicht

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
TMC
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 01:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von TMC » So 23. Dez 2007, 22:38

radioscout hat geschrieben:... Wer einen Wiesenfred länger erhalten will, muß alle 89 Tage etwas schreiben.
Oder die Historsche Bedeutung »einklagen«. :wink:
Bild My post is my castle. Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
TMC
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 01:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von TMC » So 23. Dez 2007, 23:30

*** hat geschrieben: ... Diktatur ...
Das Wort ist mir zur bedeutungsschwer. Ein Kriterium der Diktatur ist immerhin, dass Mensch ihr nicht oder nur schwerlich entkommen kann.

Bei einem Hobby, kann aber jeder frei entscheiden, welchem Forum er »frönt« - oder sportlich gesehen, kann jeder selbst seinen Verein wählen - oder kommerziell betrachtet, wählt er den (für sich) besten Dienstleister.
Bild My post is my castle. Bild Bild

geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 » Mo 24. Dez 2007, 00:13

tituz hat geschrieben: ...
Anhaltender Protest wäre auch völlig in Ordnung. Sind genug dieser Meinung, besteht die Chance auf Änderung. Wenn nicht, verläuft es im Sand...

Aber dann an der richtigen Stelle: GC.com.
Das ist hier genau die richtige Stelle, denn das Problem sind nicht die Guidelines, sondern deren sinnfreie Interpretation durch einige unserer Reviewer. Und ich bin sicher, dass die Adressaten hier mitlesen.
tituz hat geschrieben: Nicht immer wieder aufkommendes Geheule im Forum. Mitlerweile dürfte doch wirklich jeder mitbekommen haben, was da läuft.
siehe letztes Posting von moenk. Da unter den Reviewern offensichtlich alles andere als Einigkeit in diesem Punkt herrscht, halte ich das ständige Gejammere und Geheule sogar für ein wirksames Mittel.

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Mo 24. Dez 2007, 00:20

radioscout hat geschrieben:
The Hawks hat geschrieben: Schade, der Thread auf der Wiese hier im Forum ist verschwunden. B[...]
Nach 90 Tagen Inaktivität werden Freds auf der Wiese automatisch gelöscht.
Das ist bekannt und nicht böse. Wer einen Wiesenfred länger erhalten will, muß alle 89 Tage etwas schreiben.
Normale Threads haben nur eine Erhaltungsdauer von 30 Tagen bei Inaktivität, keine 90 Tage.

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Mo 24. Dez 2007, 01:26

radioscout hat geschrieben:
The Hawks hat geschrieben: Schade, der Thread auf der Wiese hier im Forum ist verschwunden. B[...]
Nach 90 Tagen Inaktivität werden Freds auf der Wiese automatisch gelöscht.
Das ist bekannt und nicht böse. Wer einen Wiesenfred länger erhalten will, muß alle 89 Tage etwas schreiben.
@radioscout:
Das beweist mal wieder, dass du nicht ein einziges Mal den Mund halten kannst. Erstens weiß ich das selber, zweitens war es ein Scherz (das zeigt das Smiley dahinter, das du im Zitat grazil entfernt hast) und drittens solltest du dich aus diesem Thema - nach deiner mehr als beeindruckenden Show in meinen alten Threads - besser raushalten.

@Rest:
Wundert euch nicht. Seit radioscout grundsätzlich auf der Seite der Reviewr war und zu allem seinen Senf dazu geben musste, habe ich sowas wie eine Allergie.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 24. Dez 2007, 01:38

Tut mir Leid, daß ich Deine Frage ernstgenommen und beantwortet habe.
Das Zitat habe ich nach dem "B" abgeschnitten und damit den Smilie entfernt, weil ich persönliche Anfeindungen nicht gerne wiederhole.

Wie kommst Du zu der falschen Annahme, daß ich grundsätzlich auf der Seite der Reviewer stehe?
Meine kritischen Bemerkungen zu zurückgezogenen Cachefreigaben und zur verschärften Anwendung der Cache-density-Regel hast Du nicht gelesen?

Und das ich die Cache-density-Regel für überflüssig halte, ist Dir auch entgangen? (Das ist natürlich keine Entscheidung der Reviewer)
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Mo 24. Dez 2007, 10:51

radioscout hat geschrieben: Wie kommst Du zu der falschen Annahme, daß ich grundsätzlich auf der Seite der Reviewer stehe?
Meine kritischen Bemerkungen zu zurückgezogenen Cachefreigaben und zur verschärften Anwendung der Cache-density-Regel hast Du nicht gelesen?

Und das ich die Cache-density-Regel für überflüssig halte, ist Dir auch entgangen? (Das ist natürlich keine Entscheidung der Reviewer)
Man könnte fast sagen: Eins zu null für dich. Ich habe diese Aussagen tatsächlich nicht gelesen. Aber nun lass mich mal aus unserem alten Thread zitieren ...
radioscout im Blauen hat geschrieben: Absolutely right. A minimal distance of 150 ft to railways should be mandatory for every cache in any country.
radioscout im Blauen hat geschrieben: No part of a railway station is indented to be used as a hiding place for a geocache.
Schade, dass der Thread im Grünen weg ist. Da hätte ich noch so allerhand zitieren können. Wer jetzt noch weiß, woran er bei dir ist, der sollte einen Orden bekommen.

[edit] Natürlich bezihen sich die beiden Zitate nicht auf die Cache-Density. Aber du stehst dabei auf der Seite der Reviewer, und im Grünen schriebst du in meinem Thread, dass die Guidelines als Regelwerk für Geocaches unerlässlich sind und sich jeder pinibel daran halten sollte.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 24. Dez 2007, 13:40

Wo ist das Problem?
Die Guidelines sind erforderlich und sie sind einzuhalten. Was anderes ist auch kaum möglich und Tricks führen nur zu härteren Kontrollen.
Trotzdem bin ich nicht mit allen Punkten der Guidelines einverstanden.

Und "auf der Seite der Reviewer" klingt ja fast so, als währen User und Reviewer prinzipiell Gegner.

Ich halte auch die StVO für erforderlich, bin aber trotzdem der Meinung, daß Tempolimits und Parkverbote unnötig sind.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Mo 24. Dez 2007, 23:48

Naja, ich habe eh keine Lust mich zu zoffen ...

Belassen wir's erstmal bei einem frohen Fest und einem guten Rutsch, vielleicht bringt das mehr :)

-nik

Menkinger-Familycacher
Geomaster
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 11:57
Wohnort: Menkingen

Beitrag von Menkinger-Familycacher » Do 3. Jan 2008, 22:52

Hatte das zwar schon in einem anderen Thread geschrieben aber hier noch mal:



Und das die Reviewer Ihren Job doch nicht ganz so ernst nehmen habe ich erst vor kurzen selber erfahren, war an einem Tradi, um an Ihn zu gelangen müssen ca. 80% der Cacher eine Bahnlinie überqueren, der Cache selber liegt oben an der Eisenbahnbrücke 1,50 Meter neben dem Gleisbett entfernt. Die Züge rauschen mit vollem Karacho an einem vorbei, selbst auf der Google-Earth Map sieht man wo der Cache liegt.

Sieht also so aus, dass wenn ein Reviewer einen schlechten Tag hat, kannst Du alles machen und der Cache wird nicht puplished. Durfte er ein Bier mehr trinken, geht wohl alles.
»Wer immer nur tut, was er schon kann, der bleibt immer nur das, was er schon ist.« *Henry Ford

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder